P2P-User verhaftet

Diskutiere P2P-User verhaftet im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; "Anonymes" P2P-Netzwerk scheint nicht ganz so anonym Im Land der lächelnden Sonne wurden nun zwei User eines "anonymen" P2P-Netzwerkes von der Polizei verhaftet. "Winny" sollte ...



Ergebnis 1 bis 2 von 2
 
  1. P2P-User verhaftet #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    "Anonymes" P2P-Netzwerk scheint nicht ganz so anonym

    Im Land der lächelnden Sonne wurden nun zwei User eines "anonymen" P2P-Netzwerkes von der Polizei verhaftet. "Winny" sollte eigentlich die User davor schützen, was die meisten P2P-Netzwerke nicht schaffen: Die IP-Adresse der User festzustellen und damit die Identität aufzudecken. Trotzdem hat es nun bereits zwei User erwischt. Bereits 250.000 User nutzen "Winny", wurde von offizieller Seite mitgeteilt. Die zwei verhafteten User sollen das Netzwerk dazu gebraucht haben, den Download illegaler Filme und Computer-Spiele anzubieten. Auch die Wohnung des "Erfinders" und Programmierers von "Winny" wurde durchsucht. Dieser ist in der Szene als "47" bekannt. Unklar ist bislang, wie die Polizei das P2P-Netzwerk geknackt hat bzw. durch welche anderen Hinweise sie auf die beiden User gestoßen ist. Gerade nach den jüngsten juristischen Aktionen in den USA erfahren solche Netze regen Zulauf. Klar dürfte dennoch sein, dass auch hier niemand "anonym" ist.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P2P-User verhaftet #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich kann mir vorstellen das die Polizei Hacker einstellt, die dann die drecksarbeit für sie machen, und Anonym bist du in keinem Netzwerk habe auch letztens ein Bericht gelesen drüber.


    Telekom: Keine Rechtssicherheit bei Internet-Daten

    Polizei und Staatsanwaltschaften suchen online nicht nur nach Hackern, sondern auch nach Betrügern und Kinderschändern. Dazu benötigen sie die Hilfe der Provider. Jedoch ist die Gesetzeslage in diesem Bereich nicht eindeutig, bemängelt Thomas Königshofen von der Deutschen Telekom.

    Sein Konzern sei grundsätzlich zur Zusammenarbeit mit den Ordnungshütern bereit, sagte Königshofen auf der Herbst-Tagung des Bundeskriminalamtes (BKA). Allerdings setzten die gesetzlichen Regelungen der Herausgabe von Daten Grenzen.

    Daten über Kunden unterlägen auch Strafverfolgern gegenüber dem Datenschutz und dem Fernmelde-Geheimnis. Deshalb brauche es für die Übermittlung an die Behörden eine eindeutige Grundlage, erklärte Königshofen.

    Teledienste- und Telekommunikationsgesetz
    Doch die Gesetzeslage und die Rechtsprechung seien in Deutschland nicht einheitlich, sagte der Telekom-Manager. Als Beispiel nannte er die Herausgabe von IP-Adressen: sie werden in der Regel dynamisch vergeben, ein Internet-Nutzer bekommt eine solche Adresse für eine aktuelle Online-Sitzung zugewiesen.

    Nach Rechtsauffassung der Telekom gehört die IP-Adresse jedoch zu den Verbindungsdaten und nicht zu den Bestandsdaten, so Königshofen. Laut Telekommunikationsgesetz dürfen nur Bestandsdaten herausgegeben werden. Erst auf richterlichen Beschluss darf der Provider auch die Verbindungsdaten an Behörden übermitteln.

    Provider machen sich möglicherweise strafbar
    Das wiederum setze voraus, dass es sich bei der Verbindung um einen Telekommunikationsdienst handelt, fügte der Manager hinzu. Das Teledienste-Gesetz definiere Internet-Verbindungen jedoch als Teledienste.

    Die Provider müssten deshalb die Herausgabe von Daten sehr genau prüfen und im Einzelfall einen Richter entscheiden lassen. Dem Telekom-Manager zufolge liefen die Anbieter ansonsten Gefahr, sich selbst strafbar zu machen. (ddp)
    www.chip.de


P2P-User verhaftet

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.