Intel läßt die Muskeln spielen

Diskutiere Intel läßt die Muskeln spielen im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Der finanzkräftige Goliath nutzt wieder die grobe Keule um seine Marktposition zu stabilisieren. Angeblich haben verschiedene Unternehmen am Tag des Athlon 64 Launch Anrufe von ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 16
 
  1. Intel läßt die Muskeln spielen #1
    Hardware - Junkie Avatar von Peter

    Standard

    Der finanzkräftige Goliath nutzt wieder die grobe Keule
    um seine Marktposition zu stabilisieren. Angeblich haben verschiedene Unternehmen am Tag des Athlon 64 Launch Anrufe von Intel erhalten. Natürlich kann man nicht von Erpressung reden, wenn Reseller und Systembuilder unter Druck gesetzt werden. Aber großzügige Rabatte, die 50% unter dem Listenpreis liegen, sprechen auch eine eindeutige Sprache.

    Auch die Pakete, die in Verbindung mit Centrino Chipsätzen geschnürt werden, sind finanziell so attraktiv, dass AMD nicht hoffen kann damit konkurrieren zu können. Das heißt im Endeffekt: Egal wie gut ein Prozessor gegen einen anderen in Benchmarks aussieht - der Preis entscheidet. Während Intel auf guten Polstern sitzt und somit völlige Handlungsfreiheit genießt, kämpft AMD um Gewinne.

    Dazu passt auch eine Meldung der amdzome.com nach deren Information DELL keine Opterons in Ihre Server einbauen wird um "Probleme zu vermeiden". Weiter findet Dell, dass die 64-bit Technologie für den Kunden sehr interessant wäre und er auch dahin migrieren will. Dies wäre auch ein Wachstumsmarkt aber noch nicht jetzt sofort - Ähnlichkeiten mit dem Intel Standpunkt zu dem Thema sind unverkennbar. Somit sei klar, dass Intel mehr Einfluss auf die Produktpalette hätte, als Dell selbst.

  2. Standard

    Hallo Peter,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Intel läßt die Muskeln spielen #2
    Volles Mitglied Avatar von MagicTS

    Mein System
    MagicTS's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 940 @ 3,3 GHz
    Mainboard:
    ASUS M3N-HT Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2-1100 G.Skill
    Festplatte:
    250 GB Wester Digital
    Grafikkarte:
    GeForce 9800 GX2
    Soundkarte:
    Creative SoundBlaster X-Fi Xtreme Gamer
    Monitor:
    19'' Iiyama CRT
    Gehäuse:
    Thermaltake Bigtower
    Netzteil:
    535 Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Windows XP Pro SP3

    Standard

    Das ist ja mal wieder typisch Intel, die können Probleme nur mit Geld statt mit Taten lösen. :cn

  4. Intel läßt die Muskeln spielen #3
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Aber trotzem schreibt man "Pakete" anders... :7

  5. Intel läßt die Muskeln spielen #4
    Volles Mitglied Avatar von pepsi

    Mein System
    pepsi's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 3200+
    Mainboard:
    Asus K8V SE Delux
    Arbeitsspeicher:
    MDT 2x1024 PC400
    Festplatte:
    Hitachi 160 GB sata
    Grafikkarte:
    Powercolor ATI X800 Pro
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    SyncMaster 193P TFT 19
    Gehäuse:
    Casetek CS-1018
    Netzteil:
    Enermax 350W
    Betriebssystem:
    Win XP Pro
    Laufwerke:
    LG DVDRAM GSA-4082B

    Standard

    Intel geht unter...


    S.T.I.R.B :cy

  6. Intel läßt die Muskeln spielen #5
    Hardware Freak Avatar von lordrayden99

    Standard

    Tja, der ach so tolle Prozessorgigant Intel hat wohl Angst vor AMD!
    Aber das wird ihnen nix nützen, den selbst eingefleischte intel-Fans müssen zugeben das die kisten immer noch zu teuer sind, von überzogenen gigahertz-Zahlen ganz zu schweigen. Und alle überzeugten AMD-Fans kann man trotzdem nicht locken.

    Intel :cc

  7. Intel läßt die Muskeln spielen #6
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Nichts gegen Intel-CPU´s, die sind wirklich gut... (und natürlich teuer...)

    Aber diese Marktstrategie stinkt zu Himmel - UND egal, ob der Intel am Ende billiger ist als AMD, das Wort heisst "PREIS / LEISTUNG" ... *leistungbeton*

    ... trotzdem... würde der AthlonFX (oder wie auch immer) MEHR Leisten als ein P4, ist die Überlegung trotz Preis - zumindest für Insider - schon groß, evtl. mehr zu investieren...

    "OB" diese Marktstrategie überhaupt zieht, wird sich noch zeigen... :cc

  8. Intel läßt die Muskeln spielen #7
    Foren-Guru Standardavatar

    Mein System
    andi@DT's Computer Details
    CPU:
    C2D T7300
    Mainboard:
    Acer Aspire 5920G
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb Samsung
    Festplatte:
    200GB
    Grafikkarte:
    8600M GT @ 600/450
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    15,4" Widescreen TFT
    Gehäuse:
    Notebook halt :)
    Netzteil:
    k.A.
    3D Mark 2005:
    6672
    Betriebssystem:
    XP & Vista

    Standard

    naja, wenn intel tatsächlich 50% unter liste verkauft und der ändler das dann weitergibt.... ein P4 3ghz um 220€ is net schlecht.

    da intel in zukunft den höheren P4s 1024kb L2 cache spendiert is die strategie sicher net so schlecht - UND sie können es sich leisten.

    geld regiert die welt, wurst wo.

    es is halt ein unterschied ob ich 50% gewinn einfahr oder rote zahlen schreib.

    na wartets mal am was wird...

    p4 3ghz mit 1024kb L2 cache um 220€ - da kann amd vom preis/leistung auch nimmer sooo unbedingt mithalten.

  9. Intel läßt die Muskeln spielen #8
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Kommt dann nur noch drauf an, ob der AMD eben "wesentlich" mehr bringt als der P4... mein 2.8C hat überigens rund 400 Euro gekostet, somit fühl ich mich ein wenig beschissen!


Intel läßt die Muskeln spielen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.