Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen

Diskutiere Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Auch die Musikindustrie ist nicht allmächtig Das kanadische Bundesberufungsgericht in Toronto hat nun entschieden, dass kanadische Internet-Provider nicht von Musikkonzernen gezwungen werden können, beliebige Nutzerdaten ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #1
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen

    Auch die Musikindustrie ist nicht allmächtig

    Das kanadische Bundesberufungsgericht in Toronto hat nun entschieden, dass kanadische Internet-Provider nicht von Musikkonzernen gezwungen werden können, beliebige Nutzerdaten unter dem Vorwurf der Raubkopiererrei herauszugeben.

    Das Gericht befindet den in der Verfassung verankerten Schutz der Privatsphäre wichtiger, als die bisher nichts stichhaltig bewiesenen Behauptungen, Dateitausch über das Internet würde die Umsätze der Industrie negativ beeinflussen.

  2. Standard

    Hallo BassBoXX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #2
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    amen!

    ... einsichtige Justizeinrichtungen? Sowas gibts wirklich? ..

  4. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #3
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Ich würde die unumgängliche Todesstrafe "einsichtig" nennen. Und zwar für die, die immer noch nicht gelernt haben, das EIGENTUM ANDERER als schützenswert anzusehen. Dazu würde ich noch nahelegen, das die Brut solcher Kreaturen auf ewig in den untersten und dunkelsten Ecken arbeiten muß, also zwischen all den anderen auf Inzucht basierenden "Hackern" und "Raubkopierern". Mit sowas sollte sich kein Gericht beschäftigen müssen, mit sowas nicht. Die haben wahrlich andere Aufgaben wahrzunehmen. Mein Vorschlag: Eine private Firma mit weitreichenden Rechten und Befugnissen, die solchen "Menschen" ein für alle mal das Licht ausbläst. Dann hätten wir weltweit mehr Ordnung, da die Gerichte entlastet und zeitgleich ein paar Arbeitslose weniger. Dann sollte es noch sowas wie nen PC-Test geben...wer IP und PC nur buchstabieren kann, da ist wohl abzusehen, das er ein "OS" als Raubkopie beziehen wird und sonstige SW ebenfalls, da ES des DENKENS sicher nicht bemächtigt ist da ansonsten freie Alternativen herangezogen werden würden. Und wer Musik hören will, den Künstler aber verhungern lassen will, bekommt den Schwedentrunk....

  5. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #4
    Volles Mitglied Avatar von Elyzium

    Standard

    Zitat Zitat von Fetter IT
    Ich würde die unumgängliche Todesstrafe "einsichtig" nennen. Und zwar für die, die immer noch nicht gelernt haben, das EIGENTUM ANDERER als schützenswert anzusehen. Dazu würde ich noch nahelegen, das die Brut solcher Kreaturen auf ewig in den untersten und dunkelsten Ecken arbeiten muß, also zwischen all den anderen auf Inzucht basierenden "Hackern" und "Raubkopierern". Mit sowas sollte sich kein Gericht beschäftigen müssen, mit sowas nicht. Die haben wahrlich andere Aufgaben wahrzunehmen. Mein Vorschlag: Eine private Firma mit weitreichenden Rechten und Befugnissen, die solchen "Menschen" ein für alle mal das Licht ausbläst. Dann hätten wir weltweit mehr Ordnung, da die Gerichte entlastet und zeitgleich ein paar Arbeitslose weniger. Dann sollte es noch sowas wie nen PC-Test geben...wer IP und PC nur buchstabieren kann, da ist wohl abzusehen, das er ein "OS" als Raubkopie beziehen wird und sonstige SW ebenfalls, da ES des DENKENS sicher nicht bemächtigt ist da ansonsten freie Alternativen herangezogen werden würden. Und wer Musik hören will, den Künstler aber verhungern lassen will, bekommt den Schwedentrunk....
    Ich wette, DU hast noch nie eine illegale oder nicht ganz legale Kopie von Musik/Programm wasauchimmer gebraucht?...

    Beim Begriff Raubkopie verweise ich auf http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-privatkopie.html

    Ich find die Entscheidung des Gerichtes richtig.

  6. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #5
    Senior Mitglied Avatar von TEX2000

    Standard

    Zitat Zitat von Fetter IT
    ...wer IP und PC nur buchstabieren kann, da ist wohl abzusehen, das er ein "OS" als Raubkopie beziehen wird und sonstige SW ebenfalls, da ES des DENKENS sicher nicht bemächtigt ist...

    Wahrscheinlicher ist wohl, dass diese "des Denkens nicht bemächtigten Kreaturen" eher Software kaufen als die "Kreaturen", die sich auskennen und wissen, wo man illegale Software beziehen kann !!!

  7. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #6
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von Elyzium
    Ich wette, DU hast noch nie eine illegale oder nicht ganz legale Kopie von Musik/Programm wasauchimmer gebraucht?...

    Beim Begriff Raubkopie verweise ich auf http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-privatkopie.html

    Ich find die Entscheidung des Gerichtes richtig.
    Nö, habe ich noch nicht. Wüsste nicht, was und wofür. Wenn ich mir neue Kenntnisse zu einem OS verschaffen muß, gibt es sogar bei MS die Möglichkeit einer "Leihstellung". Ganz zu schweigen von anderen Softwareschmieden.

    Und das ich mal "eben" Lust auf ein bestimmtes Lied habe, Pech, wenn ich die entsprechende CD nicht mein eigen nennen kann. Meine eigenen CDs habe ich auch als MP3 vorliegen. Aber zu jedem MP3-Titel kann ich auch die ORIGINAL-CD rausholen.

    Bei Software bin ich nicht so, das ich immerzu alles haben muß, was der Hype gerade hergibt. Noch dazu habe ich nicht das entsprechende GELD, um mir mal eben alle diese Wünsche leisten zu können. Ist wie mit Hardware, die kann ich mir auch nicht immer leisten. Klaue ich die deshalb? DA versteh ich den Unterschied nicht, den "Menschen" wie Du da machen...echt nicht.

    Und, ich würde es weiterhin RICHTIG finden, solche "Menschen" RICHTIG an die Karre zu fahren.

    Warum glauben eigentlich all diese Spacken, werden immer mehr Arbeitsplätze in Billiglohnländer verlegt? Sicher nicht, weil Softwareschmieden Milliarden verdienen. Sicher, bei den "großen" ist das so. DIE haben aber auch was dafür gemacht, haben ein ähnliches Geschäftsgebahren wie die kleinen Pissflitschen, die alles "umsonst" haben wollen und haben müssen.

    Zahn um Zahn, Auge um Auge, bis das die Welt gänzlich erblindet ist.

    Ist es das, was solche Mißgeburten zu Dieben werden lässt? Ich verstehs echt nicht und habe noch NIE von jemandem einen WIRKLICHEN GRUND zur "Entschuldigung" vernehmen können und bleib ebenfalls dabei: Auf meinen PCs befindet sich nicht eine Raubkopie. WEDER Software noch MP3.

    Und, ich kann wunderbar damit leben. Vermisse nichts und kann trotzdem einiges mit meinen PCs anstellen. Ohne mich strafbar zu machen. Ein wunderbares Gefühhl...

  8. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #7
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    @Fetter IT

    ... und mit Sicherheit hast auch Du Dich schon strafbar gemacht, Du weisst es vermutlich nur noch nicht. Ich will auf keinen Fall soweit gehen, zu behaupten, es würde mich nicht ärgern, wenn meine Softwareprodukte illegal raubkopiert werden, andererseits sehe ich das Recht auf Datenschutz schon als wichtiger an... man erinnere sich an den Begriff "Gläserner Bürger"...

  9. Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen #8
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von ace-flame
    @Fetter IT

    ... und mit Sicherheit hast auch Du Dich schon strafbar gemacht, Du weisst es vermutlich nur noch nicht. Ich will auf keinen Fall soweit gehen, zu behaupten, es würde mich nicht ärgern, wenn meine Softwareprodukte illegal raubkopiert werden, andererseits sehe ich das Recht auf Datenschutz schon als wichtiger an... man erinnere sich an den Begriff "Gläserner Bürger"...
    DAS halte ich dann einfach mal für ein GERÜCHT....

    Und, DATEN, die mittels RAUBKOPIERTER SOFTWARE erstellt oder bearbeitet werden, sollten mal im Internet publiziert werden. DANN würde für nichts anderes mehr Platz sein. Und ich schätze, ich weiß schon, das wenn ich für SW zahle und diese einfach so weitergebe, das ich mich dann Strafbar mache. Genauso wüsste ich, das die SW in Tauschbörsen auch nicht legal ist. Aber, damit muß nicht ich leben. Und ich lebe SEHR GUT damit, das ich mir auch unter LinuX das ein oder andere Programm KÄUFLICH erworben habe....VMware, VCAD...um nur zwei zu nennen. UND? Wenn ich damit ARBEITE kann ich auch dafür ZAHLEN. So EINFACH sehe ICH das. Schließlich kann ich auch beim Bauern nicht einfach mal das Feld leerräumen und mir die Vorratskammer damit füllen. Aber, bei SW ist das ja SO EINFACH....echt, DAFÜR sollte die Wirtschaft mal Geld ausgeben....eine Institution, die da WIRKLICH AUFRÄUMT. Ein Verfahren nach dem anderen, EGAL, wieviele MB auf der Platte geklaut sind....und dann AB 5 Jahre Gullack...oder gleich abknallen. Wer ANDEREN die LEBENSGRUNDLAGE stiehlt, der ist in meinen Augen weniger wert, als Dackelkacke im Profil meiner abgelaufenen Turnschuhe....SO sehe ich das....und ANDERE "Meinungen", die ein solches VERBRECHEN schön reden wollen....sorry, aber DIE kann ich nicht gelten lassen.

    Und, ich glaube auch NICHT, das hier IRGENDJEMAND sitzt, der Raubkopien besitzt, der es GUT FINDEN würde, wenn seinem Vater die Kündigung ins Haus flattert, weil er als Softwareentwickler, der NICHT an den entsprechenden Patenten beteiligt ist, wegen eben dieser Raubkopierer gekündigt wird.

    Und auch das "Argument" der MILLIARDEN, die solche Unternehmen "verdienen"...echt, denkt mal "ein bisserl" weiter. Nicht jeder wird in seinem Angestelltenleben ein Haus zusammensparen können. UND? Mindert DAS Euren EINSATZ bei der ARBEIT? Ich stell mir mal vor, ein Müllarbeiter. Sotiert immerzu den gleichen Müll. Immerzu den Grünen Punkt. UND? TROTZDEM bekommt er von diesem Cent, den die Industrie auf ALLE Verpackungen haut, nicht einen einzigen ab....und, was macht er? Klaut er nun die Idee des Dualen Systems und geht selbst damit anschaffen?? NEIN? WARUM NICHT?? Ist nicht so einfach wie NERO zu bedienen und verschissene Tauschbörsensoftware zu insten....und die meisten derer sind auch noch ZU DÄMLICH, die FW entsprechend zu konfigurieren...aber ALLES an SW haben wollen....kommen nicht mal mit dem BIOS klar....LOL....


Kanadisches Gericht stoppt Attacken gegen Tauschbörsen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.