Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren!

Diskutiere Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren! im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/valve.gif" align="right" border="0" />Valve Chef Gabe Newell gibt wieder eine seiner speziellen Ideen preis. Er zieht die Möglichkeit in Erwägung, dass sich Gamer an ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 3 von 3
 
  1. Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren! #1
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren!

    <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/valve.gif" align="right" border="0" />Valve Chef Gabe Newell gibt wieder eine seiner speziellen Ideen preis. Er zieht die Möglichkeit in Erwägung, dass sich Gamer an der Entwicklung der ihrerseits heiss erwarteten Titel beteiligen können.
    Möglich werden soll dies durch eine Zahlung seitens des Spielers wenn sich das Spiel im frühen Entwicklungsstadium befindet. Der Entwickler stellt hierbei Informationen zum Spiel an sich als auch wichtige Daten zum Zeitplan zur Verfügung. Der Nutzer kann sich nun entscheiden ob er das Projekt unterstützen möchte oder nicht. Als Gegenleistung erhält der Investor das jeweilige Spiel umsonst und wird je nach Erfolg an dem Gewinn beteiligt.

    Erinnern tut dies natürlich sofort an den Aktienmarkt und sogenannte Investorversammlungen. Ob das manchen Leuten nach der Finanzkrise in den Kragen passen wird, wird die Zeit zeigen.

  2. Standard

    Hallo Hawkeye,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren! #2
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Wie schon STEAM ist das der nächste GUTE Schritt um Spielekopien sinnvoll zu dezimieren. Wenn jetz schon Monkey Island aus Geldgründen in 3D rauskommt bin ich froh wenn sich die Publisher ernsthaft gedanken darüber machen wie man Spieler wieder zu käufern erzieht.

  4. Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren! #3
    Volles Mitglied Avatar von Laz-Y

    Standard

    Sowas KANN nur Sinn machen bei Spielen, die sowieso eine sehr große Menge an Käufern haben. Gerade für solche Spiele ist das aber imho nicht nötig.


Valve: Nutzer könnten die Entwicklung von Spielen finanzieren!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.