Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz

Diskutiere Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Hmm, naja dann kann ich wenigstens meine Pläne in einer Richtung beibehalten, bei solch geringen Leistungszuwächsen, brauch ich wirklich erst 2005 nen neuen PC. :cb...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 48
 
  1. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #9
    tm
    tm ist offline
    Volles Mitglied Avatar von tm

    Standard

    Hmm, naja dann kann ich wenigstens meine Pläne in einer Richtung beibehalten, bei solch geringen Leistungszuwächsen, brauch ich wirklich erst 2005 nen neuen PC. :cb

  2. Standard

    Hallo Peter,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #10
    Foren-Guru Avatar von snuskhammer

    Standard

    Originally posted by lordrayden99@28. Jan. 2004, 12:27
    Ich sag nur :ek
    Das ist ne absolut lächerliche Vorstellung von Intel.
    Aber es ist das gleiche wie beim alten P4, obwohl er so scheisse ist wird er bestimmt gekauft.
    Gibt halt noch genug die auf Intel schwören.
    wie kommst du auf die Idee das der P4 ******e ist??

    Wenn er ******e wäre würde ihn keiner kaufen!!


    Ich benutze jetzt Intel und AMD CPUs und bin mit beiden eigentlich zufrieden.

    Ich habe lange nur auf Intel geschworen weil ich mit AMD schlechte erfahrungen gemacht habe. 2 CPUs waren so wie bei RafRyder defekt und wurden vom Händler nicht ausgetauscht. Ich blieb auf den Kosten sitzten. Das waren ein Athlon 800 und Athlon 1000, glaube ich.

    Seit dem habe ich nur noch Intel eingesetzt, bis vor wenigen Monaten wo ich mir den 2500+ geholt habe.


    Nach meiner Ansicht liegen die Schwachstellen bei AMD in der Qualität und Verarbeitung.

    Bei uns in der Firma wurden vor kurzem noch gleich viele AMD und Intel Systeme verkauft. Nun werden nur noch Intel Systeme verkauft. Bei ca. 2000 AMD Systemem im Jahr waren 10-20CPU Defekt die wir teilweise von unseren Lieferanten nicht ersetzt bekommen haben, dafür aber den Kunden ersatz geben mussten.

    In den Jahren seid es den P4 gibt haben wir eine defekte CPU gehabt, die wurde aber anstandslos ausgetauscht.

    Warum baut AMD nicht HS auf die CPUs so wie Intel?? Damit wäre z.B. eine beschädigung der DIE ausgeschlossen.

    Warum tackten die AMD CPUs sich nicht runter wenn der Kühler ausfällt?? (Gut, die neuen Mainborads schalten den PC aus wenn es zu heiß wird.)
    Warum brennen immer noch viele CPUs durch??

    Ich meine wir als "AMD-Fans" kennen die Probleme bzw. sie schwachstellen und könenn damit umgehen. ABer was ist mit den normal-sterblichen?? mit dem stinknormalen User der den PC nur bedienen kann??

    Der kennt die gefahren und tücken nicht!! Der braucht eine CPU die Idioten sicher ist. das ist nunmal ein P4.

    Viele sagen immer es ist eine Kostensachen zwischen AMD und Intel. Stimmt ja auch, AMD CPUs sind um einiges günstiger als Intel. Aber wenn man zum AMD Prozessor noch den Kühler rechnet die Wäremleitpaste usw. Hat man im endeffekt die gleichen kosten. Und die Boxed Kühler taugen sowieso nicht viel. Auser beim Copper Silent, wo Preis/Leistung absolut Top sind :bj

    Intel gewährleistet auf jede CPU 3Jahre Garantie auf alles, außer mechanischer beschädigung wie Pin abrechen oder HS entfernen.
    AMD dagegen bietet dagegen 1Jahr Garantie und 1 Jahr Gewährleistung. Aber bei überhitzung, flaschem Kühler oder WLP erlischt die Garantie.

    Das ganze nur mal so neben bei. Ich bin kein AMD Hasser oder so, im Gegenteil ich finde das was AMD als "kleines" Unternehmen ein starkes Stück. Hut ab.

    Aber es gehen mir viele Sachen nicht in den Schädel, wie sie z.B. den Vorteil der ersten 1GHz CPU nicht genutz haben. AMD hatte vor Intel die erste 1GHz CPU. Warum haben sie sich das nicht zu nutzen gemacht?? Warum haben sie nicht für die CPU 50 oder 60 Mark damals mehr genommen?? Das war damals eine Revolution!! Ein Durchbruch!! Warum lassen sie sich das nicht bezahlen?? Für mich unverständlich! Jeder hätte das gemacht, den Preis für so eine CPU angehoben.

    Warum steigt AMD plötzlich auf 64 Bit um?? WIr haben 12 lange Jahre gebraucht um von 16 Bit auf reine 32 Bit umzusteigen!! Das erste reine 32 Bit BS ist WIndows XP und jetzt wollen die das ganze inerhalb von 2 jahren schaffen. Meiner Meinung nach fehlt der Markt dafür. Wer wird auf 64 Bit umrüsten?? Wir natürlich die Freaks und Liebhaber. Aber der Privatanwender??

    Intel setzt schon seid 3 Jahren auf die 64 Bit Technology im Server bereich, die Intel Titanium, aber von Desktop CPUs noch keine zeichen.

    Meiner meinung nach kommt AMD im Moment nicht weiter und setzt deshalb auf dei 64 Bit weil sie keinen Ausweg finden sich gegen Intel zu währen.

    Das nur so mal am Rande!!


    AMD kann von uns "Fans" oder "Liebhaber" (nennt wie ihrs wollt ) nicht leben.

  4. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #11
    Hardware Freak Avatar von lordrayden99

    Standard

    Also ich hab mit AMD keinerlei schlechte Erfahrungen, auch in meinem gesamten Bekanntenkreis ist noch nie ne AMD CPU vor die Hunde gegangen.
    Intel ist Müll weil die Leistung nicht im Verhältnis zum Preis steht, genauso wie die Mainboards, Intel lässt sich die Chipsätze richtig gut vergüten.
    Und in puncto Idiotensicherheit, Athlon 64 hat "Cool &Quiet" um generell kühler zu arbeiten, taktet runter bei Überhitzung, hat nen Heatspreader, hat ein Retention Modul, also mittlerweile genauso idiotensicher wie die Intel-Gurken.

  5. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #12
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich bin grad nicht so ganz im Thema drin. Unabhängig von der Geschwindigkeit(die momentan so ziemlich für alles Private reichen sollte), bringt der Prescott irgendwelche anderen technischen Vorteile mit sich? Weniger Stromverbrauch, geringere Hitzeentwicklung oder sowas in der Art?

  6. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #13
    Foren-Guru Avatar von snuskhammer

    Standard

    Originally posted by lordrayden99@28. Jan. 2004, 13:14
    Und in puncto Idiotensicherheit, Athlon 64 hat "Cool &Quiet" um generell kühler zu arbeiten, taktet runter bei Überhitzung, hat nen Heatspreader, hat ein Retention Modul, also mittlerweile genauso idiotensicher wie die Intel-Gurken.
    Es wurde ja auch langsam Zeit das die was machen!!
    Die Kunst besteht nicht darin ein System schnell zu machen, sie besteht eher darin ein System leise, sicher und stabil zu machen.

    Und das war mir auch schon bewusst wie es beim A64 sein wird.

    Aber überzeuge die Leute davon das Ding auch zu kaufen!!

    Ich spare schon seid einigen Monaten auf ein A64 System. Aber ich weiß nie ob sich das noch lohnt. Die Technik ist noch unausgereift, finde ich!!

    Bis der A64 ausgereift ist und für einen Homeanwender erschwinglich ist, zumal er dann auch noch begreifen muss was er dann für Vorteile davon hat, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

  7. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #14
    Hardware Freak Avatar von lordrayden99

    Standard

    Verbesserungen die dem Anwender zu gute kommen scheinen Fehlanzeige zu sein
    siehe der 1. Beitrag
    ca. 10 Grad wärmer mit neuem größeren Boxed Kühler!!!!
    FSB 800 ist geblieben, HT ist überarbeitet was man aber wohl (noch???) nicht merkt. Und es wird was gemunkelt von ominösen 64 Bit Registern die aktiviert werden wenn 64 Bit aktuell wird.
    Deswegen find ich es ja echt albern was Intel da abliefert, mal schauen was andere Websiten im Februar über den Prescott schreiben, wenn sich da nix ändert muss man wohl echt sagen "Fehlkonstruktion"

  8. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #15
    Hardware - Junkie Avatar von MightyDuck

    Standard

    Der Prescott hat sogar noch deutlich mehr Stromverbrauch und Hitzeentwicklung!

    @Lordrayden

    Ich meine natürlich kannst du sagen, dass du niemand kennst, der eine kaputte CPU hatte, aber du darfst deinen Vorredner auch nicht als dumm Verkaufen! Wenn er beruflich mit sehr vielen CPUs zu tun hat und damit deutlich mehr CPUs gesehen hat, wird er schon wissen was er schreibt und er sagt dass AMD mehr Ausfälle hat, dann müssen wir ihm das glauben!

    Ergänzung:
    @lordrayden:
    Also Fehlkonstruktion ist wohl doch ein wenig überzogen! Diesen Titel kannst du mal auspacken, wenn es die CPU ein halbes Jahr und sie keinen Absatz findet! Intel hat sich sehr früh an die 90nm herangewagt! Wollen wir erstmal sehen, wie AMD mit dieser Umstellung zurechtkommt!

  9. Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz #16
    Hardware Freak Avatar von lordrayden99

    Standard

    Originally posted by MightyDuck@28. Jan. 2004, 13:25
    @Lordrayden

    Ich meine natürlich kannst du sagen, dass du niemand kennst, der eine kaputte CPU hatte, aber du darfst deinen Vorredner auch nicht als dumm Verkaufen! Wenn er beruflich mit sehr vielen CPUs zu tun hat und damit deutlich mehr CPUs gesehen hat, wird er schon wissen was er schreibt und er sagt dass AMD mehr Ausfälle hat, dann müssen wir ihm das glauben!
    Ich hab beruflich auch viel mit PC´s zu tun, arbeite bei einem großen Konzern.
    Wir haben nur Intel-Rechner, weiss der Teufel warum. :cf
    Und die Kisten die wir haben sind einfach nur lahm und teuer, sind aber alles Markengeräte
    z.b. HP, Compaq, Fujitsu-Siemens, IBM etc.
    Und auch Intel Rechner machen oft genug Probleme, daher weiss ich auch was ich sage.


Vergleich zwischen Prescott und Northwood - 3,2Ghz

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.