Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen

Diskutiere Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Originalansicht: Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen Viele Technikbegeisterte haben sich vielleicht schon von Intels Skylake-Plattform Prozessoren mit ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
 
  1. Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen #1
    Super-Moderator Avatar von maniacu22

    Mein System
    maniacu22's Computer Details
    CPU:
    Intel® Core™ i5-3570K @ 4GHz
    Mainboard:
    ASRock Z77 Extreme6
    Arbeitsspeicher:
    4x 8GB Crucial Ballistix DDR3L-1600 CL8 VLP
    Festplatte:
    250 GB Crucial MX200; 500 GB Samsung Evo; 3 TB Seagate Constellation CS; 2x 1TB Samsung Spinpoint
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Monitor:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! E10 750W
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64Bit
    Laufwerke:
    LiteOn eUAU108-11

    Standard Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen

    Originalansicht: Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen

    Viele Technikbegeisterte haben sich vielleicht schon von Intels Skylake-Plattform Prozessoren mit mehr als den üblichen vier Kernen im Konsumer-Bereich erhoft, was dann allerdings nicht eingetreten ist. Dies könnte nun bei der kommenden Connonlake-Architektur der Fall sein, allerdings wird das noch bis zur zweiten Jahreshälfte 2017 dauern


    -intel.jpg


    Der Chiphersteller Intel hat sich bisher im Consumer-Bereich der Prozessoren stark zurück gehalten, was die Vergabe von mehr als vier physischen Rechenkernen betrifft. Während die Core i5-Prozessoren seit mehreren Generationen mit zwei bis vier physischen Rechenkernen sowie ohne Hyperthreading auskommen mussten, konnten die Consumer-Prozessoren der i7-Reihe zwar mit Hyperthreading - sprich die Erstellung weiterer virtueller Rechenkerne - aufwarten, mussten allerdings seit der ersten Intel-Core-Generation (Nehalem) mit vier Rechenkernen auskommen.

    Einzig die Nutzer der High-End-Plattformen, welche 2010 mit Gulftown und sechs Rechenkernen begannen und aktuell mit dem X99-Chipsatz auf dem Sockel LGA 2011v3 Anwendung finden, dürfen mit sechs und mittlerweile mit acht vollwertigen Rechenkernen sowie Hyperthreading aufwarten. Auch die Server-Prozessoren der Xeon-Familie konnten bisher von mehr als vier Rechenkernen profitieren, welche allerdings nicht für den Consumer-Bereich gedacht sind.

    Aufgrund dieser Entwicklung werden immer mehr Stimmen laut, dass Intel bezüglich der Prozessor-Entwicklung auf der Stelle trete, da die neuen Skylake-Prozessoren zwar deutlich effizienter als seine Vorgänger arbeitet, der Leistungszuwachs aber so geringfügig ist, dass viele Hardware-Begeisterte keinen Sinn in einem Upgrade sehen.

    Wie die Kollegen von Fudzilla jetzt von einem Intel-Mitarbeiter in Erfahrung gebracht haben wollen, sollen die Skylake-Nachfolger - welche auch als Cannonlake bezeichnet werden - sowohl mit vier, sechs oder auch acht Rechenkernen auch in den Consumer-Markt kommen. Während die aktuellen Broadwell- Skylake- und auch die für Juli 2016 erwartete Kaby-Lake-Prozessor-Generation noch in einer Strukturbreite von 14 Nanometern gefertigt werden, soll Cannonlake die erste Generation mit einer 10-Nanometer-Fertigung sein, auf welche wir noch mindestens bis zur zweiten Jahreshälfte 2017 warten dürfen.




    Meinung des Autors: Nicht nur ich, sondern auch viele andere User sind der Meinung, dass sich ein Upgrade auf Skylake nicht wirklich lohnt, insofern man schon einen Prozessor ab der Sandy-Bridge-Generation in seinem Rechner werkeln hat. Nicht nur der Leistungszuwachs ist zu gering, sondern auch die aktuellen Preise sind jenseits von Gut und Böse. Nur wem das System abraucht, wer unbedingt die neuen Features wie M.2 benötigt oder einfach nicht weiß wohin mit seinem Geld, rüstet auf die aktuelle Skylake-Generation auf. Ich hatte mir eigentlich 2013 mit den ersten Gerüchten zu Skylake erhofft, dass Intel mit dieser Generation dann doch mal sechs oder mehr Kerne der Consumer-Sparte spendiert, aber leider fehlt es Intel an genügend Druck durch AMD, solche Prozessoren zu veröffentlichen. Benötigt man eigentlich mehr als vier logische Kerne? Wie seht ihr das?

  2. Standard

    Hallo maniacu22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen #2
    Neeliix00
    Besucher Standardavatar

    Standard Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen

    Also neue Technik ist immer toll ganz klar, allerdings muss man einfach mal den Kosten-/ Nutzenfaktor betrachten (und so geht es 90-95% aller Pc Nutzer ergo HighEnd uninteressant wo mit Stoppuhr die tausenstel Sekunde gestoppt wird...) und da schauts nunmal so aus das ich beispielsweise nen über 4 Jahre alten 2500K hab (4 Ghz Oc. bis 4,7 min. noch möglich) und den bekomm ich nicht ausgelastet, dabei laufen Spiele im Hintergrund, bei google sind ÜBER 70 Tabs offen, N Video läuft auf nem zweiten Bildschirm usw... Ne neue sinnvolle Cpu würde mich min 350€ kosten + MB und Ram für effektiv vlt 15% Mehrleistung die ich im Alltag weder merke noch vermisse.

    Vlt. sollte man langsam auf Langlebigkeit setzen, zumal für die Allgemeinheit selbst ein Notebook mit i3 Prozessor und beschnittener Nvidia Gpu schon meist der Hammer ist, bei vielen in meinem Umkreis bemerk ich das.

    Greetz da :-)


Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen

Ähnliche Themen zu Intel Cannonlake: Consumer-Version des Skylake-Erben dürfte endlich mit mehr als vier Kernen kommen


  1. Intels Skylake-Prozessoren kommen ohne integrierten Spannungswandler: Weiterlesen: Intels Skylake-Prozessoren kommen ohne integrierten Spannungswandler



  2. Intel Haswell-E Prozessoren offiziell vorgestellt - 3 Modelle mit 6 und 8 Kernen: Weiterlesen: Intel Haswell-E Prozessoren offiziell vorgestellt - 3 Modelle mit 6 und 8 Kernen



  3. Intel kündigt Haswell-EP mit fünf Modellen und bis zu 18 Kernen an: Weiterlesen: Intel kündigt Heswell-EP mit fünf Modellen und bis zu 18 Kernen an



  4. Intel Haswell-E: Spezifikationen der neuen High-End-CPUs geleaked - Core i7-5960X als neues Flaggschiff mit acht Kernen: Weiterlesen: Intel Haswell-E: Spezifikationen der neuen High-End-CPUs geleaked - Core i7-5960X als neues Flaggschiff mit acht Kernen



  5. Intel Haswell-E: erste Testsamples mit acht Kernen zeigen sich: Weiterlesen: Intel Haswell-E: erste Testsamples mit acht Kernen zeigen sich


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.