Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger

Diskutiere Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Pressemitteilung vom 22.07.2009 Feldkirchen, den 22. Juli 2009 – Mit den neuen Intel® X25-M Mainstream Solid State Disks bringt Intel heute High-Performance-SSDs auf den Markt, ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 3 von 3
 
  1. Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger

    Pressemitteilung vom 22.07.2009

    Feldkirchen, den 22. Juli 2009 – Mit den neuen Intel® X25-M Mainstream Solid State Disks bringt Intel heute High-Performance-SSDs auf den Markt, die mit einer Strukturbreite von nur 34 Nanometern gefertigt sind und eine Alternative zu herkömmlichen Festplatten in PCs und Notebooks darstellen. Die neue Fertigungstechnik sorgt dabei für eine entscheidend gesteigerte Performance. Da kleinere Transistoren nicht nur schneller schalten, sondern auch günstiger in der Herstellung sind, kann Intel die Preise für die SSDs um bis zu 60 Prozent senken.
    Die neuen Intel® X25-M Mainstream SSDs für Notebooks und PCs basieren auf Multi-Level-Cell (MLC) NAND-Flashspeicher und sind ab sofort mit Kapazitäten von 80 und 160 GByte erhältlich. Da Solid State Disks ohne bewegliche Teile auskommen, bieten sie eine wesentlich höhere Leistung, Stoßfestigkeit und Energie-Effizienz als traditionelle Festplatten (Hard Disk Drives/HDDs) und spielen so insbesondere für die ultraflachen Notebooks eine zentrale Rolle.

    Die Intel® X25-M SSDs im Detail
    Die neuen Intel X25-M SSDs mit 34-Nanometer-Technologie verfügen über eine SATA-Schnittstelle und kommen im gleichen 2,5-Zoll-Formfaktor wie die bisherigen 50-Nanometer-Varianten. Im direkten Vergleich bietet die neue Intel X25-M SSD jedoch schnellere Zugriffszeiten sowie höhere IOPS-Werte (Input/Output-Operationen pro Sekunde) bei Schreibzugriffen: Die Zugriffszeit sinkt um weitere 25 Prozent und liegt jetzt bei nur noch 65 Mikrosekunden. Zum Vergleich: Magnet-basierte Festplatten (HDDs) haben derzeit eine Zugriffszeit von Minimum etwa 4.000 Mikrosekunden. Mit Werten von bis zu 6.600 IOPS bei zufälligen Schreibzugriffen (4K-Blöcke) und bis zu 35.000 Lesezugriffen übertrifft die neue X25-M traditionelle Festplatten, die nur mit einigen Hundert IOPS aufwarten können, bei weitem. So reagieren PCs bzw. Notebooks, die mit der neuen Intel X25-M SSD ausgestattet sind, auf Benutzeraktionen um ein Vielfaches schneller als Rechner mit herkömmlichen Festplatten. Auch im Server- oder Workstation-Einsatz punkten Intels kosteneffiziente X25-M SSDs mit höherer Leistung bei geringerer Energieaufnahme.

    Preise und Kompatibilität zu Betriebssystemen
    Die Großhandelspreise für die neue Intel® X25-M SSD mit 80 GByte Kapazität liegen bei 225 US-Dollar (bei Abnahme von 1.000 Stück), was gegenüber dem Einführungspreis von vor einem Jahr (595 US-Dollar) einer Senkung um 60 Prozent entspricht. Die neue Intel® X25-M SSD mit 160 GByte kostet 440 US-Dollar (bei Abnahme von 1.000 Stück); bei der Markteinführung 2008 waren es noch 945 US-Dollar. Die Intel® X18-M SSD im 1,8-Zoll-Formfaktor wird später im dritten Quartal 2009 ebenfalls als 34-Nanometer-Variante erhältlich sein.
    Die Intel® X25-M SSD ist zu allen Betriebssystemen kompatibel. Zum Erscheinen von Windows 7 im Herbst dieses Jahres plant Intel ein Firmware-Update, das den von Windows 7 unterstützten TRIM-Befehl unterstützt. Zudem ist ein Software-Tool in Vorbereitung, mit dem Endanwender auch unter Windows XP und Windows Vista die Leistung ihrer SSDs optimieren können.
    Weitere Informationen über Intels High-Performance-SSDs Intel® X25-M/Mainstream und Intel® X25-E/Extreme (für Unternehmensanwendungen, Server und Workstations) finden Sie unter www.intel.com/go/ssd.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger #2
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Also ich finde die neuen Intels wirklich attraktiv. Die sequentiellen Schreibraten sind zwar nicht der Burner und täuschen etwas über die eigentliche Leistung hinweg, aber was Random-Write angeht, gibt es wohl derzeit nichts besseres, von der Preis-/Leistung her, da die 80GB-Variante mit den 64er mit Indilinx oder Samsung-Controller mithalten kann.

    Solid State Drives (SSD) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    Im Übrigen ist wohl auch noch eine 320GB-Version für später angekündigt.

    Bleibt zu hoffen, dass die Hersteller der Konkurrenzprodukte reagieren, denn wenn man sich für 64GB endlich mal den 100€ nähert, würde ich wahrscheinlich spätestens zuschlagen.

  4. Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger #3
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Wäre was fürs T61 :)


Intel Solid State Disks (SSDs) - schneller und günstiger

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.