Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus

Diskutiere Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Emsisoft warnt vor Whitney Houston Scam auf Facebook Thalgau, 16.02.2012 - Emsisoft, auf die Entwicklung von Sicherheits-Software für Windows spezialisiert, warnt vor einem neuen und ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus

    Emsisoft warnt vor Whitney Houston Scam auf Facebook

    Thalgau, 16.02.2012 - Emsisoft, auf die Entwicklung von Sicherheits-Software für Windows spezialisiert, warnt vor einem neuen und besonders dreisten Facebook-Scam. Der macht sich das große Interesse der Öffentlichkeit am Tod der Sängerin Whitney Houston zunutze, um die Leser zum Klicken zu bewegen. In den Facebook-Einträgen ist von einem "schockierenden Geheimnis" die Rede, das angeblich während der Autopsie zu Tage gekommen ist und das den plötzlichen Tod des Weltstars erklärt. Wer klickt, unterstützt Black Hat SEO Maßnahmen und spielt Geld in die Taschen von Betrügern.

    Die Leichtgläubigkeit auf Facebook ist sehr groß, hier sind Millionen Anwender unterwegs, die bislang noch nie mit betrügerischen Aktionen im Web konfrontiert wurden. Emsisoft warnt in der Folge vor einem neuen Facebook-Scam, der zurzeit die Runde macht und immer wieder in neue Facebook-Chroniken gespiegelt wird. Vor wenigen Tagen ist Whitney Houston überraschend verstorben. Die Jahrhundert-Sängerin wurde tot in der Badewanne eines Hotels in Beverly Hills aufgefunden. Seitdem wartet die Welt auf Neuigkeiten zur Todesursache oder den letzten Worten des Ausnahmetalents.

    Geht es nach dem neuen Facebook-Scam, so liegt dieses Wissen nun vor. Passend zu einem Videolink heißt es in den Texten: "Whitney Houston's autopsy reveals a shocking secret that explains her death". Oder "Whitney Houston's shocking cause of death revealed" beziehungsweise "The dark secret that ruled Whitney Houston's life and tragically led to her death".

    Wer einem der Links folgt, die scheinbar auf eine bekannte amerikanische Nachrichtenseite führen, wird im Web-Browser plötzlich mehrfach umgeleitet und landet zunächst bei einer Umfrage, an der die Anwender teilnehmen sollen. Dies ist die erste von zwei kriminellen Methoden, die der Urheber des Scams einsetzt, um Geld aus dem Unglück der Houston-Familie zu schlagen. Für jede Person, die sich an der Umfrage beteiligt, kassiert der Scammer nämlich bares Geld.

    Weiter geht es dann zum eigentlichen Video auf YouTube. Je mehr Anwender diese Video-Seite aufrufen, umso besser ist das für den Betrüger. Der stellt auf YouTube nur ein normales Video über den Tod von Whitney Houston online. Durch die vielen Besucher steigt das Video aber deutlich im Ranking von YouTube - und macht so noch mehr Anwender aufmerksam. Mit platzierter Google AdSense-Werbung kann erneut Geld verdient werden.

    Christian Mairoll, Geschäftsführer bei Emsisoft: "Das YouTube-Video wurde dank der betrügerischen Facebook-Scams bereits eine Million Mal aufgerufen. Das zeigt deutlich, wie leicht es auf Facebook ist, mit einem aktuellen Thema die Aufmerksamkeit von sehr vielen Menschen zu erwecken und sie dann für kriminelle Zwecke zu verwenden. Wir raten allen Anwendern dazu, nicht blind jedem Link zu folgen, sondern die auf Facebook angebotenen Inhalte kritisch zu überdenken - und vor allem nicht sofort zu teilen."

    Weitere Informationen unter:
    Homepage: Emsisoft Anti-Malware für besten Schutz - Gratis Malware Entfernung von Viren, Bots, Spyware, Keylogger, Trojaner und Rootkits

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus

Ähnliche Themen zu Scammer nutzen Tod von Whitney Houston auf Facebook aus


  1. Von der Strategie bis zur Umsetzung - Facebook erfolgreich als Marketing-Kanal nutzen: Düsseldorf, 20.12.2011. Wie nutzt man das Marketing-Potenzial von Facebook voll aus? Womit startet man im größten sozialen Netzwerk und was ist zu beachten? Diese und viele...



  2. Betrüger nutzen Tod von Amy Winehouse auf Facebook: Am Samstag dem 23. Juli 2011 wurde die Hitsängerin Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung aufgefunden: auch bei derart tragischen Ereignissen bleiben Cyberkriminelle leider nicht...



  3. Facebook / Skype: Abend zusammen! Neulich musste ich bei Skype / Facebook etwas... ich sag mal... erschreckendes... feststellen. Nun würde ich gerne mal eure Meinung dazu hören. Und zwar...



  4. HOUSTON WE HAVE A PROBLEM!!: Da ich seit einiger Zeit beim Mark2001 mysteriose Fehler bekomme und mein comp kaum vernunftig testen kann, wollte ich fragen ob meine Karten auf richtigen Plätzen stecken.....



  5. HOUSTON.. we have a problem ;-(((: hab L1 und L7 Brücken sorgfältig mit nem Sibergelstift geschlossen, dann den Dip Schalter 8,5 x 100 gestellt, dann 9 x 100 --->alles vergeblich mein Rechner fährt 800 Mhz...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.