Levicom WaterCube im TecCentral Review

Diskutiere Levicom WaterCube im TecCentral Review im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Pünktlich zum Wochenende präsentieren wir euch noch einen recht ausfühlichen Testbericht über die WaterCube aus dem Hause Levicom. Für PC Besitzer die dem kühlem Nass ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. Levicom WaterCube im TecCentral Review #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Pünktlich zum Wochenende präsentieren wir euch noch einen recht ausfühlichen Testbericht über die WaterCube aus dem Hause Levicom. Für PC Besitzer die dem kühlem Nass in Form einer Wasserkühlung bisher nicht über dem Weg getraut haben, sollten sich die WaterCube in der neuen Revision mal etwas genauer anschauen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich so ein Wakü-Set installieren, doch ob das wirklich so ist und wie die WaterCube sich in unserem Testparcour geschlagen hat, könnt ihr unserem Review entnehmen.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Levicom WaterCube im TecCentral Review #2

    Standard

    Eine schöne Idee, dieses System in der 5 1/4" Blende, aber die Umsetzung ist extrem schwach! Man hat ja hier wirklich darauf geachtet, wirklich komplett die billigsten Teile zusammen zubauen! Der CPU-Kühler ist untere Einsteigerklasse, daran ändert auch die Vergoldung nichts außer eines höheren thermischen Widerstandes. Die Pumpe kann doch nur ein Scherz sein? Nich mal ein Ventil zum Entlüften an der höchsten Stelle ist vorhanden.
    Da die Pumpe und das Ausgleichsbehälterchen niedriger als der Radi-Anschluß sitzen, bin ich sehr gespannt, wie man die Luft komplett aus dem System bekommt, ohne den Tower um 90° zu kippen.
    Was hat denn ein "vollgestopftes System mit einer Wakü zu tun, die von außen kalte Luft zieht? Anstatt die ganzen luxuriösen Komponenten aufzuzählen, von denen nur der Prozessor zählt, hätte mich eher die Frage nach einem möglichen Upgrade durch einen Graka-Kühler interessiert - wahrscheinlich sollte ich nicht einmal daran denken.

    Zum Preisfazit kann ich mich andi@DT nur anschliessen. Außen Hui, innen Pfui!
    Ein Vergleichsprodukt, einfach zu installieren, mit ausgezeichneter Kühl-Performance, dazu noch komplett passiv?
    Bitteschön, der Zalman Reserator I für 250 Euro. Da ist das Geld besser angelegt!

  4. Levicom WaterCube im TecCentral Review #3
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Eine schöne Idee, dieses System in der 5 1/4" Blende,
    Danke

    aber die Umsetzung ist extrem schwach!
    Wie sieht denn deine Lösung aus???

    Man hat ja hier wirklich darauf geachtet, wirklich komplett die billigsten Teile zusammen zubauen!
    Wie kommst du darauf???

    Der CPU-Kühler ist untere Einsteigerklasse,
    Ach ja

    daran ändert auch die Vergoldung nichts außer eines höheren thermischen Widerstandes.
    der ist garantiert nicht messbar für dich und die vergoldung ist lediglich gegen das unschöne anlaufen des Kupfers.

    Die Pumpe kann doch nur ein Scherz sein?
    Nein die ist speziell dafür entwickelt und fördert 90 Ltr/h was völlig ausreichend ist mehr bringt nix erst extrem mehr würde eine Verbesserung bringen.

    Nich mal ein Ventil zum Entlüften an der höchsten Stelle ist vorhanden.
    Blödsinn das Ventil ist in der Verschlußkappe zum befüllen integriert (Klug******er)

    Da die Pumpe und das Ausgleichsbehälterchen niedriger als der Radi-Anschluß sitzen, bin ich sehr gespannt, wie man die Luft komplett aus dem System bekommt, ohne den Tower um 90° zu kippen.
    Der Befüllstutzen mit dem Ventil ist an der höchsten stelle die minimal im System verbleibende restluft ist völlig unerheblich.

    Was hat denn ein "vollgestopftes System mit einer Wakü zu tun, die von außen kalte Luft zieht?
    Was genau ist deine Frage?

    Anstatt die ganzen luxuriösen Komponenten aufzuzählen, von denen nur der Prozessor zählt, hätte mich eher die Frage nach einem möglichen Upgrade durch einen Graka-Kühler interessiert - wahrscheinlich sollte ich nicht einmal daran denken.
    Selbstverständlich ist auch ein Grafik/Chipsatzkühler optional erhältlich.


    Zum Preisfazit kann ich mich andi@DT nur anschliessen. Außen Hui, innen Pfui!
    der Preis bildet sich nunmal durch den Markt/Handel und nicht durch deine Wünsche.

    Ein Vergleichsprodukt, einfach zu installieren, mit ausgezeichneter Kühl-Performance, dazu noch komplett passiv?
    Bitteschön, der Zalman Reserator I für 250 Euro. Da ist das Geld besser angelegt!
    Es ist jedem Freigestellt welches Produkt er kauft oder nicht blos gut nichts desto Trotz gibt es kein vergleichbares Produkt momentan.

    Ich denke das man sich erst mal etwas genauer informieren sollte bevor man Halbwissen in so großen Tönen pupliziert ohne Kenntniss der physikalischen gesetzmäßigkeiten auf hörensagen basierendes Wissen ist nicht sonderlich hilfreich wenn du jedoch konstruktive Kritik an dem Produkt hast bin ich gerne bereit sie in die nächste Revision mit einfließen zu lassen.

    mfG
    Schippe

  5. Levicom WaterCube im TecCentral Review #4
    Senior Mitglied Avatar von Hamtaro

    Mein System
    Hamtaro's Computer Details
    CPU:
    Intel CoreDuo² E8400
    Mainboard:
    Gigabyte P43-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    G.SKill 4096mb PC800 CL5
    Festplatte:
    2x 80gb Gb Western Digital S-ATA2
    Grafikkarte:
    Sapphire 5850 Toxic
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster X-Fi Titanium
    Monitor:
    Samsung SyncMaster T220 22" Widescreen
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor 6000
    Netzteil:
    Coolermaster M620 Real Power
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung DVD/Samsung DVD-Brenner

    Standard

    also ich finde das es sehr gut gelungen ist auch wenn ich selber keine Wakü hab.

    @dont_give_me_names

    ich finde wenn du den Kühler so schlecht findest dann kauf dir ein andern extra...

    2. Die Zalam Wakü hat auch ein nachteil nämlich den silicon schlauch da verdampf das wasser schneller.und da gibs dann wieder kosten für andern schlauch und andere anschlüsse.achja an dem kühlturm sind die anschlüsse aus plastik und das is ja wohl absolut billig hätte man besser lösen können.

    mal rechnen 200€ die watercub + max 50€ für ein Cape oder NexXxos HP pro. da bin ich bei dem zalman ding und hab warscheinlich bessere Kühlung

    PS: den zalam gibs ab 220€ kleiner tipp am rande

  6. Levicom WaterCube im TecCentral Review #5
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    nichts desto Trotz gibt es kein vergleichbares Produkt momentan.
    Gibt es von Coolermaster nicht auch schon ein ähnliches System??? Hab doch auf der Cebit sowas gesehen...

    Zum Watercube: Das von solch einer kompakten Wakü keine Wunder zu erwarten sind dürfte doch eigentlich logisch sein! Sie ist ja auch nicht unbedingt für Overclocker gedacht...sehe sie eher als das optimale für einen Gaming-PC der auch mal auf LANs mitgenommen wird.
    Das die Leistung dafür locker reicht ist ja im Review nachzulesen....

  7. Levicom WaterCube im TecCentral Review #6
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi
    Optisch vielleicht ähnlich aber intern arbeitet im Coolermaster Aquagate eine 230V Pumpe was Theoretisch in DE nicht zulässig ist ein Elektrogerät innerhalb eines anderen zu betreiben. Weiterhin wurde von den Coolermaster technikern der Einfüllstutzen kleverer weise auf die Oberseite des Gerätes verlegt was ein befüllen bzw späteres Nachfüllen zur Bastelrunde werden lässt.
    Zu guter letzt ist dieses Gerät im Prototypenstatus und meines Wissens nach noch nirgends erhältlich. Ergo beschränkt sich die Ähnlichkeit auf die Einbaumaße. :7

    mfG
    Schippe

  8. Levicom WaterCube im TecCentral Review #7

    Standard

    @ Schippe,

    zunächst mal Grundlegendes. Es tut mir leid, wenn Du Dich durch meinen Post pers. angegriffen fühlst, das war nicht meine Absicht. - Die Argumentation in Deiner Anwort lässt darauf schliessen, von wg. : "...genauer informieren und dann kommt da auch ne qualifizierte Meinung bei rum.
    Da da oben ist ahnungsloses getue und mehr nicht..." oder "Blödsinn..."
    Das ich selbst etwas scharf kritisiert habe mag daran gelegen haben, dass ich auf den ersten Blick die Idee perfekt für meinen Server fand, nach dem Bericht für mich jedoch entscheidene Schwächen sah, welche durch hochwertigere Komponenten umgehbar gewesen wären.
    Ich persönlich finde es schade, das eben solche Sachen hinter augenscheinlicheren Dingen, wie beleuchteten Lüftern und blauen LCDs zurückbleiben.

    Ich möchte nun nicht auf jede Deiner pinibel zerpflückten Antworten aus dem Post eingehen, nur einige Male hast Du Dir echt selbst nen Bock geschossen.

    ...Cpu-Kühler untere Einsteigerklasse...
    sicherlich ist er bei diesem System nicht die Schwachstelle, jedoch sind Plexiglas-Kühler in Sachen Dichtheit bei Pumpenausfall und damit zusammentretender Erwärmung nicht unbedingt die sichersten, zudem ist im Shop von JET-Computer ein anderer Kühler abgebildet, der nun wirklich nichts besonderes ist und man bekommt vergleichbare Produkte für zwischen 25 und 40 Euro separat, deshalb Einsteigerklasse.

    ...zum Thema Pumpe...
    Das dies nun die absolut "gewinnmaximierenste" Lösung ist, um es mal nett auszudrücken, werde ich auch weiterhin sagen.
    90 l/Std., wahrscheinlich im Freilauf gemessen ist doch nun wirklich nichts. Die Förderhöhe würde ich auf 30 cm schätzen. Damit kommt man in einem Tower schon sehr nahe an Grenzen.

    ...Restluft...
    Wenn ich mir die Innenansichten anschaue, liegt der obere Teil des Radiators über der Pumpe. Das ist schon eine erhebliche Menge Luft, die man aus dem System pumpen muss - dazu noch mit dieser Pumpe. Wenn es für Dich unbedenklich ist, sehr gern. Für mich ist dies jedoch absolut Praxisfremd konzipiert!

    was haben wir denn noch schönes...ach ja, vollgestopftes System...
    Meine Frage ist, welche Auswirkung ein zugebautes Gehäuse mit der Kühlleistung einer Wasserkühlung zu tun hat, welche kalte Frischluft von außen ansaugt? Zumal Sie nicht im Hotspot von CPU, RAM, Graka und Chipsatz angesiedelt ist, sondern einen Luftstrom von außen > durch die Wakü > hin zum NT und damit nach außen schafft. (Die Idee des Luftkanals ist hervorragend, die auf jeden fall Sinn macht!)
    Zudem ist Dein Versuchsaufbau schlecht reproduzierbar, weslhalb alle gemessenen Temperaturen für'n A****, weil nicht vergleichbar sind.

    ...zum Thema "Halbwissen" und "ahnungsloses getue "
    ich denke, so pauschal ich nicht über Dich öffentlich urteile, solltest Du dies auch nicht über mich! Meine beiden Rechner laufen wunderbar mit Wakü.

    Das ich solche Sachen wie mit dem Entlüftungsventil nicht weiß (welches sehr unvorteilhaft plaziert ist) kannst Du Dir selbst zuschreiben...
    Steht das in dem Bericht? Dann habe ich es übersehen.

    Das ein "Grafik/Chipsatzkühler optional erhältlich" ist...
    Steht das in dem Bericht? Dann habe ich es übersehen.
    (Mich würden vor allem die Temperaturen mit CPU+Graka interessieren.)

    Fördermenge und -Höhe der Pumpe wurden auch nicht in den techn. Daten genannt, sicher nicht wichtig oder nicht so repräsentativ mit 90 l/Std.

    der Preis bildet sich nunmal durch den Markt/Handel und nicht durch deine Wünsche
    Bitte erkläre mir das mit Deinen Worten, vielleicht kann ich ja kurz vor meinem BWL Dipl. noch etwas lernen - ja, ich weiß, *PROLL* - nicht so ernst nehmen

    PS. der Link im Bericht zu JET-Computer kann man kurz korrigieren

  9. Levicom WaterCube im TecCentral Review #8
    Newbie Standardavatar

    Standard

    ok
    wenn du ja wie du sagst kurz vor deinem BWL Diplom stehst und technisch so versiert bist verstehe ich deine Ansichten nicht ganz. vielleicht hast du auch nicht gründlich genug nachgedacht vor dem schreiben.

    1 du meinst also die Pumpe währe die absolute billiglösung?

    da stecken 1,5 Jahre entwicklung und Testarbeit drinn um eine gleichstrompumpe mit einer mtb von min 2Jahren zu fertigen die im übrigen 75cm Förderhöhe hat und wenn du meinst Spritzgußformen Keramikachsen und speziell gewickelte Spulen sind für lau zu haben solltest du deine Studienrichtung nochmal überdenken. Das ist doch mal ne nette Aufgabe für nen BWLer kalkulier mal die Entwicklungs,-Produktions,-und Materialkosten des Gerätes und setze sie ins Verhältniss der zu erwartenden verkaufsstückzahl mal sehen auf welchen Preis du kommst. ;-)

    2 würde mich deine Version einer Kühlung bei Vorgabe der Dimensionen und dem gleichen Handling bei der installation echt interessieren. Deinen Worten nach muss die Version in deinem Kopf ja um welten besser sein.

    3 Sei mal ein paar Jährchen praktisch tätig und nicht auf der Schulbank dann können wir gerne noch mal über Produktdesign für den Weltmarkt reden denn das was du meinst und forderst ist etwas für eine Sparte aber nicht für einen Markt das sollte dir als BWLer klar sein und wenn du genauer drüber nachdenkst wirst du mir da sicherlich Recht geben.

    4 bin Ich gerne bereit dir das Gegenteil deiner Aussage (bezüglich der Praxistauglichkeit und der Leistung) zu beweisen da diese Kühlung bereits seid 2 Jahren non Stop im Serverbereich läuft.

    5 komme ich nicht ganz dahinter was du mit "hochwertigere Komponenten" meinst in dem kompletten Gerät ist nicht ein Teil (abgesehen von den Anschlüssen) von der Stange alles aber auch alles wurde eigens dafür konstruiert, Formen gebaut, und gefertigt.

    mfG
    Schippe
    Ps. Sorry wenn ich stellenweise verbal etwas daneben liege ist nicht annähernd so bös gemeint wie es sich liest und schon gar nicht persönlich da wir uns ja nicht mal kennen :-)


Levicom WaterCube im TecCentral Review

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.