Intel® Itanium® 9300 Prozessor erhöht die Messlatte für flexible und skalierbare geschäftskritische Anwendungen

Diskutiere Intel® Itanium® 9300 Prozessor erhöht die Messlatte für flexible und skalierbare geschäftskritische Anwendungen im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; · 80 Prozent der weltweit umsatzstärksten 100 Unternehmen (Global 100) nutzen Intel Itanium Prozessor basierte Server für ihre wichtigsten geschäftskritischen Anwendungen. · Neuer Itanium Prozessor ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Intel® Itanium® 9300 Prozessor erhöht die Messlatte für flexible und skalierbare geschäftskritische Anwendungen #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Intel® Itanium® 9300 Prozessor erhöht die Messlatte für flexible und skalierbare geschäftskritische Anwendungen

    · 80 Prozent der weltweit umsatzstärksten 100 Unternehmen (Global 100) nutzen Intel Itanium Prozessor basierte Server für ihre wichtigsten geschäftskritischen Anwendungen.
    · Neuer Itanium Prozessor steigert im Vergleich zum Vorgänger die Leistung um mehr als das Doppelte. *1
    · Mehr Raum für Wachstum dank bis zu 800 Prozent höherer System Interconnect-Bandbreite, bis zu 500 Prozent mehr Speicher-Bandbreite und bis zu 700 Prozent höherer Speicherkapazität.
    · Verbesserungen für die Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit und Wartung von Prozessor und Plattform unterstützen geschäftskritische Umgebungen
    · Gemeinsame Plattform-Komponenten mit Intel® Xeon® Prozessoren beschleunigen Innovation und bringen den Kunden mehr Effizienz und Flexibilität bei Design und Herstellung


    Feldkirchen, 08. Februar 2010 – Intel hat heute die unter dem Codenamen Tukwila bekannte Itanium® 9300 Prozessor-Serie vorgestellt. Der neue Prozessor steigert im Vergleich zum Vorgänger die Leistung um mehr als das Doppelte und erhöht die Skalierbarkeit sowie Ausfallsicherheit der Itanium-Plattform. Der Gartner Group zufolge wird das Volumen der IT-Daten in den nächsten fünf Jahren um 650 Prozent wachsen, so dass Unternehmen zunehmend leistungsfähige und skalierbare Enterprise-Server benötigen. Der Itanium 9300 Prozessor erfüllt mit seinen zwei Milliarden Transistoren genau diese Anforderung, da er doppelt so viele Kerne wie der Vorgänger (vier statt zwei) und dank verbesserter Intel® Hyper-Threading Technologie acht Threads pro Prozessor bietet. Darüber hinaus liefert der Prozessor eine über 800 Prozent höhere Interconnect-Bandbreite, 500 Prozent mehr Speicher-Bandbreite und eine mehr als 700 Prozent größere Speicherkapazität auf Basis von Standard DDR3-Komponenten.

    80 Prozent der weltweit umsatzstärksten 100 Unternehmen betreiben ihre unternehmenskritischen Anwendungen auf der Itanium-Plattform. Diese Applikationen fordern höchste Verfügbarkeit über alle Plattform-Komponenten hinweg. Der Intel Itanium 9300 Prozessor bietet neue Funktionen für mehr Ausfallsicherheit, höhere Verfügbarkeit und bessere Fernwartung (RAS Remote Access Service) für Prozessor, die Intel® QuickPath Interconnect-Technologie und das Speicher-Subsystem. Die Machine-Check-Architektur des Prozessors koordiniert die Fehlerbehandlung in Hardware, Firmware und Betriebssystem, und verringert so das Risiko der Beschädigung von Daten erheblich und vereinfacht die Wiederherstellung des Systems. Der Intel Itanium 9300 Prozessor enthält die zweite Generation der Intel Virtualisierungs-Technologie für mehr Leistung und I/O-Effizienz. Eine weitere Effizienzsteigerung ermöglicht der Intel® 7500 Chipsatz, der I/O-Geräte direkt virtuellen Maschinen zuordnen kann.

    Prozessor prägt die Zukunft von geschäftskritischen Anwendungen
    „Mit dem Itanium 9300 Prozessor weitet Intel das Moore’sche Gesetz auf geschäftskritische Anwendungen aus”, sagte Kirk Skaugen, Vice President der Intel Architecture Group und General Manager der Data Center Group. „Wir haben für unsere Kunden die Leistung der Itanium Prozessoren erneut mehr als verdoppelt.“

    Zukunftssichere Plattform
    OEM-Systeme auf Basis der Intel Itanium 9300 Prozessor-Familie sind kompatibel zu bestehender Software und liefern große Performance-Verbesserungen, ohne die Software zusätzlich optimieren zu müssen. „Poulson“, so der Codename für den nächsten Itanium-Prozessor, bringt eine fortschrittliche Multi Core-Architektur, verbessertes Hyper-Threading und mehr Befehlsstufen sowie neue Funktionen für mehr Ausfallsicherheit. Poulson und künftige Itanium-Prozessoren sind beim Sockel und beim Binärcode mit heutigen Systemen und Software auf Basis der Intel Itanium 9300 Prozessoren kompatibel. Sie sind so konzipiert, dass sich deren Leistung und Kapazität durch Upgrades von Komponenten ohne Software-Kompilierung steigern lässt. Kunden können daher ihre Systeme für geschäftskritische Anwendungen anpassen und weiter ausbauen.

    Mehrwert durch gemeinsame Komponenten mit Intel® Xeon® Prozessoren
    Die Intel Itanium 9300 Prozessoren und der kommende Intel Xeon Prozessor (Codename „Nehalem EX“) teilen mehrere Plattform-Komponenten. Dazu gehören Intel® QuickPath Interconnect, Intel® Scalable Memory Interconnect, Intel® 7500 Scalable Memory Buffer (zieht Vorteile aus dem Standard DDR3-Speicher) und ein gemeinsamer I/O-Hub (Intel® 7500 Chipsatz). Die gemeinsamen Elemente beschleunigen Innovationen, steigern die Effizienz bei Design und Herstellung über die Intel Xeon und Itanium Plattformen hinweg und erhöhen die Flexibilität beim Kunden. Eine erweiterte Form von Demand Based Switching (DBS) senkt den Stromverbrauch bei geringer Auslastung. Die Intel® Turbo-Boost-Technik passt die Leistung des Prozessors automatisch an die jeweiligen Anforderungen an, steigert sie, wenn nötig, und senkt sie bei niedrigen Anforderungen, um Strom zu sparen.

    Die Preise für die Intel Itanium 9300 Prozessor-Serie reichen von 946 US-Dollar bis 3.838 US-Dollar bei der Abnahme von 1.000 Stück. Die Auslieferung erster Systeme wird innerhalb der nächsten 90 Tage erfolgen.


    1 Quelle sind Ergebnisse der Benchmarks SPECint_rate_base2006* und SPECfp_rate_base2006*, die HP mit einem Itanium® 9350 Prozessor, 1.73 GHz, 24MB L3 Cache erzielt und an SPEC.org gemeldet hat.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Intel® Itanium® 9300 Prozessor erhöht die Messlatte für flexible und skalierbare geschäftskritische Anwendungen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.