Labels starten gemeinsame Download-Plattform

Diskutiere Labels starten gemeinsame Download-Plattform im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Ab 1. Juli können interessierte User ruhigen Gewissens Musik gegen Gebühr herunterladen. Die fünf großen Musikkonzerne Universal, Warner, Sony, EMI und BMG haben sich nach ...



 
  1. Labels starten gemeinsame Download-Plattform #1
    schwarzes Schaf Avatar von Calluna

    Mein System
    Calluna's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3000+ (Venice)
    Mainboard:
    DFI Lanparty NF4 SLi-DR
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB Corsair 3500LLpro
    Festplatte:
    2x 160 GB Hitachi Deskstar 7K250 SATA, Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire X550 *hüstel*
    Soundkarte:
    Creative XFi ExtremeMusic
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 710T
    Gehäuse:
    Lian Li PC 60 plus
    Netzteil:
    Antec True Power 480W
    Betriebssystem:
    Windoof XP
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1612, NEC ND-2500A

    Standard

    Ab 1. Juli können interessierte User ruhigen Gewissens Musik gegen Gebühr herunterladen.



    Die fünf großen Musikkonzerne Universal, Warner, Sony, EMI und BMG haben sich nach monatelangem Streit auf eine gemeinsame digitale Plattform geeinigt.

    Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" stehe ein Vorvertrag vor der Unterschrift.



    Die fünf Labels wollen gegenüber den beliebten P2P-Tauschbörsen mit der gemeinsamen Plattform wieder Land gewinnen. Es heißt, das Sortiment auf der Seite der fünf Musik-anbieter soll so umfangreich sein wie in einem gewöhnlichen Plattenladen.

    Mit Popfile.de hatte Universal im vergangenen Jahr ein erstes Angebot gestartet, wobei sich aber auch die Nachteile des Unterfangens zeigten: Das Angebot beschränkte sich auf Songs von Universal-Künstlern und Interpreten wie Shakira oder Robin Williams suchten User dort vergeblich, so dass sie weiterhin auf KaZaa und Co. zurückgriffen.



    Tim Renner, der Chef von Universal Music Deutschland, dazu: "Wir haben damit gerechnet, dass sich aus diesem Grund nach einer gewissen Anfangseuphorie viele Interessenten enttäuscht abwenden werden." Pro Monat würden auf der Seite zurzeit noch 50.000 Songs verkauft. Die Songs der Konkurrenten sollen in vier Monaten auch zum Download bereit stehen.

    Die Titel werden dann für 99 Cent über die Phononet-Plattform angeboten. Ganze Alben wollen die Labels zunächst nicht zum Download bereitstellen.

    Bei der Realisierung der Plattform setzen die Labels auf Deutschlands größten Internet-Provider, T-Online. Außerdem sei es denkbar, das Angebot in bild.t-online.de und anderen Präsenzen zu platzieren.

  2. Standard

    Hallo Calluna,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Labels starten gemeinsame Download-Plattform

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.