Low-Budget Office-System! Welche Komponenten?

Diskutiere Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hallo! :) Da mir ja scheinbar im Marktplatz HIER niemand etwas anbieten kann/will bleibt wohl nur die Möglichkeit der Zusammenstellung/Kauf eines neuen Systems... Sofern jemand ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #1
    Hardware Freak Avatar von Thanatos

    Pfeil Low-Budget Office-System! Welche Komponenten?

    Hallo! :)

    Da mir ja scheinbar im Marktplatz HIER niemand etwas anbieten kann/will bleibt wohl nur die Möglichkeit der Zusammenstellung/Kauf eines neuen Systems...

    Sofern jemand ein sehr gutes Angebot für ein Komplettsystem kennt, wäre dies evtl. auch eine Option, im Prinzip bevorzuge ich aber den "Selbstbau"...
    Damit kommt man wahrscheinlich zwar im Endeffekt bei einem Low-Budget Office-System auch nicht günstiger weg, vermutlich aber mit qualitativ hochwertigerer Hardware...

    Ich habe mich einfach gerade mal "blind" drauflos bei Mindfactory umgesehen und ein bisschen was rausgesucht...

    - Tower: Midi mit 350W NT (ca. 30-40 EUR)
    - Mainboard: ASRock K7VT4A+, Sockel A (ca. 30 EUR)
    - Ram: DDR-RAM 512MB PC333 CL2.5 Infineon (ca. 75 EUR)
    - Graka: 128MB Sapphire Radeon 9200SE DDR DVI/TVout 64bit LiteRTL (ca. 40 EUR)
    - DVD/CD-LW: LITEON 48x16xDVD IDE BLK (ca. 20 EUR)
    - CD-Brenner: LiteOn CD-ReW 52x32x52x bulk o. Softw (ca. 30 EUR)
    - HDD: 80GB Hitachi HDS728080PLAT20 (ca. 50 EUR)

    --> ca. 280 EUR (ohne CPU), eigentlich schon leider zu viel...

    Fehlt nur noch CPU & Kühler, hier ist aber evtl. bald von mir aus ein 2400+ mit SLK 800 "übrig" und sonst habe ich auch noch einen Duron 900 mit Kühler (sollte auf dem Board doch auch noch laufen, oder?), der würde auch erstmal gehen...

    Beim Tower habe ich kein Plan, kennt da jemand aus irgendeiner Bezugsquelle ein vernünftiges mit ordentlichem NT zum günstigen Preis?

    Auch ansonsten stehe ich in Bezug auf ALLEN Komponenten Vorschlägen offen gegenüber, das war -wie gesagt- einfach mal eine "gefühlsmäßige" Auswahl von Komponenten für ein ordentliches Low-Budget-System...

    Das System soll im Prinzip so günstig wie möglich werden, aber schon in etwa in dem Bereich der o.g. Ausstattung liegen...
    Natürlich stehe ich auch weiterhin günstigen gebrauchten Komponenten von Euch offen gegenüber, aber da scheint ja im Moment wohl nichts zu sein... :shake:

    Gruss, Thanatos.
    :rolleyes:

  2. Standard

    Hallo Thanatos,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #2
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Mahlzeit,

    wenn wirklich so ein Low-Budget Sys sein soll, dann würde ich die GraKa streichen und ein Mobo mit integrierter kaufen, z.b. das MSI KM3M-V. Das hat den VIA KM266 Chipsatz, also nur FSB 133 aber dafür nur 40 Teuros.
    Etwas besser aber auch teurer sind halt welche mit NForce2 IGP.

    Ich könnte dir da noch eine etwas exotische Kombi anbieten:
    Ein MSI BX Pro MS-6163, ein Slot1 BX Board vom Feinsten mit einem Slot-T Adapter, auf dem ein Celeron 1400 Tualatin werkelt. Dabei währe auch noch ein Promise Ultra 100 Controller (kein RAID). Dadurch kann man schnelle 100er Platten an das Teil hängen, da der BX nur Support für ATA-33 Platten mitbringt.
    Das Teil läuft super stabil und flott, war der CAD Rechner meiner Freundin die sich aber nun ein Schlepp-Top zugelegt hat. Könnte eventuell auch noch 128MB SD-RAM ausgraben, aber du meintest du hättest selbst noch genug...

    Bei der Konfig reicht auch noch 230W NT und über Temps brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

    So long...

  4. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #3
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Hmm, das Budget ist schon recht knapp, deine Preisvorstellung völlig realistisch.. Ich komme mit allem auf 348 Euro + Versand bei Reichelt.

    1 x AMD Sempron 2500+ FSB 333MHz 256kB/A (59.80)

    2 x Infineon org. 184pin 2,5V PC3200 256MB (79,00)

    1 x HIS 7000 64 Grafikkarte,HIS Excalibur 7000, 64MB (32.00)

    1 x WD 800BB Western Digital 80GB 2MB (49.50)

    1 x LG Electronics 52x/32x/52x CD-RW, bulk (28.95)

    1 x PC-MIDI ATX 300 Gehäuse 350 Watt, Front USB (29.90)

    1 x 48 DVD ROM Laufwerk 16/48X, BULK (19.50)

    1 x Arctic Cooling CopperSilent 2 CPU-Kühler (06.50)

    1 x TITAN TFDA8025 Gehäuselüfter 80x80mm aus Aluminium (4.50)

    1 x ASRock K7VT4A+ (28,50)

    Summe: 338.15

    Incl. Versand: 348,00

    Mit altem Prozessor von dir (statt dem neuen Sempron) kommst du dann auf 281,70 Euro. IHMO müsste auch der Duron 900 noch in dem Board laufen. Entscheidest du dich für den Sempron, muss das BIOS in der aktuellsten Version (1.30) vorhanden sein.

    Einsparpotential gibts noch bei der Festplatte: 40 GB müssten für einen reinen Office-Rechner völlig reichen. Wenn wirklich nur Briefe usw. erstellt werden sollen, könnten auch 256 MB RAM reichen (mit Win98 als OS).

    Cu


    EDIT:@ bartolomew-j-s: Danke. Hab das Board glatt vergessen. Schande auf mein Haupt. Korrektur ist erfolgt.

  5. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    und das board???

  6. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    hab grad mal bei MF geschaut (siehe unten), Gehäuse ist prinzipell egal, hab eins für 30 mit Front USB genommen. Ansonsten kannste bei der Graka noch ein wenig sparen, wenn du kein tv/out brauchst. Also Prozzi würd ich dir einen Sempron bis2400+ und einen Arctic Copper Silent TC empfehlen. hab bei nem kumpel so eine kombo (2400 sempron) am laufen und läuft auf diesem board übertaktet als 2800+ (2GHz statt 1,67 - fsb 200 statt 166) - deswegen auch DDR 400 Speicher


    ASRock K7VT4A+, Sockel A 26,92 €


    DDR-RAM 512MB PC400 CL3 takeMS 70,28 €


    64MB Sapphire Radeon 9250 DDR TVOut 64bit LRTL 35,17 €


    ATX Midi U-Style 819SU 350W 30,78 €


    LG 8163B 16xDVD/52xCD, bulk 19,86 €


    LiteOn CD-ReW 52x32x52x bulk o. Softw 28,41 €


    80GB Western Digital WD800BB 2MB 47,36 €



    reine Versandkosten (Post Vorkasse): 6,90 €

    Versicherungskosten (0,85% Auftragswert): 2,20 €

    Gesamtpreis inkl. MwSt: 267,88 €

  7. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #6
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Ja, das mit dem Speicher ist so ein Spiel...

    Ich habe in letzter Zeit einige Erfahrungen mit schwachbrüstigen Rechnern in Verbindung mit Win XP machen können.
    Es fiel mir auf, daß bei einem schnelleren Prozessor selbst mit einem speicherintensieven Antiviren-Tool à la Norton Antivirus 2005 auch 256MB RAM durchaus ausreichen. Konkret habe ich für meinem Chef einen Internet- und Tipp-PC von Atelco mit einem Sempron 2200+ gekauft. Obwohl nur mit 1500MHz getaktet erscheint mir das Sys recht performant mit "nur" 256MB.

    Da hinkt der Athlon 800 meines Vaters mit 512MB deutlich hinterher! Aus Neugier habe ich mal einen Riegel entfernt und dann war aber ganz Schluß mit lustig.

    Sollte also der 900er Duron zum Einsatz kommen, dann würde ich zu 512MB raten, alles andere macht absolut keinen Spaß mehr... in Verbindung mit Windows XP! Win 98 ist aber immer noch eine Alternative!

  8. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    das hängt nicht unbedingt am ram...setzt mal eine schnellere platte rein und du wirst merken, das der "alte athlon" doch noch genug unter der haube hat. da win immer viel auslagerungsspeicher braucht und da gut am rödeln ist, ist es von vorteil wenn man ne schnelle platte hat. aber mit 256mb wür ich heut nicht mehr anfangen, selbst wenn das teil "nur" für office ist. aber mit win 98 haste prinzipell recht, vor allem weil dort nicht ständig updates wegen würmern eingespielt werden müssen...

  9. Low-Budget Office-System! Welche Komponenten? #8
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Hab mein System 2 (reiner Office-Rechner) unter XP mit 256 MB betrieben. Das macht keinen Spass. Auch eine zeitweilig eingesetzte recht flotte Platte war keine wirkliche Verbesserung. Erst mit 512 MB löst sich die Bremse, wenn man mit mehreren grossen Dokumenten gleichzeitig arbeiten will. 256MB ja, aber nur mit Win98.

    Und Markenspeicher sollte es auch bei einem Low-Budget-Rechner schon sein.

    Cu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Low-Budget Office-System! Welche Komponenten?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.