Kaufberatung preiswertes Grafiktablett

Diskutiere Kaufberatung preiswertes Grafiktablett im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hi Leute, als ich letztens beim ProMarkt war hab ich das Trust Tablet TB-6300 gesehen und war voll hin und weg von dem Teil. Hab ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #1
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard Kaufberatung preiswertes Grafiktablett

    Hi Leute,
    als ich letztens beim ProMarkt war hab ich das Trust Tablet TB-6300 gesehen und war voll hin und weg von dem Teil.

    Hab jetzt gerade noch mal auf geizhals geschaut Grafiktabletts Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland und sehe, daß es da einen ganzen Haufen, und das noch für wenig Geld gibt.

    Meine Frage, taugt sowas was?
    Kann ich so ein Ding für Programme wie PaintShop Pro, Xara Xtreme usw. einsetzen?
    Kann ich mit so nem Teil ne Karikatur auf den Bildschirm kritzeln wie mit nem Kuli auf nen Blatt Papier? Ich hab nämlich noch nie mit so einem Ding gearbeitet.

  2. Standard

    Hallo LoneWolf,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #2
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    das ding ist prinzipiell ne maus (von der bewegung), bei der du ~100-4000 druckstufen hast

  4. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #3
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Grafiktabletts sind ziemlich geil, würde ich mal sagen.
    Mein Bruder besitzt dieses relativ günstige Teil und er - ich auch - ist damit sehr zufrieden. Wenn man sich mal ein bisschen daran gewöhnt hat, ist es total einfach, die Maus mit dem Teil zu ersetzen oder ein bisschen mit Photoshop rumzukritzeln, oder auch vernünftige Skizzen, Unterschriften und Zeichnungen anzufertigen. (ich weiß nicht, ob PaintShop Pro Grafiktablette problemlos anerkennt und auch Hotkeys anerkennt und ob der dann auch auf den Druck reagiert und sowas, wie bei Photoshop).
    Man braucht ein wenig Zeit, bis man mit dem unrealistischen Druck, den man ausüben muss, damit der dann was zeichnet klarkommt und auch die Navigation ist ein wenig ungewohnt, da es ja nicht wie z.B. beim Touchpad ist, dass du den Mauszeiger unabhängig von der Position deines Fingers nachziehen kannst, sondern das Tablett den gesamten Bildschirm ersetzt und man dann eben die Maus immer da hat, wo auch der Pen sich befindet (ich hoffe man versteht was ich sagen will )

  5. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard Grafiktablett

    Vor vielen Jahren hatte Aldi ein Tablett im Angebot. Ich hatte mir das gekauft, kurz ausprobiert und dann lag es in der Ecke.

    Vor einem halben Jahr hatte ich mir das Bamboo von Wacom gekauft - ich war hin und weg, wollte aber ein größeres. Deshalb hatte ich mir ein Intuos 3 A4 geholt, wie ich feststellen musste viel zu groß. Da bekommt man einen lahmen Arm von. Mitlerweile habe ich ein Intuos 3 A5 und bin sehr zufrieden.

    Ich würde dir den Tipp geben nach einem Wacom Bamboo ausschau zu halten. Das Teil sieht schick aus, macht richtig Spaß und Wacom ist was Grafiktabletts betrifft erste Wahl.

  6. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #5
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Also das Axdia Odys gefällt mir sehr gut. Vorallem wegen den vielen Makrotasten. Ansonsten finde ich das Wacom Bamboo One auch nicht schlecht. Nur über den Funktionsumfang müsste ich mich noch schlau machen, sollte ich bei diesem Brett hängen bleiben.

    Wie habe ich das eigentlich mit den vielen Druckstufen zu verstehen? Je fester ich drauf drücke, desto dicker wird der Punkt zum malen???
    Versteht mich nicht falsch aber ich kenne da eigentlich nur den absoluten Urvater des Grafiktabletts. Das war am C-64 ein Lichtgriffel

  7. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    zappel0815's Computer Details
    CPU:
    P4 630 3.0 ghz @ 3.8 Ghz
    Mainboard:
    Abit AA8XE-3rd Eye
    Arbeitsspeicher:
    4 * 1024 mb Corsair cmx 5400 ddr2-ram
    Festplatte:
    3x Hitachi 160 GB SATA 7K250 (raid 1), 2*Maxtor 80GB im Wechselrahmen
    Grafikkarte:
    HIS X1900XTX 512MB
    Soundkarte:
    Audigy Player
    Monitor:
    AOC LM919 per DVI
    Gehäuse:
    Chieftec 901D - natürlich gemoddet ;-)
    Netzteil:
    ENERMAX EG365AX-VE(G)FMA
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2
    Laufwerke:
    Pioneer 106 Slot-In DVD LW, NEC 4571A DVD Brenner

    Standard

    jepp, je fester du aufdrückst, desto dicker der strich. kannste aber z.b. in photoshop auch so einstellen, das dann mehr farbauftrag ist.

    nen gutes forum zu dem thema: digitalartforum [BETA] :: Home

    und ich hab selbst nen wacom gekauft nachdem ich mal ne video2brain dvd (digital painting) geschaut hab. da hats so in den fingern gekribbelt daß ich am nächsten tag das pad kaufen musste, lol.

    kann zur sucht werden und mein letztes "werk" hab ich sogar auf leinwand drucken lassen ;-)

  8. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #7
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    @MasterAndrew, kann man bei dem Axdia Odys die Oberfläche sozusagen aufklappen (wie ne Klarsichthülle), ein Bild (oder was auch immer) unterlegen und das dann nachmalen?

    Oder auch ein Bild direkt drauflegen und mit dem Stift das Ding nachmalen?

    Oder gar ein Blatt Papier auflegen und mit nem richtigen Stift was draufmalen und das sieht man dann auf der Glotze?
    Das mit nem richtigen Stift, so nen Video hab ich auf Youtube gesehen.

    Das Axdia Odys ist momentan mein Favorit. Kostet nicht viel aber trotzdem ziemlich groß.
    Nur kenne ich die Firma nicht. Ist das Teil hochwertig oder eher vergleichbar mit so nem Müll von Aiptek? Weil ich hab gesehen, daß die auch Grafiktabletts bauen.

    Ansonsten fand ich dann noch das Trust TB-6300 interessant, welches ich hier ja beim ProMarkt gesehen hab.

  9. Kaufberatung preiswertes Grafiktablett #8
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Zitat Zitat von LoneWolf Beitrag anzeigen
    @MasterAndrew, kann man bei dem Axdia Odys die Oberfläche sozusagen aufklappen (wie ne Klarsichthülle), ein Bild (oder was auch immer) unterlegen und das dann nachmalen?

    Oder auch ein Bild direkt drauflegen und mit dem Stift das Ding nachmalen?

    Oder gar ein Blatt Papier auflegen und mit nem richtigen Stift was draufmalen und das sieht man dann auf der Glotze?
    Das mit nem richtigen Stift, so nen Video hab ich auf Youtube gesehen.

    Das Axdia Odys ist momentan mein Favorit. Kostet nicht viel aber trotzdem ziemlich groß.
    Nur kenne ich die Firma nicht. Ist das Teil hochwertig oder eher vergleichbar mit so nem Müll von Aiptek? Weil ich hab gesehen, daß die auch Grafiktabletts bauen.

    Ansonsten fand ich dann noch das Trust TB-6300 interessant, welches ich hier ja beim ProMarkt gesehen hab.
    Also direkt unter der transparenten Oberfläche befindet sich anfangs eine Art Deckblatt, ich glaube das ist auch unbeschriftet, man kann also Hotkeys und sowas vermerken, aber natürlich kann man auch jederzeit ein anderes Bild drunterschieben und das nachmalen.
    Mit einem anderen Stift funktioniert es logischerweise nicht, da ja der Stift einen Drucksensor beinhaltet, die Ergebnisse werden dann per Funk o.Ä. an das Pad übertragen und das gibt dann zusammen mit der Position des Stiftes eben alle Daten an den Rechner.
    Ich habe bisher nur ein paar wenige andere Grafiktabletts ausprobieren können, eigentlich waren davon alle auch Geräte unter 100€, zwischen denen ich kaum Unterschiede feststellen konnte. Man merkt auf jeden Fall einen riesigen Unterschied zu den ganz teuren Dingern, eines davon durfte ich bei der CeBit beim Samsung-Stand testen (das Grafiktablett war denke ich mal kein Samsung, war eben nur ein Künstler der dann auf 'nem fetten LCD gezeichnet hat) und da liegen wirklich Welten dazwischen... Der Druckpunkt von dem ist dann ganz ähnlich wie bei einem normalen Stift, ist also schon einen feine Sache... Aber bestimmt auch mindestens zwanzig mal so teuer.

    Hast du schonmal ein Aiptek Grafiktablett getestet oder meinst du das nur als algemeines Beispiel für eine Billigfirma? Eines der Aiptek's sieht nämlich exakt so aus, wie das Axdia, könnte also durchaus nur ein umgelabeltes sein... Aber wie gesagt: Ich finde es ziemlich gut.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Kaufberatung preiswertes Grafiktablett

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

preiswerte grafiktabletts

gutes preiswertes grafiktablett

preiswertes grafiktablett

gutes und preiswertes grafiktablett

preiswertes kleines grafiktablett
suche preis wertes gradik tablett
grafiktablett promarkt
gute preiswerte grafiktablett
beste preiswerte grafiktablett
gutes preiswertes grafiktablet
preiswerte wacom grafiktablett
preiswertes aber gutes zeichentablet
auf grafiktabletts mit richtigem stift male?
grafiktablet bauen
grafiktablett priswert
promarkt grafiktablett
grafikpad preiswert
preiswertes gutes grafiktablett
grafiktablett mit tft selber bauen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.