Fragen zum neuen System

Diskutiere Fragen zum neuen System im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Da ein Freund von mir seine Account Daten verlegt hat, poste ich das mal für Ihn, auch wenn ich mir ungefähr das selbe Sys holen ...



Ergebnis 1 bis 4 von 4
 
  1. Fragen zum neuen System #1
    Volles Mitglied Avatar von Tobias K.

    Mein System
    Tobias K.'s Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600
    Mainboard:
    EVGA nForce 680i SLI
    Arbeitsspeicher:
    2 Gigabyte Kit DDR2 Cosair XMS2
    Festplatte:
    2x250 Gigabyte HitachiTk500@Raid0, 250Gigabyte WD, 200Gigabyte Seagate
    Grafikkarte:
    XFX 8800GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 913 N
    Gehäuse:
    Thermalrock Ocean Dom
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 700 Watt / BQT E5
    3D Mark 2005:
    12195
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.|Vista Buisness x32/x64
    Laufwerke:
    Plextor 760A

    Standard Fragen zum neuen System

    Da ein Freund von mir seine Account Daten verlegt hat, poste ich das mal für Ihn, auch wenn ich mir ungefähr das selbe Sys holen will/werde...

    Hallo liebe TecCentral Profs,

    ich habe vor einen neuen Rechner mit einiger aktueller Hardware zusammenzustellen. Ich habe da noch ein paar Fragen bezüglich der ganzen Kompatilität. Also, ich habe vor, das Mainboard von Asus (Asus P5B Deluxe/WIFI-AP ) mit dem neuen Core 2 (Intel® Core 2 Duo E6600) und der Grafikkate von Nvidea (Asus EN7950GX2/2PHT/1G) plus Speicher in der Art wie OCZ DIMM 1 GB DDR2-1000 Kit zusammenzubauen. Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Zusammenstellung gemacht und was haltet ihr davon, da es eine wichtige entscheidung ist (Viel Geld). Zudem möchte ich die CPU ocen. Da wurde mir schon von diesem Beitrag publisher der Kühler von Zalman (ZALMAN CNPS 9500-CU - LED Edition) wärmstens ans Herz gelegt. Jetzt bin ich mir noch ein wenig unsicher bei der Wärmeleitpaste. Ich habe mich ein wenig umgesehen und von Freunden gehört, die ihre CPU gerne mal nen wenig takkten, das folgende nicht schlecht ist: Coollaboratory Liquid Pro Flüssigmetall Wärmeleitpaste. Eine Frage die die sich mir da stellt, greift die Paste die Oberfläche von der CPU an und ist diese mit dem gewünschten CPU Cooler kompatiebel. Sollte man da was beachten? Zur Stromversorgung der Komponenten habe ich ein 600W Netzteil mit Plugtechnik von BeQuiet
    (be quiet! BQT-P6-PRO-600W). Bei gegbener Zeit überlege ich dann noch an einem PhysX Accleator. Was sagt Ihr dazu? Sinnvoll oder nicht?
    Ich würde mich über eure Meinungen freuen. Und wenn jemand diese Komponenten erfolgreich getestet hat, möchte er das doch bitte posten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Markus

  2. Standard

    Hallo Tobias K.,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fragen zum neuen System #2
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Beim Board würde ich dir zum P5W DH Deluxe raten. Darauf ist der inzwischen gereifte i975 Chipsatz in der neuesten Revision verbaut. Habe zwar erst zwei eher gemischte Rückmeldungen zum P5B erhalten, aber in Anbetracht der Tatsache, dass neue Produkte meist unter Kinderkrankheiten leiden, tue ich mir diesen Chipsatz derzeit noch nicht an.
    Wenn du nicht Extrem-OC betreiben möchtest, kannst du dir das Geld für überteurten RAM von OCZ sparen. Auf Latenzen braucht bie DDR2 sowieso nicht mehr ganz soviel Wert zu legen wie noch zu DDR1 Zeiten. Lediglich der 1T Betrieb birgt im Extremfall bis zu einem 8%igem Leistungsplus gegenüber 2T. Jedoch ist ein höherer Takt meist schon wieder ergiebiger. Dieser hier http://www.geizhals.at/deutschland/a206818.html soll ein richtiger Geheimtipp sein (wohl nicht mehr lange, so oft, wie ich den schon empfohlen habe...).

    Bei der Wahl der WLP brauchst du dir um den Prozi kaum gedanken zu machen. Die verfügen alle über einen Heatspreader (kleines Metallkäppchen), also kann die Die nicht direkt in Mitleidenschaft gezogen werden. Die von dir genannte Paste sagt mir nichts, jedoch kann man mit der Arctic Silver 5 nicht viel falsch machen.
    Der von dir erwähnte Kühler von Zalman ist sehr gut. Alternativen gibt es von Scythe und Thermalright. Letzterer bietet mit dem SI-128 einen Spitzenkühler, der durch sein Layout gleichzeitig noch einige passive Bauelemente um die CPU mitkühlt (Spannungswandler, RAM), weshalb ich ihn vorziehen würde. Von der Kühlleistung liegen die alle bis auf 2° sehr dicht beieinander.

    NT ist eine gute Wahl!

    Physix? Abwarten und Teetrinken. Ich persönlich favorisiere die Lösung von ATI, wo man eine ältere Graka als Physikrechenknecht mißbrauchen kann. So machen die alten Teile wenigstens noch Sinn...

  4. Fragen zum neuen System #3
    Newbie Avatar von dougmachine

    Standard

    Hier ist nun der Markus, der seine Login Daten wiedergefunden hat :-)
    Ich hätte noch eine Frage. Ich habe eben mal nochwas mit dem Tobias K über die neue Graka von ATI disskutiert. Weiß jemand schon was die Karte an Features drauf hat und ob es sich lohnt auf Sie zu warten? Und wann ist das Release Datum? Danke an DreamCatcher für die super Beratung. Ich denke das ich mir das Board von P5W holen werde. Bei der genaueren Untersuchung viel auf, dass des neue Crossfirechipset verbaut ist, und wo doch schon alle von der neuen X1950XTX srpechen und die ja etwas billiger sein soll, bin ich mir nun unschlüssig ob es die ATI oder die (verfügbare) NVidea sein soll.

  5. Fragen zum neuen System #4
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von brunhildegard

    Mein System
    brunhildegard's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium-M 750
    Mainboard:
    Asus P4GD1 + CT479
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT-PC3200-1024MB
    Festplatte:
    Hitachi T7K500-320GB-16MB
    Grafikkarte:
    Asus GF 7950 GT
    Soundkarte:
    Creative Audigy 2 ZS
    Monitor:
    2x Iiyama Prolite E481S (S-IPS)
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    BeQuiet P5 470W
    Betriebssystem:
    WinXP-Pro SP2

    Standard

    Deine/Eure Zusammenstellung gefällt mir gut, wird ein feines System!

    Bei der von euch angesprochenen Wärmeleitpaste gilt es zu beachten, dass diese elektrisch leitend ist!..im Gegensatz zu fast allen anderen!
    Der Vorteil ist natürlich, dass sich über einen weitaus höheren Wärmeleitkoeffizienten verfügt als herkömliche Pasten (die ja eigentlich genau genommen Wärmeisolatoren sind). ..was ich so gelesen habe, sollen damit ein paar °C herauszuholen seinen, aber alles im unteren/mittleren einstelligen Bereich, je nach Prozessorverlustleistung.

    Die PhysX-Karten können doch jederzeit aufgerüstet werden..ich würde warten bis ausreichend viele Anwendungen davon profetieren und die Preise gefallen sind!


Fragen zum neuen System

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.