Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar

Diskutiere Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Wireless N RePeater DAP-1360 von D-Link Eschborn, 01. Dezember 2009 — D-Link , führender Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellt den Wireless N Repeater DAP-1360 ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar

    Wireless N RePeater DAP-1360 von D-Link

    Eschborn, 01. Dezember 2009 — D-Link, führender Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellt den Wireless N Repeater DAP-1360 zur Erweiterung eines drahtlosen Netzwerkes vor. Der leistungsstarke Funker erreicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s (brutto) und verbindet PCs und mobile Endgeräte kabellos mit dem Netzwerk. Insgesamt stehen dabei sieben Arbeitsmodi zur Wahl. Genauso vielseitig präsentiert sich sein Inneres: Der DAP-1360 basiert auf dem Betriebssystem Linux und ermöglicht dem ambitionierten Entwickler damit individuelle Erweiterungen sowie vollständig neue Applikationen.

    Der Open Source Repeater ist für den Einsatz in Small & Home Offices konzipiert. Er eignet sich vor allem für Anwender, die bereits einen Wireless N Router nutzen und eine umfassende Ausleuchtung der WLAN-Umgebung sicherstellen möchten.


    Die Key-Features im Überblick

    - Kompatibel zu IEEE 802.11b/g/n
    - 2x abnehmbare 2 dBi Omni direktionale Antenne
    - 1x 10/100BASE-TX Ethernet LAN Port
    - Betriebssystem: Linux
    - Software Developer Kit*
    - 7 Arbeitsmodi: AP (Access Point), Wireless WDS/Bridge (Wireless Distribution System), WDS mit AP, Wireless Client, Wireless Repeater, WISP Client Router (Wireless Internet Service Provider), WISP Repeater
    - Quality of Service (QOS): Wi-Fi Multimedia (WMM)
    - Multiple SSID (Service Set Identifier)
    - WPS (WiFi Protected Setup)
    - Unterstützt aktuelle Verschlüsselungsverfahren: WEP (64-/128Bit), WPA/WPA2 (PSK, EAP), TKIP, AES


    *Wird zum Download auf der D-Link Webseite bereitgestellt.


    Zugänglich: Flexible Linux-Umgebung

    Auf Basis eines Software Development Kits (SDK) ermöglicht es D-Link der Open-Source Community, die Funktionen des DAP-1360 zu erweitern und unter Linux eigene Applikationen zu entwickeln. Dabei können sowohl der 2 MB umfassende Flash-Speicher als auch der 16 MB große SDRAM-Arbeitsspeicher (Synchronous Dynamic Random Access Memory) frei programmiert werden. Die individuellen Anpassungen lassen sich anschließend mittels Software-Upgrade einfach in den Repeater implementieren.


    Kontaktfreudig: Mehrere Betriebsarten

    Auch mit Blick auf die Arbeitsmodi zeigt sich der DAP-1360 flexibel und ist so in insgesamt sieben Betriebsarten höchst verbindlich: Je nach Anforderung im Netzwerk kann er als Wireless Repeater, klassischer Access Point, Wireless Client, Wireless Bridge oder Wireless Bridge mit AP genutzt werden. Als Repeater sorgt das Gerät für eine optimale Ausleuchtung der WLAN-Umgebung inklusive aller ‚toten‘ Winkel. Zusätzlich unterstützt der DAP-1360 zwei WISP-Modi – WISP Client Router sowie WISP Repeater. Er ist hierbei über Funk mit dem Access Point des Internetanbieters verbunden und ermöglicht für kabel*gebundene PCs bzw. für Wireless Clients die gemeinsame Nutzung eines drahtlosen Internetzugangs.

    Die benutzer*freundliche Click’n Connect Software sorgt in jedem Fall für die komfortable und zügige Konfiguration des DAP-1360.


    Wireless-Sicherheit up-to-date

    Verschlüsselungsstandards wie WEP (64/128-bit), WPA und WPA2 gewährleisten eine sichere Netzwerkverbindung des DAP-1360 und schützen Daten vor unberechtigten Zugriffen. Weiterhin identifiziert der Open Source Funker Computer über deren MAC-Adresse und sperrt fremde PCs bzw. Notebooks für den WLAN-Zugang. Eigene neue Geräte werden dagegen dank WiFi Protected Setup (WPS) bequem per Knopfdruck oder PIN-Eingabe in das Netzwerk eingebunden. Genauso nützlich für die Sicherheit erweist sich das Aussenden unterschiedlicher Netzwerknamen via Multi-SSID, wobei jeder Nutzer ein unterschiedlich verschlüsseltes Passwort erhält. Insgesamt können auf diesem Weg bis zu acht Benutzergruppen angelegt und virtuelle LANs für verschiedene Sicherheitsstufen sowie Zwecke zugewiesen werden.


    Verfügbarkeit & Preis

    Der Wireless N Open Source Access Point DAP-1360 ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 89,90 Euro bzw. 131 CH Franken.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar-dap-1360.jpg  

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Wireless N Repeater DAP-1360 unter Linux frei programmierbar

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.