Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben...

Diskutiere Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/deutscher%20bundestag.jpg" align="right" border="0" />Eine repräsentative Umfrage des Forsa-Institutes ergab vor wenigen Wochen das jeder 13. Befragte auf Grund der Vorratsdatenspeicherung signifikante Einschränkungen seiner Kommunikationsfreiheit ...



 
  1. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #1
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben...

    <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/deutscher%20bundestag.jpg" align="right" border="0" />Eine repräsentative Umfrage des Forsa-Institutes ergab vor wenigen Wochen das jeder 13. Befragte auf Grund der Vorratsdatenspeicherung signifikante Einschränkungen seiner Kommunikationsfreiheit selbst vorgenommen hat.

    Die Mehrheit war sich darüber einig selbst im Fall einer Notsituation auf telefonische bzw. elektronische Beratung bei Drogenberatungsstellen, Psychotherapeuten, Eheberatungsstellen, etc. zu verzichten. Jeder 13. habe dies bereits getan...

    Diese Entwicklung ist sicherlich nicht minder bedenklich als die neuen Details zur Spitzelaffäre bei Telekom & Bahn.

  2. Standard

    Hallo Roland von Gilead,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #2
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard Mensch, kapiert das doch!

    Da in unserem Lande die Christlich Diktatorische Union, (zu der auch ein Rollstuhlfahrender Terroristenjäger gehört) maßgeblich das Sagen hat, sollte es dem dummen Bundesbürger doch ein für alle mal klar sein :

    TERRORbekämpfung steht über ALLEM. Über Grundrechten und Grundgesetz, über Menschenrechten und Freiheit, über Demokratie und alles was einem Freiheitlich und Demokratisch denkenden Menschen (eigentlich) wichtig sein sollte.

    Deshalb sollte man sich nicht wundern wenn man als Kritiker der Terrorschäublepläne zukünftig als Staatsfeind eingestuft und die Bude vom BKA gestürmt wird. Naja, irgendwie ist das ja dann auch nachvollziehbar. Es müssen ja auch Erfolge präsentiert werden. Und wo keine Terroristen sind, da werden einfach welche erschaffen.

    Die Kritiker an der VdS werden zukünftig also recht rar werden. Das ist natürlich schlecht für dieses tolle Gesetz. Also werden einfach Filesharer als Sicherheitsrisiko für den Fortbestand der BRD eingestuft. Natürlich ist dann auch hier sofort der Einsatz des BKA und allen zur Verfügung stehenden Mitteln angebracht. Selbstredend dass hierfür aufgrund der akuten Gefahrenlage natürlich sofort und ohne das Hinzuziehen eines Richters zu verfahren ist.

    Weil das ganze so Spaß macht und es Grundrechte ja auch nicht mehr gibt, kann man die "Terroristen" ja auch gleich foltern. Damals, während der Hexenjagd hat das ja auch hervorragend funktioniert. Es müssen ja Erfolge her. S. großes Vorbild - Herr B. aus den fernen USA - hat es ja eindeutig demonstriert - mit gutem Grund darf man alles.

    Foltermethoden sind ja genügend bekannt, warum denn nicht mal den Versuch wagen ob bei "Terrorverdächtigen" in der BRD das Waterboarding genauso gut funktioniert wie bei der CIA. Terrorverdächtige gibt es ja dann genug (Filesharer und Raubkopierer haben wir ja haufenweise) und sollten diese irgendwann mal zuneige gehen liegt sicher schon der Masterplan für die nächsten "Terroristen" in der Schublade. Wie wäre es mit denen die eine andere Partei als die Christlich diktatorische Union wählen? Ich meine das nicht zu tun ist ja ein Vergehen das den Fortbestand der BRD (oder zumindest den der Grundrechtelosen Bürger wie es von Herrn S. geplant wird) in Bedrängnis bringen könnte. Also werden auch alle die ihr Kreuzchen nicht bei "der Partei" machen als Terroristen abgestempelt - und weg damit. Ich gehe einfach mal davon aus dass der "lupenreine Demokrat" hier umfassend Hilfestellung leisten wird.

    In diesem Sinne wählt weiter das große C, wascht euere Hände in Ahnungslosigkeit und einem an grenzenlose Dummheit erinnernden "Ich hab doch nix zu Verbergen" und wartet auf die Tage die diesem Wahnsinn folgen werden...

  4. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #3
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Grundsätzlich habe ich kein Problem damit, meine Häufchen auch direkt vor den Toren der Politiker zu machen, wenn Sie alles so brennend interessiert. Ich "glaube" zwar nicht, dass ohne akkuten Verdacht der Versuch unternommen wird, irgendwelche gespeicherten Verbindungen auszulesen oder Daten zu rekonstruieren, da dies einen großen Aufwand bedeutet, aber dennoch ist der Einschnitt in die Privatsphäre nicht hinzunehmen.

    Ich hoffe, dass das Gesetz über die Vorradtsdatenspeicherung irgendwann in absehbarer Zeit wieder fällt, denn wie mein Vorredner schon angedeutet hat... wenn ersteinmal die ersten Schritte gemacht sind, sich über geltende Gesetzte unter irgendeinem Terrordeckmantel hinwegzusetzen, dann werden einige Augen richtig zu leuchten beginnen, wenn deren Besitzer klar wird, was nun alles mit den gespeicherten Daten möglich ist.

    Und wieder einmal ... armes Deutschland!

    Appropos... mit obigen Aussagen sind wir doch bestimmt schon mindestens eine regionale, wenn nicht gar nationale Gefahr, oder?

  5. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von ace-flame Beitrag anzeigen
    Ich "glaube" zwar nicht, dass ohne akkuten Verdacht der Versuch unternommen wird, irgendwelche gespeicherten Verbindungen auszulesen oder Daten zu rekonstruieren
    Wenn es in meinen 30 Lebenjahren eines gibt was ich verloren habe, dann ist es der Glaube an unsere Politiker. Kein Stück traue ich deren Ankündigungen und Versprechen (oder soll ich gleich Lügen sagen) über den Weg.

    "Vorratsdatenspeicherung hat mit Terrorismusbekämpfung relativ wenig zu tun. Ich wäre für die Vorratsdatenspeicherung auch dann, wenn es überhaupt keinen Terrorismus gäbe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Dieter Wiefelspütz"
    abgeordnetenwatch.de: Dr. Dieter Wiefelspütz

    Mehr brauch man dazu wohl nicht sagen. Wohin manches führen kann lernt man (oder zumindest denkende Menschen) aus der Geschichte.

    Was ich zudem als extrem besorgniserregend empfinde sind Äusserungen von Politikern dass ich das Bundesverfassungsgericht aus sowas rauszuhalten habe. Wenn Politker anfangen Entscheidungen des höchsten Gerichtes in Deutschland in Frage zu stellen weil diese den eigenen Interessen nicht passen, frage ich wo wir hinsteuern?

    Was diese "angebliche" Terrorbekämfung betrifft kam letztens eine interessante Doku zu den Piratenüberfällen vor Somalia. Obwohl man weiss das dort Waren und Waffen geschmuggelt werden um den Terrorismus zu unterstüzten darf die Bundeswehr vor Ort nur kontrollieren wenn der Kapitän des Schiffes dem zustimmt - aufgrund eines Beschlusses des Bundestages. Aber in Deutschland sollte man "das könnte ja vielleicht ein Terrorist sein" Menschen am besten gleich erschiessen.

    Ihren ganzen Terrormist können unsere Politker den ganzen bekloppten Bildzeitungslesern eintrichtern. Die glauben das sicherlich bedingungslos.

  6. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    AMD64's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 4000+
    Mainboard:
    MSI K9N Neo-F V2
    Arbeitsspeicher:
    2048MB DDR2 667Kingston+2GB Crucial
    Festplatte:
    Seagate ST3250410AS 250GB+WD 1TB
    Grafikkarte:
    Powercolor HD3870 512MB GDDR3
    Soundkarte:
    Onboard Realtek
    Monitor:
    Asus VW224T
    Gehäuse:
    Xigmatek Midgard
    Netzteil:
    BeQuiet Dark Power Pro 530W
    3D Mark 2005:
    13500
    Betriebssystem:
    Win 7 Home Premium X64
    Laufwerke:
    DVD-RW LG+DVD-RW Liteon
    Sonstiges:
    2x Xigmatek Orange+ 1x Aerocool Blue 120mm

    Standard

    Die Schmuggler da unten lassen sich so oder so lieber von den Deutschen durchsuchen als von den Amis, da die Amis erst schiessen und dann fragen!!

  7. Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben... #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von AMD64 Beitrag anzeigen
    Die Schmuggler da unten lassen sich so oder so lieber von den Deutschen durchsuchen als von den Amis, da die Amis erst schiessen und dann fragen!!
    Die Frage ist nur wie das zusammenpasst. In Deutschland würde man ohne zu zögern die Grundrechte abschaffen nur um "Terroristen" zu jagen und dort lässt man die total unbehelligt. Irgendwie passt das doch hinten und vorne nicht zusammen?

    Ich denke mal Wiefelspütz hat Recht - VdS hat mit Terrorbekämpfung nichts zu tun. Aber dann frage ich mich wie wird dieses Vorgehen dann legitimiert?


Vorratsdatenspeicherung gefährdet Menschenleben...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.