Phönix bringt neues BIOS auf den Markt

Diskutiere Phönix bringt neues BIOS auf den Markt im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; [img]http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/logos/Logo_Phoenix%20Technologies.gif' align='right' border='0'> Frischer Wind bringt gleichermaßen Segen und Fluch über uns Die Firma Phoenix Technologies, bekannt unter anderem für das gleichnamige Bios, bringt jetzt ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    [img]http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/logos/Logo_Phoenix%20Technologies.gif' align='right' border='0'>Frischer Wind bringt gleichermaßen Segen und Fluch über uns

    Die Firma Phoenix Technologies, bekannt unter anderem für das gleichnamige Bios, bringt jetzt ein mit neuen Features ausgestattetes Bios auf den Markt. Die neuen Varianten werden um die Phoenix Core System Software(CSS) herum aufgebaut sein, die zuallererst mit der Content Management Engine (CME) TrusteCore NB für Notebooks und TabletPCs auf den Markt kommt. Spätere Versionen werden in das Bios von Servern, Blades, Desktop und Embedded Systemen integrierbar sein. Gleichzeitig kommt hierüber das DigitalRightsManagement(DRM) durch die Hintertür auf den PC und dockt fehlerfrei an Betriebssysteme wie Windows mit Palladium an[weiterlink].

    Das CSS wird die uralten Biose mit Schnittstellen versehen, über die nun z.B. ein Systemadministrator ohne über das Betriebsystem zu gehen, die Hardware eines FirmenPCs konfigurieren kann. Fehler können so schneller aufgedeckt oder ohne vorherigen Besuch des PC diagnostiziert werden. Ein Verschlüsselungschip z.B. läßt nur dann den Zugriff auf das Notebook zu, wenn der digitale Schlüssel vorher von einer Gegenstelle bestätigt wurde. Diebstähle würden somit erheblich erschwert, da sich das Gerät nicht benutzen läßt. Allerdings hat all das auch eine erhebliche Kehrseite. Kann man nun durch die neuen Schnittstellen unzulässigen Zugriff auf die Hardware durch Viren oder ähnliches wirkungsvoll unterbinden, bringt das DRM gleichzeitig die Möglichkeit mit, auch den davor sitzenden User zu kontrollieren. Wird z.B. der digitale Schlüssel eines MP3s nicht gefunden oder korrekt bestätigt, läßt es sich nicht abspielen. Gleiches gilt für Videos oder Internetseiten. Da die Hardware und das Bios unabhängig vom Betriebsystem arbeitet, könnten auch Betriebsysteme wie MacOS oder Linux per DRM gesteuert werden. IBM hat jetzt schon Interesse angekündigt und Gespräche aufgenommen, Fujitsu-Siemens und andere Firmen wollen folgen. Auslieferungstermin soll März 2004 sein.

  2. Standard

    Hallo Slider63,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    PSY-BORG's Computer Details
    CPU:
    AMD OPTERON 185 @ 2 x 2862 Mhz
    Mainboard:
    GIGABYTE GA-K8NXP-9
    Arbeitsspeicher:
    CORSAIR TWINX2048-3500LLPRO @ 440 Mhz
    Festplatte:
    2 x MAXTOR MAXLINE III - SATA II 300 GB HD
    Grafikkarte:
    PNY GeForce 8800 ULTRA @ 670/1180 Mhz
    Soundkarte:
    SOUNDBLASTER X-FI ELITE PRO
    Monitor:
    LG FLATRON 1970 HR - 19"
    Gehäuse:
    BLACKNOISE - PLEXMASTER G2
    Netzteil:
    ENERMAX INFINITI 720W
    3D Mark 2005:
    genug!!
    Betriebssystem:
    WINDOWS VISTA ULTIMATE
    Laufwerke:
    1 x LG-GDR8160B - 1 x LG-GSA4163B
    Sonstiges:
    WASSERKÜHLUNG (CPU+GRAKA+CHIPSATZ)

    Standard

    ...TCPA lässt grüßen!!! :cf

  4. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #3
    Senior Mitglied Avatar von Digger

    Standard

    also scheint es doch ernst zu werden ...

    na prima, dann sind wir also in 10 Jahren wieder bei so einer
    Art Diktatur, denn einer kontrolliert dann alles, und alle
    andern haben nix zu melden, prima ! :cf

    Ganz toll ! :cf :cd

  5. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #4
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Zerokiller

    Standard

    Genau TCPA deswegen kommt das neue bios raus und auch nur deswegen. Von meiner seite wiedermal :cc

  6. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Da hilft wohl nur eins: Jetzt nen schnellen Rechner zusammenbauen, damit man erstmal zwei Jahre damit auskommt. Vielleicht setzt sich DRM gekoppelt mit TCPA nicht durch und die dann erhältlichen Komponenten sind, wenn der vorher gebaute Rechner nicht mehr schnell genug ist, wieder ohne den Mist.

    Wenn an sicher gehen will, dann darf auch nur ein Betriebssystem drauf, was nicht zum Hersteller "telefoniert". Leider ist das ja bei XP der Fall. XP-Antispy setzt ja einige Registy-Einträge so, dass XP nicht mehr so dolle "telefoniert", aber das könnte ja M$ mit dem nächsten Sevicepack aushebeln, die Registry-Werte wegnehmen und fest ins Windows verankern. Und das nächste Windows mit Palladium (Longhorn) verschiebt sich auch immer, da könnte es durchaus sein, dass Palladium schon in ein XP-Servicepack mit eingebaut wird. Und Microsoft ist es erlaubt, eigenmächtig übers Internet Updates einzuspielen (steht in den "neuen" Lizenzvereinbarungen seit den SP1 drin, erwähne ich unten). Da hilft (wenn man bei Windows bleibt) nur das ältere Win98SE, für aktuelle Hardware kriegt man heute immer noch passende Treiber.

    Den neuen Mediaplayer (ab Version 8) dürfte man auch nicht nehmen, da DRM-Funktionen schon mit eingebaut sind.


    Nun zu dem, was Microsoft gestattet, eigenmächtig Software zu installieren (die aktuelle Lizenzvereinbarung oder auch EULA genannt):
    "Internet-Based Services Components. The Product contains
    components that enable and facilitate the use of certain
    Internet-based services. You acknowledge and agree that
    Microsoft may automatically check the version of the
    Product and/or its components that you are utilizing
    and may provide upgrades or fixes to the Product that
    will be automatically downloaded to your Workstation
    Computer."

    Dies habe ich bei Microsoft gefunden. Ich selber habe sie nicht in der aktuellen Form, da ich nur Win98SE drauf habe.
    Auf "gut Deutsch": Man ist damit einverstanden, dass M$ die Version von dem Produkt (XP ServicePack1) oder Komponenten, die man benutzt, überprüft und Updates / Patches für das Produkt bereitstellt, die !!automatisch!! auf den Computer installiert werden.
    So kann M$ auch ihr hochgepriesenes Palladium (und andere TCPA-Software) auf einen XP-Rechner installieren, ohne dass der Benutzer das zustimmen muss (hat er ja schon bei der Installation von XP mit SP1 oder Upgrade auf das SP1 getan). Aber wer liest sich schon die EULA ganz durch (diese vermeintliche Updatefunktion steht ziemlich weit unten)?

  7. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #6
    Hardware - Experte Avatar von KairoCowboy

    Standard

    gates setzt zur totalen machtübernahme an...
    :cd

  8. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #7
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ob es nun eine richtige Steuerung unserer HeimPCs geben wird, ist noch lange nicht raus. Grade in Deutschland wird der Datenschutz noch ein Wörtchen mitzureden haben.
    Bill Gates hat mit der aktuellen Entwicklung auch nicht wirklich was zu tun, denn wenn man sieht das z.B. IBM unbedingt so eine Hardware und solch ein Bios einsetzten will, dann wird das auch unter Unix, Linux oder wo auch immer lauffähig gemacht werden. Denn hier geht es nicht so sehr um das OS, was auf der Machine läuft, hier geht es um den Schutz und die Verwaltung der Hardware ansich(so sagt man zumindest). Das dabei in Verbindung mit Software noch mehr zu machen ist, muß man leider in kauf nehmen. Aber die ersten Auswirkungen werden wir bestimmt erst auf Ebene der PCs in Firmen beobachten können. Ob das dann auch in den Consumer Bereich gelangt steht noch gar nicht fest. Nur das es geht sollte uns allen klar sein.

  9. Phönix bringt neues BIOS auf den Markt #8
    Junior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    PSY-BORG's Computer Details
    CPU:
    AMD OPTERON 185 @ 2 x 2862 Mhz
    Mainboard:
    GIGABYTE GA-K8NXP-9
    Arbeitsspeicher:
    CORSAIR TWINX2048-3500LLPRO @ 440 Mhz
    Festplatte:
    2 x MAXTOR MAXLINE III - SATA II 300 GB HD
    Grafikkarte:
    PNY GeForce 8800 ULTRA @ 670/1180 Mhz
    Soundkarte:
    SOUNDBLASTER X-FI ELITE PRO
    Monitor:
    LG FLATRON 1970 HR - 19"
    Gehäuse:
    BLACKNOISE - PLEXMASTER G2
    Netzteil:
    ENERMAX INFINITI 720W
    3D Mark 2005:
    genug!!
    Betriebssystem:
    WINDOWS VISTA ULTIMATE
    Laufwerke:
    1 x LG-GDR8160B - 1 x LG-GSA4163B
    Sonstiges:
    WASSERKÜHLUNG (CPU+GRAKA+CHIPSATZ)

    Standard

    ...die konsumenten müssen solche hard & software einfach boykotieren, denn wo tut es am meisten weh?? richtig, beim geld!!....und wenn niemand solchen dreck kauft und die gewinne ausbleiben, werden die sich das auch nochmal überlegen!! :ee


Phönix bringt neues BIOS auf den Markt

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.