LOW-Budget-PC

Diskutiere LOW-Budget-PC im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Wie wäre es mit dem ASRock K7S8X SIS746-FX Kostet 69,99 € und unterstützt die FSB 333 Athlons schau mal hier: KM Elektronik Auszug aus dem ...



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 22
 
  1. LOW-Budget-PC #9
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Wie wäre es mit dem ASRock K7S8X SIS746-FX

    Kostet 69,99 € und unterstützt die FSB 333 Athlons
    schau mal hier:

    KM Elektronik

    Auszug aus dem Text:
    "Durch die Verwendung vom 746FX-Chip von SIS ist hier ein FSB (Front Side BUS )-Takt von 333 Mhz und ein Speicherbustakt von 400Mhz möglich. Damit lassen sich auch die höher getakteten AMD Athlon XP-Prozessoren ab dem XP2500+ und der schnelle PC400-Speicher verwenden. Auch sonst ist die Ausstattung der Platine auf dem neuesten Stand: AGP 8x, U-DMA133, 5.1-Kanal-Sound, 4xUSB 2.0, U-COP zum Schutz des Prozessors vor Überhitzung"

    hört sich interessant an

  2. Standard

    Hallo tiberius16,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LOW-Budget-PC #10
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von tiberius16

    Standard

    @Heretic: Ich hab mal eben so ein bischen im i-net gestöbert und denke auch, dass das MSI den besten Kompromis zwischen preiswert und Qualität darstellt.
    Das Floppy muss aber sein, da die Daten der alten Möhre auf Diskette gesichert sind (die alte Möhre war ein seliger P100). :9

    @all: Beim Stöbern im i-net sind die AsRock-Boards eher negativ aufgefallen. Auch wenn der Rechner preiswert sein soll, soll er nicht billig sein.
    :2

    Im Prinzip versuche ich auf gute ältere Technik zu setzen, um das Preislimit von 400 € zu halten. Es ist echt schwieriger, so ein Billig-Teil zusammenzustellen, als einen High-end-Pc . :2

    Momentan bin ich bei 420 € und tiefer gehts nur noch, wenn ich Noname-Ram verbaue, aber das mag ich gar nicht.

  4. LOW-Budget-PC #11
    Senior Mitglied Avatar von Heretic

    Mein System
    Heretic's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo 7200 (2x2,0GHz)
    Mainboard:
    Asus (Calistoga i945 GM)
    Arbeitsspeicher:
    2 x 2048MB Corsair DDRII 667MHz
    Festplatte:
    500 GB Samsung (System SATAII), 160 GB Seagate (Backup SATA), 750 GB Western Digital (Storage SATA)
    Grafikkarte:
    nVidia GeForce Go 7700 (512MB)
    Soundkarte:
    Intel HD
    Monitor:
    Dell 2005FPW 20'' TFT Widescreen
    Gehäuse:
    ASUS G1
    Betriebssystem:
    Windows Vista SP1
    Laufwerke:
    Matshita DVD-RAM

    Standard

    dann ziehe doch seine alten daten von diskette auf cd oder hd...

    nur wegen alter datenbestände ein disk-lw zu kaufen, wäre verschwendung, und wann braucht man sonst noch eins???...ein cd-rw-lw kannst du ja entsprechend einrichten, dass es wie eine diskette funzt (den genauen begriff weiß ich nihct wie man ihn schreibt *schäm* :ae )

  5. LOW-Budget-PC #12
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von tiberius16

    Standard

    @Heretic: HD ist tot, wie der Rest des alten Rechners. Der macht nix mehr. Ob das am verkohlten innenleben liegt??

    :9

    Zum Glück hatte mein Bekannter kurz vorher ein Backup auf Floppy gezogen. Und er will wieder ein Floppy-Laufwerk...

    Für die Paar Daten seiner "elektronischen Schreibmaschiene mit Spielen" reicht das auch völlig. Ein CD-RW wäre die berühmte Kanone, die auf Spatzen schiesst.

    :2

    PS: Ich habe irgendwie keine Lust, für ihn 40-50 Disketten durch meinen Rechner zu nudeln....

  6. LOW-Budget-PC #13
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Am Diskettenlaufwerk würde ich eigentlich auch nicht sparen, insbesondere bei der Zielgruppe solcher Rechner...
    Ram auf jeden Fall(!) Markenware, der geringe Preisunterschied lohnt nicht!
    Einsparungsmöglichkeiten sehe ich dann allerhöchstens noch evtl. bei der Grafikkarte. Falls der Rechner überhaupt nicht zum Spielen genutzt wird, tut es auch jedes beliebige uralt-Modell ala TNT2 oder ähnliche Verbrechen.
    Aber wie gesagt, dann kann man das Spielen eigentlich komplett vergessen... :9

  7. LOW-Budget-PC #14
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von tiberius16

    Standard

    @Fubash: Er spielt, aber keine hardwarezerfetzenden Egoshooter, sondern Strategiespiel. Da ich den selben Kram spiele, weis ich, dass die GF4 MX440 schon i.O. ist, zumal die auch nicht viel kostet.

    Ansonsten habe ich jetzt alles zusammen (s.o. + das MSI-Board).

    Der Preis: 409,22. Die neun Euro werden ihn wohl nicht umbringen. :9

    Danke an alle für die Mühen und Tips!
    :bj

  8. LOW-Budget-PC #15
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Dann bereite dich schon mal auf Klagen bzgl. der Festplatte vor:
    Hab' auch so eine und die ist schon recht unangenehm, was das Laufgeräusch angeht... :ae
    Ohne Dämmung (ausgeschlachtetes CD-Rom) def. nicht zu empfehlen!

    ...und ich bin wirklich ein Maxtor-Fan!! :af

  9. LOW-Budget-PC #16
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von tiberius16

    Standard

    Tja, wer mir so ein enges Budget vorgibt, muss halt mit diversen Nachteilen des Systems leben müssen.


    :ad

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

LOW-Budget-PC

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.