Toolkit ermöglicht einfache Botnetz-Attacke über Twitter

Diskutiere Toolkit ermöglicht einfache Botnetz-Attacke über Twitter im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; BitDefender veröffentlicht Emergency-Update zum Schutz vor neuem Social-Networking-Trojaner Holzwickede, 19. Mai 2010 – Mit dem neuen Toolkit „TwitterNET Builder“ ist es möglich, Botnetze direkt über ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Toolkit ermöglicht einfache Botnetz-Attacke über Twitter #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Toolkit ermöglicht einfache Botnetz-Attacke über Twitter

    BitDefender veröffentlicht Emergency-Update zum Schutz vor neuem Social-Networking-Trojaner

    Holzwickede, 19. Mai 2010
    – Mit dem neuen Toolkit „TwitterNET Builder“ ist es möglich, Botnetze direkt über Twitter zu befehligen. Die Social Network-Plattform wird so als Command-and-Control-Server (C&C) missbraucht. Um „Zombies“ via Twitter auf den Weg zu schicken, mussten die Bot-Master bislang über ein gewisses Programmier-Know-how verfügen. Derartige Kenntnisse setzt das Software Development Kit (SDK) „TwitterNet Builder“ jedoch nicht voraus, wodurch auch Laien mit einfachen Befehlen schädigende Aktionen auf fremden Rechnern ausführen können. Der Sicherheitsexperte BitDefender (Antivirus und Internet Security Software - BitDefender Virenschutz) hat bereits mit einem Notfall-Update reagiert, um die Bedrohung zu erkennen bzw. zu beseitigen.

    Nach dem Start des SDK muss der Angreifer lediglich einen Twitter-Account als C&C-Center angeben. Anschließend verfügt er über einen automatisch generierten Trojaner, der sich via Desktop-Item starten lässt. Den Namen des Trojaners kann der Angreifer sogar frei wählen.

    Das Botnet-SDK gilt derzeit noch als experimenteller Trojaner, da er relativ einfach entdeckt und beseitigt werden kann. Trotzdem handelt es sich um eine gefährliche Bedrohung. Denn der TwitterNET Builder eignet sich auch dafür, eine DDOS(Distributed Denial of Service)-Attacke zu initiieren sowie weitere gefährliche Malware innerhalb von Sekunden auf allen „Zombie-PCs“ zu verbreiten. Den entscheidenden Befehl dazu kann der jeweilige Angreifer sogar über ein Smartphone geben.

    BitDefender stellt unter http://www.malwarecity.com/files/Anti-TweetBot-EN.rar ein kostenloses Detection- und Removal-Tool zur Beseitigung des Schädlings zur Verfügung. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen missbräuchlich genutzten Twitter-Account einfach zu löschen, wodurch das entsprechende Botnetz ausgeschaltet wird.


    Ein Video, das die Funktionsweise des „TwitterNET Builder“ erläutert, finden Sie unter: YouTube - Twitter®-Controlled Botnet SDK At Large.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Toolkit ermöglicht einfache Botnetz-Attacke über Twitter

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.