Low Noise PC - Anfang

Diskutiere Low Noise PC - Anfang im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hi, ich hab vor meinen jetzigen PC (AMD X2 3800+ s939, 2GB RAM, Ati X1800XT...) aufzurüsten. Dabei hab ich vor, mir zuerst die wichtigen Komponenten ...



Ergebnis 1 bis 5 von 5
 
  1. Low Noise PC - Anfang #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von noObi

    Mein System
    noObi's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 3800+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB DDR 400 - Infineon
    Festplatte:
    250 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    Saphire X 1800 XT 256 MB
    Soundkarte:
    Creative Audigy 4 Pro
    Monitor:
    -
    Gehäuse:
    Tt Armor Jr.
    Netzteil:
    BeQuiet 370 Watt BlackPower
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows XP Pro SP 2
    Laufwerke:
    DVD LW LG, DVD Brenner LG

    Standard Low Noise PC - Anfang

    Hi,
    ich hab vor meinen jetzigen PC (AMD X2 3800+ s939, 2GB RAM, Ati X1800XT...) aufzurüsten. Dabei hab ich vor, mir zuerst die wichtigen Komponenten wie CPU, Mainboard, Ram und Netzteil zu kaufen, dann den Rest vom Aktuellen PC dazu zu bauen und dann nach und nach weiter aufzurüsten.

    Der PC soll so leise wie es das Budget (nicht wirklich fest, sollte zum Schluss die 600 € nicht überschreiten) hergibt sein, daher ziehe ich die Intel Prozessoren wegen ihrem geringeren Stromverbrauch vor.

    Mir schwebt ein E6750 vor, der ist in seiner Preisklasse (~150€) ungeschlagen.


    Bei dem Mainboard bin ich mir nocht ganz sicher. Der PC soll nicht nur leise, sondern auch mögl. klein werden (Gehäuse bau ich selbst :) ), deswegen dachte ich erst an ein micro-Atx Board.

    Nun die erste Frage:
    Mit der Sufu hab ich das ABIT Fatal1ty F-I90HD gefunden, hat mir auf Anhieb gefallen. Das hat sich aber geändert, als ich mir die Bewertungen bei alternate.de (ALTERNATE. Hardware - Software - Entertainment) angesehen hab...
    Gibt es andere gute Micro-ATX Boards?
    Dazu muss ich sagen, dass ich ein stinknormaler User bin und nicht, zumindest nicht in absehbarer Zeit, vorhabe, den PC zu Übertakten.

    Ansonsten tendiere ich stark zum Gigabyte P35-DS3.


    2 GB Ram (DDR2 800) sollten vorerst reichen, stellt sich nur die Frage welchen... Ich hatte an MDT oder Aeneon gedacht, die sollten für einen "Nichtübertakter" reichen.


    Welches Netzteil??? Das ist die (2te) Frage...
    Später soll eine 8800 GT rein, nochmal 2GB Ram (->lohnt sich XP Prof 64Bit noch?) und mehrere (2-3) Festplatten.

    Das wären vorerst alle Fragen...

    Greetz
    Noobi

  2. Standard

    Hallo noObi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Low Noise PC - Anfang #2
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Naja man kann schon ein leises System in einem Micro ATX Cube zusammenstellen nur wird das mit der 8800GT ohne einen Alternativkühler schwierig. Ich würde ein ATX Case vorziehen.
    Das Gigabyte DS3 ist ein gutes Board, man kann die CPU sehr gut undervolten. Der 6750 ist auch eine gute CPU die noch deutlich mehr Einsparpotential hat. Beim Ram ist es relativ egal was für welchen du nimmst wenn du nicht übertaktest. Nimm einfach den der deiner Meinung nach der beste fürs Geld ist. Bei den momentanen Preisen sind das sowieso nur ein paar €.
    Als Netzteil würde ich dir das Corsair VX-450 empfehlen. Das soll sehr leise sein und baut auf einem Seasonic S12 2 auf.
    In Sachen CPU Kühler würde ich bei einem ATX Gehäuse eine Tower Kühler benutzen, damit könntest du die CPU, wenn du sie undervoltest, auch passiv kühlen. Der neue Ninja Copper ist der beste passiv Kühler momentan und kommt auch aktiv recht gut daher. Ansonsten ist der Thermaltake V1 nicht schlecht nur bei dem müsstest du den Lüfter austauschen. Der V1 ist auch passiv recht gut, auch wenn man es ihm nicht unbedingt ansieht.
    Für die 8800GT würde ich einen Arctic Cooling S1 nehmen, evtl. mit Unterstützung eines sehr langsam drehenden 120ers. Da käme ein 800er S-Flex nicht schlecht genauso für den CPU Kühler. Damit dürfte alles sehr leise sein.

    Wenn du 4GB Ram installieren willst musst du zwangsläufig XP64 nehmen sonst wird der Ram nicht voll ausgenutzt.

  4. Low Noise PC - Anfang #3
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Ein sehr gutes µATX Board für den LGA 775 ist das Gigabyte GA-G33M-DS2R. Entgegen dem Test auf Barebonecenter konnte ich es sogar bis auf einen FSB von knapp über 430MHz übertakten und auch die restliche Performance ist der einem ATX-Board absolut gleichzusetzen.

    Ich habe dieses Board in Verbindung mit einer 8800 GTX in ein Aerocool Aerocube gehäuse gebaut. Dafür muss man lediglich eine Öffnung für die Stromanschlüsse der Karte im Laufwerkskäfig herstellen, ansonsten funzt es einwandfrei. Heute würde ich allerdings zum A+ Blockbuster Storm raten (gleiches Gehäusegerüst, recht lappriges Alu, aber mit leisem 25cm Lüfter im Deckel!). Wobei eine 8800 GT auch definitiv kühler bleibt...

  5. Low Noise PC - Anfang #4
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von noObi

    Mein System
    noObi's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 3800+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB DDR 400 - Infineon
    Festplatte:
    250 GB Hitachi
    Grafikkarte:
    Saphire X 1800 XT 256 MB
    Soundkarte:
    Creative Audigy 4 Pro
    Monitor:
    -
    Gehäuse:
    Tt Armor Jr.
    Netzteil:
    BeQuiet 370 Watt BlackPower
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows XP Pro SP 2
    Laufwerke:
    DVD LW LG, DVD Brenner LG

    Standard

    Hi
    Danke für die Antworten.
    Das Netzteil hört sich ja schonmal gut an.

    Die direkte Konkurrenz zur 8800 Gt ist ja zum einen die Ati/Amd HD3870, welche aber etwas schlechter von der Leistung her ist, und die 8800 GTS, welche aber teurer ist.
    Ich denke die ca. 15 € für den Kühler kann ich auch noch investieren, außerdem dauert es ja noch mindesten 2 monate, bis ich die Grafikkarte kaufe.

    Wichtig sind ja wie gesagt erstmal das Mainboard, der Prozessor, der Arbeitsspeicher und das Netzteil...
    Die Komponenten sind ja jetzt geklärt...

    Undervolten heißt, dass der Prozessor weniger Spannung bekommt und damit erstens weniger Strom verbraucht und zweitens niedriger getaktet ist, oder?
    Wie siehts dabei Garantietechnisch aus?

  6. Low Noise PC - Anfang #5
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Mit Untervolten ist eine niedrigere Spannung bei Standardtakt gemeint. Garantie bleibt dir dabei erhalten.


Low Noise PC - Anfang

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.