An die Kabelgurus unter euch!

Diskutiere An die Kabelgurus unter euch! im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hi! Ich suche gerade nach einer besseren Alternative zu dem mitgelieferten Teufel-Laustprecherkabel. Das ist ja ein Witz mit seinen 0,75mm Durchschnitt oder so. Da kann ...



Ergebnis 1 bis 6 von 6
 
  1. An die Kabelgurus unter euch! #1
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard An die Kabelgurus unter euch!

    Hi!

    Ich suche gerade nach einer besseren Alternative zu dem mitgelieferten Teufel-Laustprecherkabel. Das ist ja ein Witz mit seinen 0,75mm Durchschnitt oder so. Da kann man doch sicherlich noch einen besseren Klang rausholen, oder? Dazu bräuchte ich dann auch bessere Cinch-Klinke-Verbindungen, damit da auch alles stimmt. Oder ist das nur verschwendetes Geld und Einbildung?

    Preislich unter 10€ pro Meter.

  2. Standard

    Hallo Volker,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. An die Kabelgurus unter euch! #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Für die kleinen Leistungen reichen die 0,75er (die bis zu 5A abkönnen, nur müsste dann eine Box bei 4Ohm 100W (20V*5A) machen, bei 8Ohm sogar 200W) aus!
    Da die Verlustleistung der Kabel linear (also bei jeder Frequenz gleich, zumindest im für Audio relevantem NF-Bereich) ist, wird das Signal insgesamt leiser (was aber nicht hörbar ist), aber keine einzele Frequenzen.

    Beim Teufel reichen also 0,75er "Klingeldrähte" aus, bei richtigen HiFi/Surroundanlagen 1,5er.
    Wenn man eine PA-Anlage betreibt, dann hat man größere Leistungen (bei einer Klein-PA ca. 300W pro Box) und größere Kabellängen (z.B. 20m von Endstufe zur Box). Da machen 2,5er Kabel schon Sinn, bei Subwoofern (oder Boxen >500W) sollten es 4er Kabel sein.

    Den Unterschied bei Cinch-Klinke-Verbindungen wirst Du mit dem Teufel nicht hören. Selbst bei vielen HiFi/HiEnd-Anlagen ist es oft nur Einbildung! Auch haben die Materialien (z.B. Drähte aus Silber anstatt aus Kupfer) keine Frequenzbetonung (obwohl es anders behauptet wird, was aber herbeigeredeter HiFi-Voodoo ist).

    Was aber wirklich Auswirkungen auf den Klang hat: Übergangswiderstände (z.B. durch korrodierte Kabelenden)!
    Wenn Du die Lautsprecherkabel mit den Fingern (Schweiß, Säure...) zusammenzwirbelst, dann oxidiert das Ende und die Leitfähigkeit verschlechtert sich. Wenn man alle 1-2 Jahre die Enden abschneidet, dann hat man quasi wieder ein frisches Kabel an den Boxen.
    Diesen Effekt hat man, wenn man sich ein neues (teures) Lautsprecherkabel kauft, dann hört sich das neue Kabel tatsächlich besser an, weil nicht mehr die vergammelten Kabelenden im Anschlussterminal stecken. Aber Abschneiden der Enden hätte es genauso gut getan...

    Interessante Links (insbesonders der Letzte ist sehr lesenswert):
    Audio: HiFi-Kabel - Cinchkabel, Lautsprecherkabel, Netzkabel, laufrichtungsgebundene Kabel, Silberkabel
    Realistische Betrachtungen
    Realistische Betrachtungen Fake-Tests


    Edit: Habe selber keine Standard-Cinch-Strippe im einsatz, aber nicht wegen Klang (siehe oben...), sondern aus mechanischen Gründen (Robustheit). Verlötete oder verschraubte Verbindungen im Stecker sind mir nicht ohne Grund vertraenswürdiger...

  4. An die Kabelgurus unter euch! #3
    ☼Jesterhead☼
    Threadstarter
    Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Vielen Dank für die sehr informativen Ausführungen, Jeck! Ich glaube, da habe ich ein Thema angeschnitten, an dem sich die Geister scheiden...ich lese teilweise von 300€-Kabeln und von Querschnitten, die ich als Starkstromleitung durchgehen lassen würde...*g* Wohl wirklich was für Freaks, die es nicht anders haben wollen (und denen das Geld zuzufliegen scheint).
    Ich werd eins machen und mir mal die Kabelenden neu abisolieren und ordentlich verschrauben.

  5. An die Kabelgurus unter euch! #4
    Hardware - Kenner Avatar von MIAFRA

    Standard

    hmmm bei solchen threads freu ich mich immer immens, dass wir nen Forum-Jecken haben ;-) Insbesondere auch die Links waren sehr informativ DANKE

  6. An die Kabelgurus unter euch! #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    ich lese teilweise von 300€-Kabeln und von Querschnitten, die ich als Starkstromleitung durchgehen lassen würde...*g*
    Ist doch garnichts...
    Cinch-Strippe
    Kaltgerätekabel (5m auswählen)
    Steckdosenleiste gefällig?
    Natürlich sind die Wicklungen vom Trafo (Trafohaus an der Straße) und hunderte Meter Erdkabel aus purem Silber...

  7. An die Kabelgurus unter euch! #6
    ☼Jesterhead☼
    Threadstarter
    Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Da muss man aber auch die EON davon überzeugen, dass ab AKW solche Leitungen verlegt werden sollen...*gg* und IM Hifi-Gerät natürlich auch...

    Aua das tut weh...


An die Kabelgurus unter euch!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

kabel-gurus

lautsprecherkabel enden oxidation abschneiden

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.