Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere

Diskutiere Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Zitat von leverets @Fetter IT Wir wissen ja nun schon, dass Du dazu neigst, Deine Meinung immer mit starken Worten zu vertreten. Ich für meinen ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 17 bis 21 von 21
 
  1. Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere #17
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von leverets
    @Fetter IT

    Wir wissen ja nun schon, dass Du dazu neigst, Deine Meinung immer mit starken Worten zu vertreten. Ich für meinen Teil halte Shareware als "Testmöglichkeit" für mehr als ausreichend, zumal kein Hersteller verpflichtet ist, der Kundschaft "Proben" anzubieten, es gibt genug Magazine und Seiten im Netz, die die "Tests" übernehmen und darüber berichten.

    Das mit dem "nicht erwischt werden" ist so eine Sache... wer mit dem Feuer spielt, muss immer damit rechnen, sich zu verbrennen.

    Dass jeder von uns sich ärgern würde, würde er eine illegale gepatchte Version seiner in monatelang mühevoller Arbeit entwickelte Software im Netz finden, das steht wohl nicht zur Debatte. Mal abgesehen davon ist Datenklau wie jeder andere Diebstahl auch Existenzschädigend für den Anbieter...

    "Wieviel" ein Anbieter dabei verkraften kann, entscheidet im übrigen auch nicht der Dieb. So Sprüche wie "die habens doch" oder "das eine Programm" zählen nicht. Bei hunderttausenden illegaler Kopien überlegt es sich der Anbieter dann auch, ob er nochmal Zeit und Geld in die Entwicklung der nächsten Generation der Software investiert... oder ob er überhaupt noch investieren kann.

    Lange Rede kurzer Sinn, eine wickliche "Entschuldigung" oder einen triftigen "Grund" für das Saugen/Kopieren gibt es einfach nicht. Wie schon gesagt kann ich auch nicht einfach ein Auto stehlen, nur weil ich als Azubi grade nicht das Geld dazu habe, mir eines zu kaufen.

    Und ein letztes Wort zu den Preisen... viel Software ist das Geld derzeit nicht wert, das ist zumindest meine Sicht der Dinge. Dann macht es aber Sinn, direkt drauf zu verzichten und sich "bessere", also für die eigenen Bedürfnisse passendere Software für das Geld zu besorgen. An Angeboten mangelt es eher nicht...
    Der Grund der "Kopierschutz" -

    Was tust du wenn du dir eine CD kaufen willst, und auf legalem Weg keine CD kaufen kannst die dank dem Kopierschutz nicht läuft und du es trotzdem haben willst, und nicht darauf verzichten willst.

    A -> man sauge sich die im Netz in schlechter Qualität, oder legal kaufen z.b Musicload.de ( was aber ärgerlich ist wenn man eine High-End Anlage hat, und der 2000 Teuro Player die nicht nimmt, muß er ja auch nicht das es keine Red-Book konforme CD ist.

    B -> man umgeht den Kopierschutz um eine nach Red-Book konforme Audio-CD zu erhalten die überall läuft.

    Ist ein zweischneidiges Schwert, und in diesem Ausnahmezustand würde ich die illegale Umgehung des Kopierschutzes tolerieren.

    Das gilt sowohl für Audio/Videodatenträger. Kann ja keiner erwarten das ich auf die Musik verzichten muß, bzw. mir eine neue Anlage kaufe die damit umgehen kann, wo kommen wir den dahin.

    --------------------------------------------------------------------------

    Was mich selbst angeht teste ich ebenfalls einiges bevor ich mir es kaufe, es sei den ich habe mich ausreichend informiert und es steht fest das ich es unbedingt kaufen will das kauf ich es.

    z.b meine neu erworbenen Lautsprecher, ist doch eigentlich logisch das man sich jene im Geschäft vorher anhört, bzw. mal leiht und mit seinen vorhandenen Komponenten anhört bevor man mehr als 1900 Euro fürs Paar hinblättert und sieht man im Ergebnis nicht zufrieden ist.

  2. Standard

    Hallo Eclipse,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere #18
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    ich erinnere mich noch, dass der 1. Level von Duke Nukem kostenlos als Shareware zu bekommen war. Wer das Programm toll fand und wissen wollte wie es weiter geht, musste sich dann den Rest kaufen. Ich finde, so soll ein ordentliche Demo sein. Aber eigentlich ist es kein Demo, sondern nur eine kostenlose Teilversion, die aber schon alles kann und zeigt was die Vollversion kann.

    Was man aus den vielen Umfrage usw. eigentlich lernen kann, ist, dass den Leute eigentlich das Geld ziemlich locker sitzt, dass sie gerne Geld für ein Programm, Spiel, DVD oder Music-CD ausgeben wollen, es ihnen aber einfach zu teuer ist. Also suchen sie sich andere Weg das Gewünschte zu erhalten, aber da verdienen die Hersteller nichts.

    Und dann erhählt man eine Raubkopie die um vieles Komfortabler ist als das Original. Sie läuft auch im Autoradio. Ein Spiel ruckelt nicht dauernd wenn es überprüft, dass die Original-CD noch im Laufwerksschacht liegt oder man mit dem Internet verbunden sein muss. Man wird nicht minutenlang mit diversen Trailern,Teasern und Hinweisen darauf das Raubkopierer böse sind belästigt, bis man endlich seinen gekauften Film gucken darf. Und man fragt sich schließlich warum soll ich denn noch was kaufen, wenn es doch mit den geraubten Kopien viel einfacher komfortabler und schöner ist.

    Ich finde die Industrie sollte mal endlich wieder Vertrauen in ihre Kunden setzen und nicht jeden der ihr Produkt kauft als potentiellen Dieb ansehen.

    MFG hajo23

  4. Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere #19
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zunächst eimal gibt es für jede Studie eine die anders ist
    ein Beispiel in Sachen MP3 ist auch diese http://www.heise.de/newsticker/meldung/62182

    Was man aus den vielen Umfrage usw. eigentlich lernen kann, ist, dass den Leute eigentlich das Geld ziemlich locker sitzt
    Wenn ich so etwas lese kann ich nur den Kopf schütteln, das Board hier kann man kaum als Referenz für die Wirtschafts Lage in diesem Land nehmen.
    Die Leute haben keine Kohle mehr oder zumindest sehr viel weniger hinzu kommen krasse Zukunftängste bezüglich der Jobs die auch berechtigt sind.
    Was die Kohle sicherlich nicht locker sitzen lässt
    Die Industrie macht bei ihrer jagt auf Filesharer um jeden Preis ein entscheidenden Fehler in ihrer Rechnung!
    Der gossteil saugt sich zwar Ilegal Soft/MP3 runter aber er würde wenn ers nicht könnte es auch nicht kaufen das ist so obwohl das einige wohl nie raffen werden!
    Nicht falsch verstehen ich möchte das nicht gutheissen sondern nur die Problematik mal so darstellen wie sie auch wirklich ist!
    Zidane hat dabei auch nicht mal Unrecht durch den Kopierschutz der die Norm derart verändert das die Produkte nicht mal auf z.t. Teuren Endgeräten laufen trägt sicherlich nicht zur Kauflust bei!
    Bin davon überzeugt das der Kopierschutz rein gar nix gebracht hat im gegenteil hätte man die enormen Kosten eingespart für diese Kopierschutz Kacke und an den Kunden weitergegeben in Form von drastischen Preissenkungen ständ man in der jetzigen komplizierten Lage sicher besser da.
    Wenn auch nicht so gut wie es einigen Kohlegeiern in den Führungsetagen so vorschwebt!

  5. Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere #20
    Senior Mitglied Avatar von SuperGollom

    Mein System
    SuperGollom's Computer Details
    CPU:
    Core2Duo E4400@2,66GHz
    Mainboard:
    Gigabyte P965 DS3
    Arbeitsspeicher:
    4x1024Mb MDT PC-6400
    Festplatte:
    2x160Gb Hitachi im Raid 0
    Grafikkarte:
    Sparkle 8800 GTS 640mb
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Extreme Music
    Monitor:
    Ilyama
    Gehäuse:
    Coolermaster Mystique
    Netzteil:
    BeQuiet Dark Power Pro 530
    Betriebssystem:
    Vista Business 32Bit
    Laufwerke:
    DVD-ROM+DVD-Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von cyberlords

    Die Industrie macht bei ihrer jagt auf Filesharer um jeden Preis ein entscheidenden Fehler in ihrer Rechnung!
    Der gossteil saugt sich zwar Ilegal Soft/MP3 runter aber er würde wenn ers nicht könnte es auch nicht kaufen das ist so obwohl das einige wohl nie raffen werden!
    Genau!!! Die Deppen behaupten ja tatsächlich es sind X-Millonen Rohlinge verkauft worden, gebe es keine Raubkopierer, hätten wir die kompletten X-Millionen zusätzlich als CDs verkauft*megarofl* Wo ist da die Logik?

    Also ich kaufe mir pro Jahr sechs original Spiele!!! und viel mehr spiele ich auch nicht!!! Allerdings kann man sich bei vielen Spielen einfach nur ärgern. BF2 z.B., die Demo lief erste Sahne, in voller Auflösung, keine Verbindungsprobleme usw. die Vollversion ist das totale Problemspiel und das ist einfach Scheisse!!! Eine Frechheit, da hätte ichs mir wirklich lieber erstmal gebrannt!!!!

    Beispiel 2:
    Panzers Phase II => Hallo? Ein Spiel für 50€!?!, ein paar neue Einheiten, leicht veränderte Grafik und NAchtmissionen, geil!!! Also Add-on für 30€ wäre es fair gewesen, aber so? Entweder brenne ich es mir, oder hol es mir als Budget-Version... Ist doch eine wirkliche Verarsche, vorallem weil KI-Probleme und Wegfindung weiterhin nicht verbessert wurden!!!

    Und dementsprechend kann ich die Raubkopierer wirklich verstehen, wären alle Firmen wie Blizzard, die sich auch Jahre später noch um die Spiele kümmern, würde die Welt sicher ganz anders ausschauen....

  6. Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere #21
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    Die Industrie macht bei ihrer jagt auf Filesharer um jeden Preis ein entscheidenden Fehler in ihrer Rechnung!
    Der gossteil saugt sich zwar Ilegal Soft/MP3 runter aber er würde wenn ers nicht könnte es auch nicht kaufen das ist so obwohl das einige wohl nie raffen werden!
    und genau da meinte ich, dass den Leuten das Geld doch locker sitzt. Wenn die günstig und komfortabel an einzelne Musikstücke dran kommen, dann sind die auch bereit dafür Geld zu zahlen, aber nicht 1 Euro oder mehr für ein Titel. Und anderrerseits, geben die Leute ein Heidengeld für Klingeltöne aus, wo so ein pipstitel zum runterladen sogar noch teurer ist als das original in bester Tonqualität bei i-Tunes und konsorten.

    Bei heise haben die es doch vorgerechnet, dass man durchaus aktuelle Musikstücke mit Gewinn für das Label und den Musiker für ca. 50 Cent anbieten könnte, und das wäre auch ein Preis wo ich bedenkenlos runterladen würde. Aber ab 1 oder gar 2 Euro, mit DRM usw., dann lieber Tauschbörse, da bekommt man auch viel mehr.

    Ich denke die Musikindustrie hat das Internet-Zeitalter verschlafen, und auch die Spielepublisher. Wenn beide, übers Internet Soft und Musik entsprechend billiger als im Laden auf CD zum runterladen anbieten würden, würde es denen auch besser gehen.

    Ich könnt mir auch vorstellen, dass viele manche Titel auch nur deshalb über Tauschbörsen runterladen, weil die sonst nicht dran kommen. Mich würde interessieren, ob die illegalen Downloaden-Zahlen von GTA San Andreas gestiegen sind, nachdem das Game in den USA vom Markt genommen wurde.

    MFG hajo23


Raubkopie-Studie: Releasetermine seien Schuld an der Misere

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.