nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence

Diskutiere nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/logos/Logo_nVENTIV.gif' align='right' border='0'> Wenn Geschwindigkeit das Kaufkriterium ist So ähnlich argumentieren die Leute auf dem ASUS CeBIT Stand, wenn die Diskussion um das vorgestellte nVENTIV ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/logos/Logo_nVENTIV.gif' align='right' border='0'>Wenn Geschwindigkeit das Kaufkriterium ist

    So ähnlich argumentieren die Leute auf dem ASUS CeBIT Stand, wenn die Diskussion um das vorgestellte nVENTIV System Mach II GT entbrennt. Kürzlich wurde erst die günstige Version Mach II ST vorgestellt, nun zeigt man eine Lösung, bei der es um den reinen Geschwindigkeitsrausch geht. Vorgestellt wird ein Pentium 4 mit Prescott Kern und satten 5GHz[weiterlink].

    Machen wir uns nichts vor, hier geht es um eine absolute High End Lösung, die ihren Weg so bestimmt nie in die heimischen Wohnzimmer finden wird. In den Gesprächen mit den Leuten am ASUS Stand von nVENTIV wird schnell klar, daß es sich hier um eine High Speed Lösung für rechnenintensive Programme handelt und diese für Firmen gedacht ist, bei denen Zeit Geld ist.

    Ein großer Vorteil der Mach Systeme ist einfach die Tatsache, daß sie eine fertige Massenware darstellen, die vom Benutzer relativ einfach zu bedienen ist. Tiefere Temperaturen ließen sich nur noch mit flüssigem Stickstoff erreichen. Das wiederrum wäre für niemanden mehr wirklich einfach zu bedienen. Die vom Mach II GT erreichete Kühltemperatur am CPU Kühler liegt bei -65 Grad Celsius. Das reicht locker aus um 200W am Wärme abzuleiten, wobei sich der CPU Kühler auf -40 Grad "erwärmt" und die CPU Oberfläche bei -20 Grad liegen sollte.

    Das neue Mach II GT bietet wieder zusätzliche Schnittstellen zur Überwachung, die Isolierung gegen Luftfeuchtigkeit wurde nochmals verbessert und die Startzeit des Systems weiter verringert. Es gibt ein LCD, welches über den Stand des Systems informiert, Mach II GT ist anschlußkompatibel zu älteren Mach Systemen und man kann auf Wunsch alles wieder in einem LianLi Gehäuse bestellen.

    Um die Wirksamkeit des Mach II GT Systems unter Beweis zu stellen, hat man einen Standard Intel Pentium 4 3.2E mit Prescott Kern auf 5008MHz hochgetaktet. Absolut stabil läuft das System ganz ungerührt von den gezeigten Applikationen oder Benchmarks. Eine derart hohe Übertaktung konnte bis dato nur von Flüssig-Stickstoff-Systemen erreicht werden. Offensichtlich kam diesmal wieder ein ASUS Board zum Zuge, bei dem man die reichlichen Overclocking Features zusätzlich durch ein verändertes Bios noch vergrößert hatte.

    Hier einmal zwei Fotos von der CeBIT:

    [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/news/nventiv_5GH.jpg' border='0'> [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/news/nVENTIV_MACHIIGT.jpg' border='0'>

  2. Standard

    Hallo Slider63,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #2
    Hardware - Junkie Avatar von MightyDuck

    Standard

    Der Prescott hat zwar wenig Pro MHz Leistung, aber gegen wohlgemerkt stabile 5GHz wird AMD wohl nichts gegenzusetzen haben! Das wär schon der Renner! Allerdings geht hier doch dem Speicher ein wenig die Luft aus! FSB 313 schafft kein DDR Speicher! Da muss schon DDR2-667 her. Der würde dann allerdings traumhaft passen

  4. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #3
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    @ SLIDER63 ham sie schon Preise genannt?

    was ist so die Startzeit?
    hab mal so was von 3min gehört ist das so viel???

  5. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #4
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Naja, das war wohl ein selektiertes Board und evtl auch ein selektierter Intel. Als Normaluser kann man sowas nicht erreichen - leider.

  6. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #5
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also, das reine Kühlsystem ohne LianLi Tower kostet US$799. Die Startzeit beträgt 2-3 Minuten, wobei die Starttemp (-50 Grad Celsius) nach insgesamt 3-4 Minuten erreicht wird. Also nix, um einen Bootwettbewerb zu gewinnen, aber hinterher macht sie eh alle nass. Ich finds okay so.
    Was das Board angeht so kann man sagen, daß es sich um ein normales ASUS Board handeln wird. ASUS wird allerdings ein aufgepepptes BIOS drauf haben, mit Funktionen, die wir so einfach nicht sehen. Jedoch habe ich auch solch ein BIOS schon im Netz rumfliegen sehen. Über die CPU hab ich noch nix gelesen.

  7. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #6
    Hardware - Junkie Avatar von MightyDuck

    Standard

    Also ich könnte mir auch vorstellen, dass man vielleicht mit dem Kauf einer solchen Vapochill die Möglichkeit bekommt über die eine selektierte CPU zu bekommen! Denn die werben ja wirklich konkret mit solchen Taktraten!
    Wegen der Startzeit: Das geht voll in Ordnung! Mein Rechner ist eh selten aus, von daher egal!
    Aber weiß jemand, wie es mit der Leistungsaufnahme des Kompressors aussieht? Wie viel Watt zieht denn das gute Stück aus der Steckdose?

  8. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #7
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Aus der Steckdose ist gut. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird das Mach II System an das Netzteil des PCs angeschlossen. Einen zusätzlich hohen Verbrauch soll es nicht erzeugen, weshalb ein Tausch des Netzteils bei Einbau nicht nötig sein soll.

    EDIT: Auch wenns schön gewesen wäre, aber ich hab im Handbuch ganz versteckt doch noch den Hinweis gefunden, daß der Kompressor an sich einen eigenen Stromanschluß hat. Nur die Chips der Steuerung und Überwachung werden vom Netzteil des PCs gespeist.

  9. nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence #8
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Ja, sehr nett. Ich würde mal gern wissen, wie schnell der Rechner eine BOINC_Wu berechnet.

    Wäre jedenfalls genau das richtige für meine Molekülrechnungen. Muss mal den Chef anhauen, aber ich werde wohl nur ein müdes Lächeln erreichen, seufz.

    Genug geträumt, ich denke mal in wenigen Jahren (2-3?) werden 5 GHz-Rechner normal sein (ohne solch eine Kühlung wohlgemerkt), oder was denkt ihr?

    Erinnert mich an Zeiten, wo man Durons mittels Stickstoffkühlung über die magische 1GHz-Grenze trieb. Hehehehehe.


    Cu


nVENTIV auf CeBIT: Overclocking par excellence

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.