nVidia: GeForce 6800 XT

Diskutiere nVidia: GeForce 6800 XT im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/logos/nvidia6erserie.png' border='0' align='right' />Mit der X700-Serie hatte ATi lange Zeit nichts wirklich Gutes in der Hand, gegen die GeForce 6600-Serie von nVidia, doch mit ...



 
  1. nVidia: GeForce 6800 XT #1
    Forum Stammgast Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard nVidia: GeForce 6800 XT

    <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/logos/nvidia6erserie.png' border='0' align='right' />Mit der X700-Serie hatte ATi lange Zeit nichts wirklich Gutes in der Hand, gegen die GeForce 6600-Serie von nVidia, doch mit dem Radeon X800 GT soll sich dies bald ändern. Die technischen Daten und die ersten Tests bescheinigen dem Radeon X800 GT durchaus das Zeug, nVidia und ihre GeForce 6600-Serie in diesem Preissegment zu übertrumpfen. Damit könnte ATi wieder einiges an der momentanen Marktsituation ändern und den Klassenprimus GeForce 6600 GT verdrängen.

    Jedoch soll nach diversen Berichten nVidia mit einem entsprechenden Chip reagieren. Dieser soll den Namen "GeForce 6800 XT" tragen und ATis Radeon X800 GT wiederum in die Schranken verweisen. Auffallen dürften euch die Namensspiele der Chipschmieden: Während nVidia mit dem Namenssuffix "XT" auf die schnelleren Radeon X800 XT-Karten der Kanadier anspielt, macht ATi dasselbe mit dem Kürzel "GT", das auf die ebenfalls schnelleren GeForce 6800 GT-Karten der Kalifornier anspielt.

    Die XT-Version der 6800-Reihe soll über acht Pixel-Pipes verfügen und Taktmäßig über einer GeForce 6800 LE (300 Mhz Chiptakt und 350/700 Mhz Speichertakt) liegen. Die Karte wird es bei Release dann sowohl für das PCIe-Interface geben, als auch für das alte AGP-Interface, welches dann wohl mit der HSI-Bridge (auch auf den Geforce 6600 Serie für AGP verbaut) realisiert werden dürfte. Mehr Informationen gibt es bislang noch nicht, außer das die GeForce 6800 XT etwas billiger angeboten werden soll als die X800 GT.

    Was sich nun genau für ein Chip hinter dem GeForce 6800 XT verbirgt, kann man derzeit nur spekulieren: Denkbar wäre eigentlich nur der NV42. Der Chip wird in dem 110-nm-Verfahren bei TSMC hergestellt und verfügt über 12 Pixel-Pipelines. So könnte nVidia die teilweise defekten Chips wieder "recyceln" und spart damit auch wieder Kosten ein. Des Weiteren wäre es für den Käufer möglich, wieder einmal das deaktivierte Quad an Pixelprozessoren zu reaktivieren - sofern es von nVidia nicht hardwareseitig verhindert wird -, was die neue Karte ein gutes Stück weiter beschleunigt.

    Wie es nun tatsächlich kommen mag und ob die nVidia mit jener Grafikkarte den X800 GT-Karten gefährlich werden kann, werden erste Tests und "richtige" Ankündigungen seitens nVidia zeigen.

  2. Standard

    Hallo Paffi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nVidia: GeForce 6800 XT #2
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Wenn die Karte 12 Pipes hat und noch einen Tick teurer ist, als die 6800LE, dann wird sich vermutlich jeder überlegen, ob er nicht die paar Euro noch drauflegt und dafür eine echte 6800GT kauft...

    Ich fand, dass 6xxx-Segment ist mit der 6600GT, der 6800LE, der 6800 und der 6800GT und Ultra gut gedeckt, da ist für jeden was dabei... ob also noch Bedarf besteht..?

  4. nVidia: GeForce 6800 XT #3
    Hardware - Junkie Avatar von brianleetch

    Mein System
    brianleetch's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 3800+
    Mainboard:
    DFI LANParty UT nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    2x1024MB Samsung UCCC@275MHz
    Festplatte:
    2x160GB Hitachi SATA@Raid0
    Grafikkarte:
    MSI 7900GTO@GTX
    Soundkarte:
    Creative Labs Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ FP937s (19"TFT)
    Gehäuse:
    Zirco AX B (black)
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    Betriebssystem:
    Mac OS X @ WinXP Pro SP1
    Laufwerke:
    Plextor PX-130 + NEC ND-4551A

    Standard

    da haste recht. die ganzen 6xxxer karten leigen doch preislich inzwischen schon so dicht zusammen dass es doch eigentlich nicht lohnt noch eine dazwischen zu stecken.
    dann doch lieber eine in der neuen generation, zB 7800XT oder vielleicht eine 7600GT !!!

  5. nVidia: GeForce 6800 XT #4
    Hardware - Junkie Avatar von MightyDuck

    Standard

    Zitat Zitat von ace-flame
    Wenn die Karte 12 Pipes hat und noch einen Tick teurer ist, als die 6800LE, dann wird sich vermutlich jeder überlegen, ob er nicht die paar Euro noch drauflegt und dafür eine echte 6800GT kauft...

    Ich fand, dass 6xxx-Segment ist mit der 6600GT, der 6800LE, der 6800 und der 6800GT und Ultra gut gedeckt, da ist für jeden was dabei... ob also noch Bedarf besteht..?
    Die Karte hat von NVidias Seite definitiv nur 8 Pipes! Ob dann vier weitere freischaltbar sind ist ne andere Sache.
    Zur Positionierung glaube ich, dass die XT mehr ein Ersatz für die LE wird! Die LE hat viel Potenzial, aber Takterhöhung macht aus Werbesicht keinen Sinn, weil das keiner blicken würde. Deswegen einfach eine höher getaktete LE mit anderem Namen. Eigentlich gar nicht so doof...

  6. nVidia: GeForce 6800 XT #5
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Nunja... solle die 6800XT (lol @ name) nur 8 Pipes haben und ggf. durch das Boardlayout oder VGA Bios gelockt sein, sodass sich auch keine weiteren Pipes mehr freischalten lassen, dann sehe ich das Potential ausschließlich bei der 6800LE. Meine läuft auch auf GT-Takt mit 16/6, ich bin sehr zufrieden. Mehr als Marketing sehe ich da ja eigentlich nicht, man will vielleicht allenfalls noch unterbinden, dass die 16/6 freischaltbar sind... womit wir wieder bei der Frage wären, warum nicht gleich eine ECHTE GT kaufen...


nVidia: GeForce 6800 XT

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.