Spam: Erster Strafprozess

Diskutiere Spam: Erster Strafprozess im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Wer weltweit wirbt, findet genug Idioten A uch Du hast mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal Post von Jeremy Jaynes bekommen, elektronische Post. Jaynes war ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Spam: Erster Strafprozess #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard Spam: Erster Strafprozess

    Wer weltweit wirbt, findet genug Idioten

    Auch Du hast mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal Post von Jeremy Jaynes bekommen, elektronische Post. Jaynes war einer der übelsten Spammer, bis er von den Behörden im US-Bundesstaat Virginia gestoppt und vor Gericht verurteilt wurde. Besonders interessant an dem Prozess waren die seltenen Einblicke in die Abgründe der Spammer-Szene, die man im Gerichtssaal bekommen hat. Jaynes gehörte nach Angaben der Staatsanwaltschaft zu den erfolgreichsten seiner Branche und erzielte Monatsgewinne bis zu 750.000 Dollar (566.000 Euro)[weiterlink].
    Die von dem 30-Jährigen verschickten Massensendungen, rund zehn Millionen E-Mails am Tag, warben für Pornografie, neue Software oder für Angebote zur Heimarbeit. Um die Welt mit seiner Werbung einzudecken, nutzte er 16 Breitbandverbindungen - das entspricht etwa der Internet-Ausstattung einer Firma mit rund 1.000 Mitarbeitern. Spam lohnt sich allein wegen der immensen Masse der versendeten Werbe-Mails, wie sich in dem Verfahren zeigte. Tatsächlich reagieren nur wenige Menschen auf ein Spam-Angebot: Auf 30.000 Mails kam für Jaynes nur eine Antwort. Auf eine millionenfache Verbreitung hochgerechnet, erhielt Jaynes aber in einem durchschnittlichen Monat mehr als 10.000 Anfragen zu seinem Kreditkarten-Angebot. Für jede Antwort bekam er 40 Dollar (30 Euro) und erzielte somit einen Monatsumsatz von mehr als 400.000 Dollar (302.000 Euro). Damit konnte er spielend seine monatlichen Fixkosten von rund 50.000 Dollar (37.750 Euro) für die Internetverbindung und andere Investitionen decken. "Wenn man in der ganzen Welt wirbt, findet man genug Idioten, die auf Spam hereinfallen", erklärte Staatsanwalt Russell McGuire. Die Anklagebehörde schätzte das Vermögen des Spammers auf bis zu 24 Millionen Dollar (18,1 Millionen Euro). Seinen Datenbestand von mehreren Millionen E-Mail-Adressen kamen aus illegalen Quellen mit Adressen von AOL- und eBay-Kunden. Wie Jaynes an die Daten gekommen sei, sei nicht klar, sagte McGuire. Die Listen seien aber besonders wertvoll, weil es sich um Adressen von Personen handle, die bereits am elektronischen Handel interessiert seien.
    Der massenhafte Versand von Werbe-Mails ist in Virginia nicht per se illegal. Die Rechtsverletzung beginnt in diesem US-Staat erst dann, wenn die E-Mail nicht nur unangefordert zugeschickt wird, sondern auch falsche Informationen enthält. Das war bei Jaynes gleich in mehrfacher Hinsicht der Fall.
    So täuschte er Kontaktadressen und Firmennamen vor und veränderte die Absenderadresse. Damit habe er auch Spam-Filter seiner Empfänger austricksen können, sagte Lisa Hicks-Thomas von der Staatsanwaltschaft in Virginia. Für die Empfänger war es fast unmöglich festzustellen, wer hinter den E-Mails steckte.
    Die Staatsanwaltschaft verfügt über Filmaufnehmen, auf denen Jaynes vor mehreren Computern sitzend damit prahlt, dass er im "Spam-Hauptquartier" sitze. Dabei agierte er nahezu allein, obwohl die Spam-Mail rund um die Uhr versendet wurde.
    Seine Schwester wurde unter der gleichen Anklage verurteilt, erhielt aber keine Gefängnisstrafe. Ein dritter Beschuldigter wurde freigesprochen. Für Jaynes beantragte die Staatsanwaltschaft neun Jahre Haft. Sein Anwalt zeigte sich aber zuversichtlich, dass eine Haftstrafe spätestens in der Berufungsverhandlung wieder aufgehoben wird.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spam: Erster Strafprozess #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Spammer an die Wand.. Nervkröten!

  4. Spam: Erster Strafprozess #3
    Volles Mitglied Avatar von icebear

    Standard

    man sollte ihm während der 9Jahren Haft jede einzelne Mail vorlesen 24h am tag...das wär ne strafe!


    bis dann icebear

  5. Spam: Erster Strafprozess #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von icebear
    man sollte ihm während der 9Jahren Haft jede einzelne Mail vorlesen 24h am tag...das wär ne strafe!


    bis dann icebear
    Sicher, und wenn Onkel Hartz in 4 Wochen an den Start geht, findet sich sicher auch einer, der DAS dann für nen Euro am TAG macht....oder WIE..???
    Der soll sich gefälligst selbst den Mist nochmals durchlesen und danach den Zettel FRESSEN......

    MfG
    Fetter IT

  6. Spam: Erster Strafprozess #5
    Forum Stammgast Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard

    Jaynes war einer übelsten Spammer, bis
    da fehlt ein Wort!

    Schöne News!!!

  7. Spam: Erster Strafprozess #6
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Silent_Sam
    da fehlt ein Wort!

    Schöne News!!!
    Ist korrigiert und danke....;-)....

    MfG
    Fetter IT

  8. Spam: Erster Strafprozess #7
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Spam is doch eigentlich Werbung.
    Werbung bringt Kunden - bringt Umsatz - bringt Profit.
    Ist nicht der Profit das Ziel des Kapitalismus?
    Leben wir nicht in einer Kapitalistischen Welt?
    Sprechen wir nicht von Befreiung wenn wir irgendwo den Kapitalismus einführen?


    Al

  9. Spam: Erster Strafprozess #8
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    die 9 jahre haft sind ja erstmal bloß von der staatsanwaltschaft beantragt
    würd mich nicht wundern, wenn er mit einem blauen auge davon kommt
    bin mal gesapnnt, was er tatsächlich bekommt
    was passiert eigentlich mit dem ganzen geld ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Spam: Erster Strafprozess

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.