PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben

Diskutiere PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Originalansicht: PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben Die Preise für Arbeitsspeicher (RAM) befinden sich aktuell auf einem Sinkflug, wobei der DDR3-Speicher ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben #1
    Super-Moderator Avatar von maniacu22

    Mein System
    maniacu22's Computer Details
    CPU:
    Intel® Core™ i5-3570K @ 4GHz
    Mainboard:
    ASRock Z77 Extreme6
    Arbeitsspeicher:
    4x 8GB Crucial Ballistix DDR3L-1600 CL8 VLP
    Festplatte:
    250 GB Crucial MX200; 500 GB Samsung Evo; 3 TB Seagate Constellation CS; 2x 1TB Samsung Spinpoint
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Monitor:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! E10 750W
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64Bit
    Laufwerke:
    LiteOn eUAU108-11

    Standard PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben

    Originalansicht: PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben

    Die Preise für Arbeitsspeicher (RAM) befinden sich aktuell auf einem Sinkflug, wobei der DDR3-Speicher sogar das niedrigste Niveau aller Zeiten erreicht haben soll. Vielerorts wird davon berichtet, dass die Hardwarehersteller Microsoft durch seine Windows-10-kostenlos-Upgrade-Politik einen großen Teil der Mitschuld geben. Allerdings sollte man sich Fragen, ob dies der ganzen Wahrheit entspricht


    -ram-intro.jpg


    Obwohl das Weihnachtsgeschäft vor der Tür steht und die Preise allmählich ansteigen sollten, bleiben diese bezüglich des Arbeitsspeichers auf einem derart niedrigen Niveau, welches es seit Jahren nicht gegeben hat. Zudem sollten die Preise auch angesichts von Intels neuer Prozessor-Generation Skylake nach oben gehen, doch das Gegenteil ist der Fall. Wie die Kollegen von Digital Trends berichten, sind selbst auf den Großhandelsbörsen sind die Kosten für DDR3-Module mit einer Kapazität von vier Gigabyte auf den niedrigsten Stand aller Zeiten gefallen.

    Lediglich einen kleinen, aber kurzen Anstieg hat es aufgrund der Feierlichkeiten zum Kriegsende des zweiten Weltkriegs in China gegeben (September), wo aufgrund des 70. Jahrestag der Vertreibung der japanischen Besatzer viele chinesische Betriebe ihren Beschäftigten frei gegeben haben. Der durch diesen Feiertag verursachte Produktionsausfall soll sich aber wieder gefangen haben, wodurch sich die Preise wieder auf Talfahrt befinden.


    -ram-preisentwicklung.jpg
    Die Preisentwicklung von DDR3-1600-RAM in den letzten Monaten - Quelle geizhals.de



    Jetzt wird Microsoft im Wesentlichen die Hauptschuld für diese Entwicklung gegeben, da Windows 10 als kostenloses Upgrade verteilt wird, woraufhin viele der Nutzer ihren "alten" PC behalten und eben keinen "neuen" mitsamt eines neues Betriebssystems kaufen. Hinzu kommt, dass Windows 10 unterm Strich mit weitaus weniger Ressourcen zurecht kommt, als es noch bei den Vorgänger-Betriebssystemen wie Windows 7 oder auch Windows 8.x der Fall gewesen ist.


    Anmerkung der Redaktion:

    Das die Hardwarehersteller Microsoft als Hauptschuldigen für ihre Misere mit den Verkaufseinbrüchen betiteln ist ja fast so wie der im Jahr 1919 beim Versailler Vertrag auferlegte Artikel 231, welcher Deutschland als Alleinschuldigen des ersten Weltkriegs betitelt hat. Es sind viele Faktoren, welche die schwachen Absatzzahlen bewirken. Microsoft eine Mitschuld abzuerkennen ist auch nicht in unserem Interesse, aber auch Hardwareentwickler wie Intel, Nvidia sowie AMD treten seit Jahren "fast" auf der Stelle. Die Prozessoren leisten unmerklich mehr als die Generationen von vor drei bis fünf Jahren, die zu Zeiten von Windows 7 in den Handel gekommen sind. Zusätzlich flaut auch der Wirtschaftsboom in China allmählich ab, so dass der Bedarf am Markt mittlerweile als gedeckt gilt. Das macht sich nicht nur in der PC-Sparte, sondern auch vielen anderen Elektronik-Sparten sowie in der Automobilbranche bemerkbar.

    Wer derzeit noch mit 8, 4 oder sogar nur 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterwegs ist, sollte jetzt aufrüsten. Der Leistungsschub wird deutlich spürbar sein und viel günstiger dürften die Speicher-Riegel auch nicht mehr werden.

    Meinung des Autors: Selbst wenn Microsoft sein Windows 10 nicht als kostenloses Upgrade angeboten hätte, dürfte das die Wirtschaftslage in der PC-Branche kaum beeinflussen. Ich bin der Meinung, dass in dem Fall, wenn Windows 10 kostenpflichtig gewesen wäre, nicht mehr Menschen einen neuen PC gekauft hätten, da es "ältere" Windows 7- oder Windows 8.x-PCs auch noch "tun" würden. Gerade bei DDR3 sehe ich den Trend, dass dieser sehr bald wieder teurer werden wird, da dessen Produktion auf den neuen DDR4-Standard umgestellt wird oder schon wurde.

    Interessant ist auch die Preisentwicklung der Preise für Prozessoren & Co, welche durch Windows 10 nicht billiger geworden sind. Diese Produkte sind eher im Preis gestiegen, weshalb die These, dass MS an dem Preisrutsch vom Arbeitsspeicher die Alleinschuld haben soll, nicht länger haltbar ist.

  2. Standard

    Hallo maniacu22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben

Ähnliche Themen zu PC-Arbeitsspeicher: Preise auf Sinkflug und Microsoft wird die Schuld gegeben


  1. Microsoft Windows 8.1: OEM-Preise sollen um 70 Prozent von 50 auf 15 US-Dollar sinken: Weiterlesen: Microsoft Windows 8.1: OEM-Preise sollen um 70 Prozent von 50 auf 15 US-Dollar sinken



  2. Preise zum Start für Windows RT und Windows 8 Tablets von Lenovo bekannt gegeben: mit dem Start von Windows RT für ARM-SoCs und Windows 8 für x86-Prozessoren, will Lenovo gleich mit vier neuen Geräten am Markt präsent sein Lenovo nennt im Zuge der...



  3. GIGABYTE - Information über die neue Generation der Mainboard Digital Power Engine auf der CES 2012 bekannt gegeben: Demonstration des neuen GIGABYTE 3D Power Designs, 3D BIOS und andere exklusive zukünftige Mainboard-Technologien Las Vegas, USA, am 10. Januar 2012 - GIGABYTE TECHNOLOGY...



  4. Die Preise für Arbeitsspeicher sinken wieder!: Entgegen aller Bemühungen der Industrie und Erwartungen der Analysten sind die Preise für RAM-Module wieder stark gesunken. Hatten diverse Halbleiterhersteller vor...



  5. AMD und Intel senken die Preise um bis zu 52 Prozent: Alter Preis |Neuer Preis| Veränderung Pentium 4 2,80 GHz 508 $ 401 $ 21 % 2,66 GHz 401 $ 305 $ 24 %


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.