Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor

Diskutiere Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; · Intel skizziert drei wesentliche Elemente seiner „Cloud 2015“ Vision: Eine Welt von verbundenen, miteinander kompatiblen Clouds; automatisierte Übertragung von Software und Ressourcen; Cloud Netzwerke ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor

    · Intel skizziert drei wesentliche Elemente seiner „Cloud 2015“ Vision: Eine Welt von verbundenen, miteinander kompatiblen Clouds; automatisierte Übertragung von Software und Ressourcen; Cloud Netzwerke erkennen PCs und Geräte, führen Anwendungen maßgeschneidert für jeden Client aus, sei es direkt in der Cloud, auf einem Notebook, Smartphone oder einem anderen Gerät.
    · Intel unterstützte die Gründung der Open Data Center Alliance von mehr als 70 weltweit führenden Unternehmen, die Intel auch initiiert hat. Die Alliance erstellt einen Fahrplan für mehr Kompatibilität, Flexibilität und Industrie-Standards bei Cloud Computing und künftigen Rechenzentren. Die Mitglieder der Alliance investieren jährlich mehr als 50 Milliarden US-Dollar in ihre IT.
    · Intel stellt das Intel® Cloud Builders Programm vor. Es bündelt die Ressourcen von 20 der weltweit führenden Hardware- und Software-Hersteller, um Innovationen voranzutreiben und Clouds einfacher bereitzustellen, einzusetzen und zu verteilen.
    · Intel® Xeon® Prozessoren, die bereits in rund neun von zehn Servern zu finden sind, eignen sich dank Funktionen wie intelligenter Energieeffizienz, der Intel® Virtualisierungstechnologie und Intel® Trusted Execution Technologie perfekt für Cloud Computing.


    Feldkirchen, 27. Oktober 2010 – Intel stellte heute in Genf im CERN-Besucherzentrum seine „Cloud 2015“ Vision sowie dazugehörige Initiativen wie die Open Data Center Alliance oder das Intel® Cloud Builders Programm vor. Deren Ziel ist es, die Cloud-basierte Internet-Infrastruktur sicherer, einfacher und kompatibler zu machen. Intels Cloud 2015 Vision hat drei zentrale Elemente: Zum einen eine verbundene Cloud, die es Unternehmen ermöglicht, Daten über interne und externe Netzwerke zu verteilen. Zum anderen eine Cloud, die automatisch die sichere Übertragung von Anwendungen und Ressourcen erlaubt und so die Energieeffizienz in Rechenzentren erheblich verbessert. Und schließlich eine Cloud, die den Benutzer sowie die individuellen Funktionen eines bestimmten Geräts (Notebook, Smartphone etc.) berücksichtigt und für eine optimierte Online-Erfahrung sorgt. Intel wird diese Ziele durch das Erstellen von Software sowie neuen Features für die Intel® Xeon Prozessoren unterstützen. Diese enthalten mit der Intel® Virtualisierungstechnologie und der Intel® Trusted Execution Technologie bereits die Basis für das Cloud Computing von heute.

    Open Data Center Alliance
    Einen Schritt in Richtung Cloud 2015 bildet die Open Data Center Alliance, an deren Entstehung Intel beteiligt war. Die Alliance ist ein Zusammenschluss von mehr als 70 führenden Unternehmen, die jährlich zusammen 50 Milliarden US-Dollar in IT investieren und derzeit Cloud-Forschung und -Projekte umsetzen. Zu den Vorstandsmitgliedern der Alliance gehören unter anderen BMW*, China Life*, Deutsche Bank*, JP Morgan Chase*, Lockheed Martin*, Marriott International*, National Australia Bank*, Shell*, Terremark* und UBS*.

    Die Open Data Center Alliance wird zukünftige Hardware- und Software-Anforderungen definieren, die zu offeneren und kompatibleren Cloud- und Data Center-Lösungen führen. Intel spielt eine beratende Funktion innerhalb der Allianz, deren Anfangs-Mitgliedschaft bewusst auf Anwender-Unternehmen und nicht auf Technologie-Anbieter konzentriert ist. Intel geht mit den Zielen und Visionen der Open Data Center Alliance konform und plant zudem entsprechende Produkte und Lösungen. Intel wird gemeinsam mit seinen Hardware- und Software-Partnern sowie der Industrie offene Standards für Innovationen schaffen, um die nächste Stufe des Internets schneller zu erreichen. Ziel ist es, eine offene, kompatible und sichere Cloud zu schaffen, die die nächste Generation von Geschäftsanwendungen, Filmen, Spielen, Musik, Social Media und anderen noch zu entwickelnden Web Services ermöglicht.

    „Die Industrie hat die große Chance, das Potenzial des Cloud Computing auszuschöpfen, für sich zu nutzen und damit ihre Wirtschaftlichkeit entscheidend zu verbessern. Mit der Open Data Center Alliance sitzen die weltweit führenden Unternehmen mit Intel und der Hightech-Industrie zusammen, um schnell Lösungen für die wichtigsten Cloud-Herausforderungen zu finden“, sagte Kirk Skaugen, Vice President und General Manager der Intel Data Center Group. „Seit der Einführung des Pentium Pro im Jahr 1995 hat sich die Server-Industrie wesentlich verändert; unser Ziel ist es, dass Cloud Computing weitere Meilensteine für die Wirtschaft auf Basis desselben Grundprinzips liefert - Innovation mit offenen, untereinander kompatiblen Standards.“

    Intel Cloud Builders Programm
    Das Intel® Cloud Builders Programm soll den Weg für die Cloud 2015 Vision bereiten. Intel kündigte an, das Programm auszuweiten, das führende Partner für System- und Softwarelösungen zusammenbringt mit dem Ziel, bereits bewährte und praktische Anleitungen zur Installation, Wartung und Optimierung einer Cloud-Infrastruktur zu bieten. Während die Open Data Center Alliance die künftigen Anforderungen an eine Cloud-Infrastruktur bestimmt, setzt das Intel Cloud Builders Programm diese Anforderungen mit Lösungen in die Tat um. Das Programm umfasst derzeit insgesamt 20 Referenz-Architekturen, weitere werden folgen. Das Intel Cloud Builders Programm stellt eine Gemeinschaft der wichtigsten Anbieter von Cloud-Technologien dar, darunter Canonical*, Cisco*, Citrix*, Dell*, EMC*, Enomaly*, Eucalyptus Systems*, Gproxy*, HP*, IBM*, Intel, Joyent*, Microsoft*, NetApp*, NetSuite*, Novell*, Parallels*, Red Hat*, Univa* und VMware*.

    Intel (NASDAQ: INTC), das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter Intel Newsroom Deutschland und Österreich und Blogs@Intel · Intel Corporation.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor

Ähnliche Themen zu Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor


  1. Avira erhöht E-Mail-Sicherheit durch gemanagten Cloud Service: Avira Managed Email Security hält Bedrohungen vom Unternehmensnetz fern, entlastet von der Spam-Flut und erhöht so die Produktivität und Bandbreite Tettnang, 4....



  2. GIGABYTE stellt Cloud OC und Hotkey OC vor: Freie Overclocking-Tools für Real-Time-Einstellungen per Tastatur oder Browser-basierenden Geräten 9379 Hamburg, 13. Juli 2010: GIGABYTE, ein führender Hersteller von...



  3. Intel bringt kostengünstiges Solid-State-Computing in Netbooks und Desktop PCs: · Intel stellt die neuen X25-V SATA Solid-State Drives (SSDs) zum Einstiegspreis von 125$ vor · Die neuen Intel X25-V sind besonders geeignet für Netbooks oder als...



  4. Intel Core 2 Duo E6750 - Trusted Computing?: Die neuen Intel Prozessoren der 50 Baureihe wie z.B. der Intel Core 2 Duo E6750 besitzen die so genannte TXT-Technologie mit Trusting Computing. Was ist denn da genau...



  5. Intel braucht bessere Kühlsysteme in Zukunft: Neue Luftkühler für Prescott CPU's in Entwicklung Intel Prozessoren haben immer schon eine Menge Strom verbraucht und auch Hitze abgestrahlt. Jede neue...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.