IBM stellt neue Mitarbeiter ein

Diskutiere IBM stellt neue Mitarbeiter ein im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Der Konzern IBM plant bis zum Ende des Jahres 18.000 neue Arbeitsplätze einzurichten. Im Januar war von etwa 15.000 die Rede gewesen. Zwei Drittel der ...



 
  1. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #1
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard IBM stellt neue Mitarbeiter ein

    Der Konzern IBM plant bis zum Ende des Jahres 18.000 neue Arbeitsplätze einzurichten. Im Januar war von etwa 15.000 die Rede gewesen.
    Zwei Drittel der neuen Jobs sollen außerhalb der USA eingerichtet werden, so das Wall Street Journal. Damit beschäftigt IBM die höchste Anzahl von Mitarbeitern seit 1991; damals waren mit 344.000 noch 14.000 mehr Jobs vorhanden.

    IBM reagierte so auf seine derzeitig gute Lage im Computer- und Dienstleistungsmarkt. Erst im Juli war das Quartalsergebnis deutlich besser als erwartet ausgefallen. Nun gehe man davon aus, dass die Nachfrage auch weiter anhält.

  2. Standard

    Hallo BassBoXX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #2
    Junior Mitglied Avatar von JackD7

    Standard

    ausserhalb der USA = INDIEN ...
    nur so am rande, was hier als "tolle nummer" verkauft wird, is doch eher nen bischen nachteilig...

    cheers,

    jack

  4. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #3
    Volles Mitglied Avatar von dsquared

    Standard

    hi,

    diese nachricht is doch ma was erfreuliches... sonst hoert man doch nur von entlassungen... damit werden doch auch indirekt die arbeitsplaetze in den westlichen industriestaaten gehalten...

    ausserdem sollten wir uns freuen das entwicklungslaender und schwellenlaender net nur als unsere kaffee und reislieferanten fungieren duerfen sondern auch richtige arbeit verrichten duerfen...

    cu

    dsquared

  5. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #4
    Junior Mitglied Avatar von JackD7

    Standard

    Zitat Zitat von dsquared
    hi,

    diese nachricht is doch ma was erfreuliches... sonst hoert man doch nur von entlassungen... damit werden doch auch indirekt die arbeitsplaetze in den westlichen industriestaaten gehalten...
    falsch, durch solche arbeitsplaetze in niedriglohnlaendern werden in den industriestaaten mitarbeiter abgebaut... sonst macht es ja auch keinen sinn... aus unternehmerischer sicht...

    ausserdem sollten wir uns freuen das entwicklungslaender und schwellenlaender net nur als unsere kaffee und reislieferanten fungieren duerfen sondern auch richtige arbeit verrichten duerfen...
    cu
    dsquared
    ja, freuen wir uns zusammen beim arbeitsamt auffem flur... mal im ernst, leben wir in der gleichen welt ? ich kann mich ueber nichts freuen, wo hier arbeitsplaetze fuer abgebaut werden...

    cheers,

    jack

  6. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #5
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    ich sehe es auch als verlagerung der arbeitsstellen in niedriglohnländer an (Indien, China)
    machen doch fast alle großen konzerne schon so
    die gehälter der manager müssen schließlich gesichert werden :mad:

  7. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #6
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Tja,

    mich würde interessieren, wieviele der neuen Mitarbeiter in den Entwicklungsländern sich denn einen IBM-Computer mit ihrem Gehalt leisten könnten, mal abgesehen davon, dass es hier auch kaum einer kann.

    Was viele Manager auf lange sicht noch nicht verstehen, durch solche Aktionen graben die sich ihren eigenen Boden ab.

    Henry Ford hat es damals richtig erkannt, er baute seine Tin-Lizzy so günstig, dass auch seine Arbeiter sich welche leisten konnten und damit die auch wieder kaputt gehen und man sich eine neue kaufen muss, hat er seinen Arbeitern den Urlaub erhöht. Der alte Ford aus dem Land des Superkapitalismus hat es richtig erkannt, die eigenen Arbeiter sind auch indirekt die eigenen Kunden und jeder entlassenen Arbeiter ist am Ende auch indirekt ein Kunde weniger. Klingt sehr Kommunistisch, ist aber auch aus kapitalischter sichtweise auf Lange sicht die einzige Dauerhafte überlebensstrategie.

    MFG hajo23

  8. IBM stellt neue Mitarbeiter ein #7
    ray
    ray ist offline
    Mitglied Avatar von ray

    Standard

    Du hast mich auf den Kern des Problems hingewiesen. Der Haken an der Sache ist aber, dass es den Managern im Grunde egal sein kann, ob die Mitarbeiter kaufkräftig bleiben. Denn selbst wenn das Unternehmen in Schwierigkeiten ist, sacken sie eben trotzdem die fetten Gehälter ein. Und werden sie entlassen, gibt es eben noch eine dicke Abfindung. (Siehe Mannesmann-Orgie und das von Steuergeldern finanzierte Gerichtsverfahren.) Und die Privatunternehmen, wo Geschäftsführer mit einem wesentlichen Teil ihres eigenen Vermögens haften oder noch so etwas wie moralische Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern verspüren, gibt es auch immer weniger. Der Mittelstand hat ganz schwere Probleme. Es geht nur um Zahlen und die kurzfristige Befriedigung der Gier. So langfristig wie Du denkt in den oberen Stockwerken der Kapitalgesellschaften keiner mehr. (Hast Du das „Victory-Zeichen“ und das fette Grinsen Ackermanns von der Deutschen Bank nach der Urteilsverkündung gesehen?) Es sei denn, man bekommt für eine „gute Tat“ staatliche Zuschüsse. Außerdem müßten dann alle oder die Mehrheit der Unternehmensleitungen weltweit so denken wie Du. Nur leider ist die Vernunft eine seltene Perle in den Köpfen von Raubtierkapitalisten.

    Der Teufel ******t eben immer noch auf den dicksten Haufen.

    MfG


IBM stellt neue Mitarbeiter ein

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.