Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen

Diskutiere Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Originalansicht: Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen Noch bevor Nvidia eine seiner neuen Grafikkarten-Generationen auf den Markt bringt, werden diese ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen #1
    Super-Moderator Avatar von maniacu22

    Mein System
    maniacu22's Computer Details
    CPU:
    Intel® Core™ i5-3570K @ 4GHz
    Mainboard:
    ASRock Z77 Extreme6
    Arbeitsspeicher:
    4x 8GB Crucial Ballistix DDR3L-1600 CL8 VLP
    Festplatte:
    250 GB Crucial MX200; 500 GB Samsung Evo; 3 TB Seagate Constellation CS; 2x 1TB Samsung Spinpoint
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Monitor:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! E10 750W
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64Bit
    Laufwerke:
    LiteOn eUAU108-11

    Standard Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen

    Originalansicht: Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen

    Noch bevor Nvidia eine seiner neuen Grafikkarten-Generationen auf den Markt bringt, werden diese in der Regel nach dem Tape-Out noch einmal einer ausführlichen Testphase unterzogen, welche sich wiederum über Monate ziehen kann. Ein Eintrag in der Importdatenbank Zauba deutet zudem darauf hin, das der Chiphersteller Nvidia ein neues Testmuster nach Indien verschickt haben soll, welches schon mit dem neuen HBM2-Speicher ausgestattet und somit die Nachfolge der aktuellen GeForce GTX Titan antreten könnte


    -pascal.jpg


    Wie die Kollegen von 3dcenter.org herausgefunden haben wollen, soll Nvidia ein vollkommen neues Grafikchip-Testmuster nach Indien geschickt haben - das zumindest verrät ein Eintrag in der Importdatenbank von Zauba:


    -zauba-importdatenbank-september-2015.png


    Aus dem Datenblatt von Zauba gehen im Grunde nur die Bezeichnungen "433X3" und "NT0EH" hervor, da Nvidia aber derzeit keine neuen Grafichips in der Pipeline haben sollte, dürfte es sich bei dem Modell nur um den GP100-Chip handeln, welcher der Pascal-Architektur zugeteilt wird.

    Da es sich hier um ein schwer zu hütendes Geheimnis zu handeln scheint, sind natürlich auch nur grobe Richtwerte zum GP-100-Chip bekannt, wobei der Rest auf Annahmen und Hochrrechnungen besteht. Wie die Kollegen von 3dcenter und fudzilla annehmen, soll in Nvidias kommender Grafikkarten-Generation HBM2-Speicher verbaut werden, dessen Vorgänger aktuell nur die Konkurrenz AMD in seinen Radeon Fury (X) sowie Radeon R9 Nano einsetzt. Das vom HBM2 zwischen 16 und satten 32 Gigabyte Speicher verbaut werden sollen, kann man mit einer Leistungssteigerung von 60 bis 90 Prozent gegenüber der aktuellen GeForce GTX Titan X ausgehen, die sich allerdings basierend auf dem GM200-Chip noch mit 12 Gigabyte GDDR5-Speicher begnügen muss.

    Aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit bezüglich des Weges der Chipentwicklung, der daraufhin erfolgten Testphase bis hin zur Serienproduktion geht man von einer Veröffentlichung der ersten Pascal-Karten frühestens im ersten oder zweiten Quartal 2016 aus, eher noch etwas später, da die Fertigung zudem im 16-nm-FinFET-Verfahren erfolgen soll.


    vermutete und teilweise als sicher geltende Eigenschaften des neuen nVidia GP100-Chips:


    • bestätigt: Pascal-Architektur
    • sicher: DirectX 12.1 in Hardware (DirectX 12 Feature-Level 12_1)
    • sicher: geplant für das Enthusiast/Profi-Segment (Nachfolger des GM200-Chips)
    • angeblich: 17 Milliarden Transistoren
    • ziemlich sicher: 16FF+ Fertigung von TSMC
    • ziemlich sicher: Tape-Out Juni 2015
    • schätzungsweise: 4500-6000 Shader-Einheiten
    • bestätigt: HBM2-Speicherinterface mit bis zu 32 GB HBM2-Speicher (vermutlich maximal 16 GB für Gamer-Varianten)
    • vermutlich: 4096 Bit DDR Interface-Breite (ergibt auf 1000 MHz eine Speicherbandbreite von 1024 GB/sec)
    • vermutlich: SinglePrecision/DoublePrecision-Verhältnis von 2:1
    • bestätigt: NVLink-Feature zur Koppelung von GPUs mit CPUs im Supercomputer-Einsatz (nicht aktiv bei Gamer-Varianten)
    • Performance: schätzungsweise +60-90% gegenüber GM200
    • Release: schätzungsweise Q2/2016, Gamer-Varianten möglicherweise erst Q3/2016





    Meinung des Autors: Ich habe geahnt, dass Nvidia nicht auf der faulen Haut sitzen bleibt und AMD so gefährlich an sich "herankommen" lässt. Falls die bisherigen, teilweise spekulierten Werte stimmen sollten, können wir uns auf ein Grafikwunder freuen, welches erstmals mit dem neuen und deutlich schnelleren HBM2-Speicher ausgestattet ist. Spiele wie Watch Dogs oder auch GTA 5 haben eindrucksvoll bewiesen, dass der "langsame" GDDR5-Speicher irgendwann limitierend wirkt, wobei es "fast" egal zu sein scheint, ob man nur zwei, vier oder sogar 12 Gigabyte Videospeicher "geladen" hat. Für mich persönlich ist diese Entwicklung durchaus interessant, auch wenn ich bezüglich der Pixelbeschleuniger im roten Lager bleiben werde.

  2. Standard

    Hallo maniacu22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen

Ähnliche Themen zu Nvidias GP100-Chip: Testmuster des GM200-Nachfolgers könnte schon in die Testphase gehen


  1. MRAM-Konsortium treibt die Entwicklung des DRAM-Nachfolgers voran: Weiterlesen: MRAM-Konsortium treibt die Entwicklung des DRAM-Nachfolgers voran



  2. GeForce GTX 660 Ti, GTX 670 und GTX 680: Nvidias Oberklasse-Grafikkarten gehen ihrem Produktionsende entgegen: Weiterlesen: GeForce GTX 660 Ti, GTX 670 und GTX 680: Nvidias Oberklasse-Grafikkarten gehen ihrem Produktionsende entgegen



  3. AMD Radeon HD 7990: Dual-Chip-Grafikkarte könnte bereits in Kürze wieder vom Markt verschwinden: Weiterlesen: AMD Radeon HD 7990: Dual-Chip-Grafikkarte könnte bereits in Kürze wieder vom Markt verschwinden



  4. Intel verschiebt launch des Pentium M Nachfolgers: Der bisherige Pentium M (Banias) sollte in Kürze von Dothan, gefertigt mit 90nm, abgelöst werden. Damit wären Taktraten von 1,8 Ghz und 1,9 Ghz sowie längere Akkulaufzeiten...



  5. A-Open: Grafikkarte mit Nvidias Geforce-4-MX-Chip: A-Open: Grafikkarte mit Nvidias Geforce-4-MX-Chip Schnell und trotzdem günstig: Aopens Grafikkarte GF4MX460-DVC64 kommt mit dem Grafikchip Geforce 4 MX 460...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.