Test eines Simulierten Phenom X3

Diskutiere Test eines Simulierten Phenom X3 im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Das PCGH-Team hat mit einem AMD Phenom X4 9600, bei dem einzelne Kerne <img src="http://tbn0.google.com/images?q=tbn:nsODRek1s0tG-M:http://www.istartedsomething.com/wp-content/uploads/2007/06/phenom_l.jpg" align="right" border="0" />deaktiviert wurden, einige Benchmarks durchgeführt um einen Phenom ...



 
  1. Test eines Simulierten Phenom X3 #1
    Foren-Guru Avatar von Yves

    Mein System
    Yves's Computer Details
    CPU:
    2x AMD Opteron 4170HE @ Water
    Mainboard:
    ASUS KCMA-D8
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR3-1333 ECC Ram Kingson
    Festplatte:
    2 Fujitsu 15k SAS 73,5GB Raid 0; 3x Samsung HD753LJ Raid 5 1,4 TB Netto
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 5970 @ Water
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Live!
    Monitor:
    Hanns.G HG281DJ 28 Zoll
    Gehäuse:
    Chieftec CH Series Black
    Netzteil:
    Enermax MODU82+ 625W
    3D Mark 2005:
    k.A.
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x64
    Laufwerke:
    LG GH-20LS
    Sonstiges:
    Terratec 2400

    Standard Test eines Simulierten Phenom X3

    Das PCGH-Team hat mit einem AMD Phenom X4 9600, bei dem einzelne Kerne <img src="http://tbn0.google.com/images?q=tbn:nsODRek1s0tG-M:http://www.istartedsomething.com/wp-content/uploads/2007/06/phenom_l.jpg" align="right" border="0" />deaktiviert wurden, einige Benchmarks durchgeführt um einen Phenom X3 sowie X2 zu simulieren.

    Der Prozessor wurde mit 4, 3 und 2 Kernen getestet und musste gegen einen gleichgetakteten Athlon X2 4400+ und einen Core2 Quad Q6600 antreten. Als Benchmarks dienten WinRar, CineBench R10 und 3DMark06, bei dem leider nur der CPU Test durchgeführt wurde.

    Links zum Thema:

    Zum Test

    <a href="http://www.teccentral.de/preisvergleich/evendi.php?site=search.jsp&name=AMD+Phenom+X4&Subm it=suchen&navCategoryID=1&priceRangeFrom=&priceRan geTo=">Preisvergleich</a>

  2. Standard

    Hallo Yves,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Test eines Simulierten Phenom X3 #2
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Wohl doch nicht der große Wurf, zumindest nah aufgeschlossen zu INTEL , sind ja noch 100mhz differenz im takt, da geht noch was ;)

  4. Test eines Simulierten Phenom X3 #3
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Bleib locker

    Mein System
    Bleib locker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4200+ (Toledo) E6 Stepping @5330+
    Mainboard:
    Elitegroup KN1 Sockel 939 BIOS Version:1.2d nForce4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    SpeedLine Ultra PC4000 2048MB Dual-Kit -AKTION CL3,0-4-4-8 @ 250MHz bei 1T
    Festplatte:
    1 x IDE mit 250GB Seagate ST3250620A und je 1 x SATA II 320GB Hitachi HDT725 und SATA II 320GB Samsung HD321KJ
    Grafikkarte:
    Point of view -> NVIDIA 8800 GTS 320MB
    Soundkarte:
    Onboard REALTEK ALC655
    Monitor:
    HANS G (HU196D) 19Zoll LCD
    Gehäuse:
    NoName (Time ?)
    Netzteil:
    be quiet! Straight Power BQT E5-550 (550W)
    3D Mark 2005:
    14237
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. - SP2
    Laufwerke:
    1x LG DVD_RW HL-DT-ST GSA-H55N
    Sonstiges:
    Hauppauge PVR350 TV-Karte

    Standard

    Zitat Zitat von ANBU_ELWOOD_HUANG Beitrag anzeigen
    Wohl doch nicht der große Wurf, zumindest nah aufgeschlossen zu INTEL , sind ja noch 100mhz differenz im takt, da geht noch was ;)

    Das kann man so nicht ganz stehen lassen.

    Wie Du selbst bereits angemerkt hast gibt es Unterschiede in der Taktfrequenz und auserdem wäre es hier noch interesannt, wie der Vergleich bezüglich Leistungsaufnahme und Wärmeentwicklung verläuft.

    Aber ohne Zweifel baut Intel gerade feine CPU`s welche nur schwer zu schlagen sind.

    Von einem bekennenden AMD - User

    Gruß Patric

  5. Test eines Simulierten Phenom X3 #4
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Daumen runter

    Also ich finde AMD hat sich zu lange auf dem Erfolg seiner Athlon XPs und den 64er Singlecore's ausgeruht..dann kam Intel mit dem Core2Duo und hat das Feld von hinten aufgerollt...jetzt kommt AMD nicht mehr aus'm ***** und kann nur noch von hinten zusehen...jeder Versuch, wieder an Intel anzuschließen, scheitert..mit den X2 haben sie es auch nicht geschafft und jetzt mit dem Phenom X4 scheint es ähnlich zu sein...

    Muss ehrlich sagen, auch ich hab früher nur AMD-CPUs empfolen und selber noch nen 939er Board...aber bei dem neuen PC von meinem Bruder hab ich auch nen Core2Duo genommen...sowas kommt nach langjähriger AMD-Erfahrung und Überzeugung auch nicht von ungefähr...wobei ich finde das Intel sich mal ne andere Kühlerbefestigungsmethode einfallen lassen könnten...das erste mal in meinem Leben Pushpins und es war schlimm

    Bin aber trotzdem gespannt was AMD noch aus dem Phenom rausholen wollen um nen weiteren Versuch zu starten wieder zu Intel aufzuschließen...derzeit seh ich da kein Land...

  6. Test eines Simulierten Phenom X3 #5
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Also die X2s waren bis der C2D kam die schnellsten Prozessoren am Markt also hat AMD da garantiert keinen Mist gebaut. Was mich sehr beunruhigt ist die Leistungsaufnahme der AMD Platform, vorallem da die neuen 45nm Intels vor der Türe stehen.....


Test eines Simulierten Phenom X3

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.