Welcher MP3-Player ist der Richtige?

Diskutiere Welcher MP3-Player ist der Richtige? im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Vielseitige Weggefährten:Kleine Speicherwunder im Test <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/JETFLASH-MP3.jpg' border='0' align='right' /> S ie sind klein, handlich und können uns auch unterwegs stundenlanges Musikvergnügen bereiten. Portable MP3-Spieler ...



Ergebnis 1 bis 3 von 3
 
  1. Welcher MP3-Player ist der Richtige? #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard Welcher MP3-Player ist der Richtige?

    Vielseitige Weggefährten:Kleine Speicherwunder im Test
    <img src='http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/JETFLASH-MP3.jpg' border='0' align='right' />
    Sie sind klein, handlich und können uns auch unterwegs stundenlanges Musikvergnügen bereiten. Portable MP3-Spieler werden immer beliebter. Jeder vierte Jugendliche hat bereits einen. Doch was ist beim Kauf eines MP3-Players zu beachten? Und wie funktioniert der "treue Begleiter" eigentlich? Mit einem Marktanteil von 90 Prozent lässt der "iPod" beim US-Computerhersteller Apple ordentlich die Kassen klingeln. Im ersten Geschäftsquartal bescherte er dem Unternehmen einen Rekordgewinn von 295 Millionen Dollar. Aber ist der iPod wirklich der Beste? Denn es gibt mittlerweile hunderte Modelle und Varianten des MP3-Players. Der Begriff MP3 ist die Abkürzung für „MPEG Audio Layer-3“. Das ist ein Audiokodierungsverfahren, bei dem mit Hilfe von Digitaltechnik Audiodaten ohne hörbaren Qualitätsverlust auf etwa ein Zwölftel ihrer Größe komprimiert werden. Zum einen besteht die Möglichkeit, über den PC Songs von CD, Radio oder Schallplatte aufzunehmen und mittels eines Kodierungsprogramms in MP3-Dateien umzuwandeln[weiterlink].
    Einfacher ist es natürlich, Lieder aus dem Internet herunterzuladen. Hier gilt allerdings: Vorsicht vor dem Urheberrecht! Sind die Dateien einmal auf dem Computer und umgewandelt, können sie ganz einfach per USB oder Firewire auf den MP3-Player kopiert werden. So ist es zumindest bei den sogenannten „Flash-„ oder „Festplattenspielern“. Für die preisgünstigeren Player mit CD-Laufwerk werden die umgewandelten Songs eben auf CD gespeichert. Besonders clevere Kandidaten können Musik sogar direkt vom CD-Spieler oder Radio aufnehmen. Hierfür ist ein sogenannter „Line-in-Eingang“ notwendig.
    Beim Kauf gilt: Das optimale Gerät für den einen, ist für den anderen nicht unbedingt das Richtige. Entscheidend ist, wie der MP3-Spieler eingesetzt werden soll. Freaks, die glauben, unbedingt einige tausend Lieder dabeihaben zu müssen, brauchen einen Speichergiganten mit 20-Gigabyte-Festplatte (ab 250 Euro). Hier sind der „iPod“ und der „iriver H320“ Spitzenreiter. So ein Gerät ist auch für denjenigen sinnvoll, der einen MP3-Player als Musikarchiv oder als externen Datenspeicher nutzen möchte, etwa für Texte oder Fotos.
    Wer beim Sport musikalischen Ansporn benötigt, ist mit einem Gerät mit elektronischem Speicher am besten bedient. Die sogenannten „Flash-Player“ (ab 80 Euro) kommen ganz ohne bewegliche Bauteile aus und sind dadurch besonders unempfindlich gegen Erschütterungen. Außerdem sind manche kaum größer als eine Streichholzschachtel und sehr leicht. Nachteil: Die meisten Geräte haben nur eine Speicherkapazität von 256 Megabyte. Das sind vier Stunden Musikgenuss. Manche Spieler sind aber durch Speicherkarten erweiterbar. Die Stiftung Warentest empfiehlt im Bereich der Flash-Player den „Thomson Lyra PDP 2335“ (etwa 160 Euro).
    Der neuste Hit auf dem MP3-Markt sind Geräte mit Videofunktion. Diese klobigen Kandidaten sind bis zu 360 Gramm schwer und wegen mangelnden Tragekomforts nur für diejenigen empfehlenswert, die unbedingt auch Filme sehen wollen. Weitere Nachteile: Sie sind mit rund 500 Euro ganz schön teuer und ärgern nicht selten mit kurzen Akkuleistungen. Noch recht handlich und mit 400 Euro erschwinglich ist der „Archos Gmini 400“.
    Zwei wichtige Tipps der Stiftung Warentest: Kunden der Musikshops von Sony und Apple sind auf ein Gerät dieser Anbieter angewiesen. Nur sie kommen mit den Spezialformaten „ATTRAC 3“ (Sony) und „AAC“ (Apple) zurecht. Wer den Klang seines Gerätes verbessern will, sollte die mitgelieferten Kopfhörer durch hochwertigere ersetzen. So steht dem ungetrübten Musikvergnügen nichts mehr im Wege.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Welcher MP3-Player ist der Richtige? #2
    Hardware - Junkie Avatar von heuchler

    Mein System
    heuchler's Computer Details
    CPU:
    AMD X2 4200+
    Mainboard:
    MSI K9N Sli Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kit G.Skill DC
    Festplatte:
    7x Samsung, 1,05TB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GTX
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    BenQ FP937s
    Gehäuse:
    Chieftec LCX
    Netzteil:
    Enermax 550W
    3D Mark 2005:
    0,24821
    Betriebssystem:
    SuSE 9.3 Prof 64 Bit / Win XP Prof SP2
    Laufwerke:
    NEC DVD Brenner

    Standard

    Wie schauts eigentlich aus mit Head-Crash bei den Mini-"Festplatten"?
    Überlege mir schon seit längerem einen zuzulegen.
    Was mich hindert:

    1. der SINN bei 20GB MP3s >250€
    2. die Qualität bei den günstigeren < 40€
    3. die "Image-Preise" bei den größeren Herstellern

  4. Welcher MP3-Player ist der Richtige? #3
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Philips HDD100
    den hab ich.
    15 gigs gehn drauf, und is net wirklich teuer. hab 235 bezahlt. kann ich nur weiterempfehlen.


Welcher MP3-Player ist der Richtige?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

thomson lyra pdp 235

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.