Kaufberatung MP3 Player

Diskutiere Kaufberatung MP3 Player im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hä von meheren MDs? Wenn ich in den Urlaub fahre dann nehm ich meine Komplette MDs leg sie in meine Tasche das wars. Und falls ...



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 24
 
  1. Kaufberatung MP3 Player #9
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hä von meheren MDs?
    Wenn ich in den Urlaub fahre dann nehm ich meine Komplette MDs leg sie in meine Tasche das wars. Und falls ich keine Tasche brauche dann nehm ich eine MD Kassette das wars. 150 Min wird wohl reichen für einen Spazier gang. Und Mp3 Player 256Mb MMC Karte oder CF kosten 40€ wenn nicht mehr und da passen grad mal 60Mp3s mehr oder weniger.

  2. Standard

    Hallo dragos,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kaufberatung MP3 Player #10
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    Alles schön und gut, aber was ist mit Discmans mit MP3-Funktion? Sollte man für den Preis wohl was Vernünftiges bekommen (mir ist nicht bekannt, dass die eine besonders schlechte Wiedergabequalität haben)....
    Und auf einen Rohling für 50 Cent gehen (bei 128 kbit) locker 10 Alben drauf.
    Oder vielleicht solche mit 8cm Discs, wobei da die Mdien wieder etwas teurer sind.
    Aber die Speicherkarten für normale MP3-Player sind wirklich viel viel viel viel zu teuer...

  4. Kaufberatung MP3 Player #11
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Nein niemals!

    Discman? Solche Oshi teile will ich nie im leben haben. Und die sind bald eh Out! Dann nehm ich meinen alten Walkman das ist mir lieber.

  5. Kaufberatung MP3 Player #12
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    So, jetzt hab ich mir diesen Sony MZ-N10/S auch mal angesehen. Genauere Infos zu dem Teil gibt es schon mal HIER.
    Was ich von dem Teil halten soll... naja... bin kein Freund von Sony, außerdem wer käuft sich Heute noch MiniDisc's ? Die bekommt man ja kaum noch in Geschäften zu kaufen und wenn dann für astronomische Preise.
    Und wenn ich mir dann noch den Listenpreis von 450.- (!!!) ansehe...

    Mal nen kleinen Tipp aus meiner sicht, wenn du was kleines, kompaktes und robustes suchst, dann guck mal HIER nach dem MP3 Player NEX IIe. Das Teil hat sich mein Bruder zugelegt und es scheint wirklich nicht schlecht zu sein. Der Kopfhörer hat zumindest ein Top-Tragekomfort, auf dem Display steht alles was man wissen will, das Teil brauch keine MDs sondern läuft mit normalen Compact-Flash-karten und kann man deshalb auch noch so nebenbei wunderbar als kleinen Massenspeicher einsetzen wenn man mal zu nem Kumpel will, am PC was piddeln. Und das Ding kostet nur 94.90 euro. Für das Restliche Geld was du da gespart hast kannst du dir dann auch noch gleich bei dem Händler ne große CF-Karte zulegen und noch ne Ladung Mignon-Akkus mit 2000mA + Ladegerät. Und ich denke mal, daß die Batterieen in dem Ding mindestens genauso lange halten wie in dem Teil von Sony. Bei Sony brauch man ja auch noch mehr Saft um die MD rundzubekommen. Außerdem was machst du wenn der Akku von dem Ding mal den Geist auf gibt? Solche Akkus sind nicht gerade billig. Für das selbe Geld bekommt man mit sicherheit mehr Mignon-Akkus als LI-Akkus.

    Um MP3s von deinem PC auf die Dinger zu bekommen brauchst du keine Digitalen Anschlüsse an der Soundkarte. Du brauchst eigentlich überhaupt keine Soundkarte da die Daten üblicherweise per USB übertragen werden, ist bei dem MP3-Player von Sony genauso.

    Was die Klangqualität betrifft... um viel auf irgendeinen Speicher drauf zu bekommen sollte man nicht weniger als 128kbit nehmen. Natürlich ist bei Klassik 128kbit nicht zu empfehlen. Da sollte es eher 160kbit oder besser 192kbit sein. Man kann natürlich auch noch mehr machen aber je mehr, desto weniger passt auf das Speichermedium. Und einen gewissen Verlust gibt es bei der Komprimierung von Audio auf MP3 oder irgend ein anderes Format immer... sonst wär's ja auch keine Komprimierung.

  6. Kaufberatung MP3 Player #13
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ja aber,
    256MB kostet schon 40€ und da passen grad mal 60 Lieder wenn überhaupt. Und 512MB kostet wohl das doppelte 80€ dort passen dann 120 Lieder so um den dreh. Wenn der Akku kaputt ist? Ja gut die MD Player von Sony kann mit Batterie oder mit Akku betreiben also auch kein Problem.

  7. Kaufberatung MP3 Player #14
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Auf 256MB passen ca. 70 Lieder mit 128kbit. Das wäre dann ne Spielzeit von ca. 5 Stunden.

    Eine 256MB CF-Karte kostet 67,90euro und ne 512MB kostet 137.90euro, beide Marken-Karten von Intenso.

    Hab gerade mal bei Google gesucht ist aber schwer was dazu zu finden... ich weiß nicht ob es stimmt aber nach dem was ich gefunden hab passen auf eine 74min MD nicht mehr als 130MB oder 140MB drauf.


    Sieh mal HIER nach und schau dir mal die Rezensionen zu den Dingern an.
    Scheint so als ist es noch nicht mal möglich sich für eine bestimmte Komprimierungsrate (128kbit - 192kbit) zu entscheiden.

  8. Kaufberatung MP3 Player #15
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Hier noch eine Kundenrezension von Amazon, wahrscheinlich zu dem Sony MZ-N505:

    Der MD Player ist an sich ein wirlich geniales Teil, hervorragende Audio Qualität, keine Aussetzet beim Abspielen, klein, läuft lange und vor allem, man kann damit aufnehmen!. Da fangen aber auch schon die Beschränkungn an: Es ist nicht möglich, selbst aufgenommene Musik per USB an den Rechner zurückzuspielen ! Technisch im Prinzip kein Problem (einchecken zuvor ausgecheckter Titel geht ja auch!), aber die Herren der Rechteverwaltung hatten da wohl was dagegen. Schade, wäre echt toll als Musiker (vielleicht lässt sich Sony noch ja durch eine entprechende bereits eingebrachte Petition der NetMD-User noch erweichen...). Auch der Download auf MD vom Rechner aus ist nicht unproblematisch: Das mitgelieferte Programm bleibt beim konvertieren von MP3 files via Mehrfachauswahl permanent hängen. Die einschlägigen Foren sind voll von Leuten mit denselben Problemen. Bereits konvertierte Files müssen ausserdem als Original vorhanden sein, möchten man einen erfolgreichen Download durchführen. Das heisst alls Files müssen zum Downloadzeitpunkt doppelt vorhanden sein: als original und ads Atrac 3 Format. Aber wer hat schon Platz für die komplette CD Sammlung auf der Festplatte plus die komprimierten Versionen davon (deshalb hat man ja eigentlich ein komprimiertes Format, dass man die grosse Datenmenge nicht braucht, hatte ich gedacht.....)Offensichtlich soll hier Konvertierung von MP3 und CD nicht "zu" einfach gemacht werden. Sonderlich schnell geht das mit dem Konvertieren ausserdem auch nicht (falls das Programm nicht hängen bleibt, ca 2-3 Mituten pro Song, 700Mhz Rechner mit 512MB RAM), der Download an sich flutsch dann allerdings. Analoges Echtzeit Überspielen geht fast so schnell. Man fragt sich schon, weswegen all diese Beschränkungen hier eingebaut wurden, die für MP3 Player kein Thema sind und nie waren! Ich dachte eigentlich, Sony hätte aus der DAT Misere gelernt.
    Schade eigentlich, dass so ein geniales Teil so ausgebremst wird. Fazit: Minidisk an sich ist genial, NetMD ist ein Flop, solange die wirklichen Vorteile nicht ohne weiteres genutzt werden können. Ein MD-Player ohne USB tuts deshalb genauso, und ist billiger. Die Preisdifferenz reicht einen Mirkrofon-Eingang.

    Wenn das wirklich so ist wie es ist, dann heißt das daß du mp3's die du aus'm web hast vergessen kannst weil du auch die Original-CD dazu brauchst.
    Andererseits kannst du aufgenommene Sachen von MD nicht zum PC überspielen...
    Sowas hab ich mir bei Sony nämlich schon gedacht und ich glaub nicht daß es bei dem MZ-N10/S anders sein wird.

  9. Kaufberatung MP3 Player #16
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Tja, komprimieren kann mein Teil von Anno '97 nicht, 150 Min gehen nur als 'Mono' drauf, und das muß ich mir nicht geben.
    Im Moment trage ich immer so 12 MDs in meiner alt gedienten ex-Discman-Tasche mit herum. Wenn ich aber den Reisverschluss nicht sachte öffne, dann platzen die nur so raus...
    Und wenn man wie ich öfter mal als Back-Packer unterwechs is, mit 20 Israelis und 30 grölenden Engländern im Kiwi-Express über die Südinsel Neuseelands, dann ist das mit in der Tasche rumfummeln und suchen irgendwo zwischen "lästig" bis "unmöglich".
    Da währe mir 'rausholen und loslegen' sehr viel sympathischer! Aus diesem Grund sind auch die CF-MP3 Player keine Alternative für mich.
    Werde mir wohl 'n einfachen USB-Stick für Daten zulegen und weiter auf eine Jukebox sparen.

    So long...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Kaufberatung MP3 Player

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.