Novell erweitert mit Ingres sein SUSE Appliance Program

Diskutiere Novell erweitert mit Ingres sein SUSE Appliance Program im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Neues SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank vereinfacht für ISVs und SIs die Entwicklung von Software Appliances und beschleunigt die Markteinführung Frankfurt, 17. März ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Novell erweitert mit Ingres sein SUSE Appliance Program #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Novell erweitert mit Ingres sein SUSE Appliance Program

    Neues SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank vereinfacht für ISVs und SIs die Entwicklung von Software Appliances und beschleunigt die Markteinführung

    Frankfurt, 17. März 2010
    - Die Datenbank von Ingres, dem Marktführer im Bereich Open Source-Datenbankmanagement, kann ab sofort im Rahmen des SUSE Appliance Program innerhalb von Novells SUSE Studio genutzt werden. Mit der Kooperationsvereinbarung sollen unabhängige Softwarehersteller (ISVs) und Systemintegratoren (SIs) die Möglichkeit erhalten, sehr viel schneller und kosteneffektiver Appliances für geschäftskritische Software-Anwendungen zu erstellen, die eine Datenbank der Enterprise-Klasse benötigen. Ebenfalls enthalten ist der gemeinsame Support und Vertrieb des SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank, mit dem eine große Zahl an ISVs die dringend benötigte vereinfachte Appliance-Infrastruktur erhält.

    Das SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank ermöglicht ISVs die zentrale, nahtlose Integration ihrer Anwendungen und die schnelle Markteinführung von Software-Appliances. Da sie sich nicht mehr mit dem Lebenszyklusmanagement des Betriebssystems bzw. der Middleware- oder Datenbankkomponente ihrer Appliances befassen müssen, trägt das Template zu einer deutlichen Entlastung der ISVs bei und hilft ihnen, sich auf ihre eigentlichen Aufgaben zu konzentrieren. Das gemeinsame Supportmodell von Novell und Ingres stellt sicher, dass zertifizierte Appliances von beiden Unternehmen unterstützt werden, ohne dass für die ISVs ein zusätzlicher Arbeitsaufwand entsteht. ISVs und Systemintegratoren können so die Setup- und Build-Zeit um bis zu 80 Prozent verringern und ihre Appliances mit einem vollständig unterstützten Datenbank- und Betriebssystem der Enterprise-Klasse deutlich kosteneffektiver anbieten.

    "Wir sind seit langem vom enormen Wert der Software-Appliances überzeugt. Bereits in der Frühphase dieser Technologie haben uns die Anwender immer wieder von einem deutlich geringeren Arbeitsaufwand und einer spürbar schnelleren Markteinführung berichtet", so Ingres-CEO Roger Burkhardt. "Daher freut es uns ganz besonders, dass wir nun im Rahmen des SUSE Appliance Program gemeinsam mit Novell den ISVs weltweit die Vorteile von Software-Appliances zusammen mit den umfangreichen Support-Ressourcen unserer beiden Unternehmen zur Verfügung stellen können. Mithilfe von SUSE Studio ließ sich das SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank innerhalb kürzester Zeit entwickeln. Wir sind gespannt auf die Reaktion der ISV-Community, die durch die Steigerung ihrer Gewinnspannen und die Senkung der Setup- und Supportkosten spürbar von unserem Gemeinschaftsprojekt mit Novell profitieren wird."

    Auf dem wettbewerbsintensiven Markt für Software-Anwendungen verlangen ISVs und SIs nach Lösungen, mit denen innovative Ansätze gefördert und Vertriebszyklen verkürzt werden - Kriterien, die angesichts enger Zeitpläne und knapper Budgets immer wichtiger werden. Software-Appliances, d. h. vorkonfigurierte Kombinationen aus Anwendung, Middleware und Betriebssystem, die auf Standardplattformen ausgeführt werden können, eröffnen hier völlig neue Möglichkeiten für die effiziente und kostengünstige Anwendungsbereitstellung. Laut einer Studie der unabhängigen Marktforschungsfirma IDC vom Januar 2010 entscheiden sich immer mehr Unternehmen für den Einsatz von Software Appliances. Bei der IDC-Umfrage gaben 25 Prozent der 307 Teilnehmer an, Software-Appliances derzeit auf ihre Eignung zu untersuchen bzw. bereits in ihrem Unternehmen einzusetzen. Gegenüber der letzten Befragung vor zwei Jahren hat sich dieser Prozentsatz verdoppelt.1

    Vor dem Hintergrund dieser steigenden Nachfrage lancierte Novell das SUSE Appliance Program - ein umfangreiches Geschäfts- und Technologieprogramm, mit dem ISVs ihre Software Appliances effektiver entwickeln, testen, managen und vermarkten können. Das nun veröffentlichte SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank basiert auf einer vollständig unterstützten Version von SUSE Linux Enterprise, ist integraler Bestandteil des SUSE Appliance Program und zeigt die Flexibilität von SUSE Studio Online, einem kostenlosen, webbasierten Tool für die Erstellung von Software Appliances. Seit Juli 2009 wurden mit SUSE Studio Online mehr als 286.500 Appliances entwickelt; weltweit nutzen annähernd 67.000 registrierte Anwender, darunter 4.770 ISVs, das innovative Tool.

    "Mit SUSE Studio als Build-Tool und der Vermarktungshilfe des SUSE Appliance Program im Rücken, hat Ingres die einmalige Chance, neue Märkte zu erschließen und den Umsatz zu steigern", meint Markus Rex, Senior Vice President und General Manager für offene Plattformlösungen bei Novell. "Diese Chance hat Ingres aktiv ergriffen, indem es seine Datenbanktechnologie in SUSE Studio integriert hat. SIs und ISVs, die eine Enterprise-Datenbank benötigen, können so schnell und einfach mit SUSE Studio eine Software Appliance auf Ingres-Basis erstellen."

    Das SUSE Studio Appliance Template für die Ingres-Datenbank ist ab sofort in SUSE Studio Online verfügbar. SUSE Studio Online ist unter Welcome – SUSE Studio erhältlich. Ausführliche Informationen zum SUSE Appliance Program sind unter SUSE Appliance Program zu finden.

    Auf der Open Source Business Conference in San Francisco beleuchtet Novell in einer Panel-Diskussion das Thema "A Software Appliance Roundtable - How Open Source Drives a $1.2 Billion Market". Der Roundtable findet am 18. März von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr statt. Führungskräfte von Novell, GroundWork Open Source, Ingres, IBM und SAP diskutieren darüber, warum Trends wie Cloud Computing die Nachfrage nach Software Appliances in die Höhe treiben, wie Appliances die Softwareauslieferung verändern und warum Open Source die Schlüsselkomponente für diesen wachsenden Markt ist.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Novell erweitert mit Ingres sein SUSE Appliance Program

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.