Quicktime und Real Player sind nicht ganz "dicht"

Diskutiere Quicktime und Real Player sind nicht ganz "dicht" im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Die amerikanische Internet-Sicherheitsfirma iDefense hat bei Quicktime in den Windows-Versionen 5.x und 6.0 einen 'Buffer Overflow' gefunden, der entsteht, wenn Internetadressen mit über 400 Stellen ...



Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Quicktime und Real Player sind nicht ganz "dicht" #1
    THEclubby
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Die amerikanische Internet-Sicherheitsfirma iDefense hat bei Quicktime in den Windows-Versionen 5.x und 6.0 einen 'Buffer Overflow' gefunden, der entsteht, wenn Internetadressen mit über 400 Stellen eingegeben werden.

    Dies lässt sich allerdings durch ein Update auf Version 6.1 beheben.

    Desweiteren entdeckte iDefense ein Problem bei vielen Versionen des Real Players von Real Networks.

    Dort können Angreifer mit Hilfe spezieller PNG-Dateien (Portable Network Graphics) die Kontrolle über den Computer übernehmen. Auch dies soll sich durch ein Update beheben lassen.

  2. Standard

    Hallo THEclubby,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Quicktime und Real Player sind nicht ganz "dicht"

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.