Neue CAM gesucht!

Diskutiere Neue CAM gesucht! im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Viel Spaß dabei und schonmal gute Nacht! :a040: Freue mich auf deinen nächsten Beitrag! :d025:...



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 31
 
  1. Neue CAM gesucht! #17
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Viel Spaß dabei und schonmal gute Nacht! :a040:

    Freue mich auf deinen nächsten Beitrag! :d025:

  2. Standard

    Hallo Roland von Gilead,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neue CAM gesucht! #18
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    So, Freundin ist immer noch nicht wieder da, da kann ich mal eben noch was zum Thema schreiben:

    Die Sache hat sich durch meine Recherche in der letzten halben Stunde nicht gerade vereinfacht. :a01225:

    In vielen Dingen sind die Kameras sich ja leistungsmäßig sehr ähnlich, aber:
    Ich hab erst jetzt gesehen, dass die Sony mit Li-Akku läuft. Nicht zwangsläufig für jeden ein Minus-Kriterium, aber IMHO eher ungünstig (tiberius erinnert sich sicher an die Akku-Diskussion vor einiger Zeit)!
    Auch im Makro-Modus muss sich sich die Sony zumindest den technischen Daten nach der Minolta geschlagen geben (10cm Mindestabstand (Sony) gegenüber 1cm (Minolta)) wobei das zu relativieren ist - die qualitativ besseren Makrofotos hab ich bislang von der Sony gesehen, allerdings war der Unterschied nicht eklatant und die Makrobilder der Z3 alles andere als schlecht.
    Nächster Nachteil der Sony: der schon angesprochene 4x-Zoom gegenüber einem 12x-Superzoom incl. Bildstabilisator (das ist schon eine verdammt feine Sache!).
    Zudem kostet die Sony rund 150-200€ mehr....

    Kommen wir somit zu den Vorzügen der Sony:

    Den Mehrpreis spürt man, sobald man die Kamera in die Hand nimmt.
    Das Ding ist einfach höherwertig verarbeitet und fühlt sich auch genau so an.
    DAS nenn ich mal eine solide verarbeitete Digitalkamera, meine Canon A70 ist dagegen die reinste Plastik-Billig-Büchse.
    Dazu kommt (zumindest den Testfotos, die ich gesehen habe nach zu urteilen) eine astrein scharfe Bildqualität, 7(!) MPixel (und mehr braucht nun wirklich kein Mensch), ein nicht zu unterschätzendes Autofocus-Laser-Hilfslicht und eine vernünftige Auslöseverzögerung.
    Man merkt allein schon an der Tatsache, dass die Sony neben JPEG auch TIFF und RAW-Daten speichern kann, dass diese Kamera in einer etwas anderen Liga spielt. Eine max. Belichtungszeit von 30sec. finde ich zudem auch sehr (!) lecker.

    Ein Resümee zu ziehen, fällt mir extrem schwer. Beide Kameras sind mit Sicherheit kein Fehlkauf und man kann mit beiden glücklich werden.

    Geiler find ich die Sony (Bauchentscheidung). ABER:

    Vermutlich ist die Minolta dann aber doch die ökonomisch betrachtet, bessere Kamera, da sie unglaublich viel für den Preis bietet (ich kenne kein vergleichbares Modell in der Preislage). Von der Bildqualität würde ich sie zwar unter der Sony einordnen, allerdings sind solche Vergleiche immer relativ: Absolut gesehen hat auch die Minolta eine gute Bildqualität und du wirst mit Sicherheit auch damit zufrieden sein (manchmal darf man auch nicht ZU viel vergleichen).

    Und da du ja nicht vorhast, die Kameras in einem Fotogeschäft miteinander zu vergleichen, wirst du die beiden Kandidaten ja auch nie "haptisch" miteinander vergleichen können. (Das wäre nämlich wahrscheinlich fatal...)

    Wenn man jetzt noch bedenkt, dass du für den Mehrpreis der Sony locker sämtliches notwendiges Zubehör zu der Minolta dazu bekommst, kann meine Empfehlung dann doch wohl nur "Z3" lauten (auch wenn es mir ein wenig in der Seele weh tut...). :a040:

  4. Neue CAM gesucht! #19
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Ja, ich muss Fubash rechtgeben. Die Sony ist eine leckere Kamera, für die manches spricht, insbesondere die Möglichkeit der RAW-Daten, die bei der nachfolgenden Bildbearbeitung mehr Spielraum lassen, allerdings ist das eher etwas für ambitioniertere Fotographen, die eher auf der Suche nach DEM Foto sind und eine entsprechend perfekte Nachbearbeitung wünschen. Ich konnte bisher auch alles mit dem jpg-Format machen, dass meine Z1 liefert und bin (noch) nicht an die Grenzen dieses Formates gestossen, bzw. ich hab das noch nicht ausgereizt, da ich eher versuche das Bild vor Ort so zu gestalten, dass ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. RAW ist also für dich und mich kein "must have". Ansonsten ist die Bildqualität überzeugend, 7 Megapixel ein Wort (wobei ich nicht weiss, wieviel die Kamera davon effektiv nutzen kann, aber das ist ein Problem bei fast jeder Kamera, der Z3 eingeschlossen).

    Die Makrofähigkeiten der Z3 übertreffen IMO nicht nur von den technischen Daten her die Sony, aber das hängt natürlich auch vom Fotographen ab. Bei einer Allround-Kamera ist allerding auch die Brennweite interessant. Und hier ist die Z3 der Sony klar überlegen (ich weiss, unfair, da hier 2 völig verschiedenartige Kamerakonzepte verglichen werden). Aber ein möglichst grosser optischer Zoomumfang ist bei einer Allrounderin IMO fast Pflicht.
    IMO hat die Z3 also die bessere Optik.

    In vielen anderen. Dingen tun sich beide Kameras nicht viel. Ausser im Gehäuseformat (gut irgendwo muss die Z3 die Brennweite auch verpacken), im Material (gut meine Z1 hat durch Outdooreinsatz schon den ein oder anderen Kratzer, aber trotzdem ist das Material standfest), Belichtungszeiten (gut die Sony kann 1/2000 aber nur im Automatikmodus, manuell sind beide bei 1/1000, die Z3 kann bis 1/1600 im Automatikmodus). Vorteile bietet die Z3 bei Fotoserien, hier ist sie einfach schneller.

    Zur Akkudiskussion: Ich will sie nicht wieder aufwärmen, aber wenn man irgendwo unterwegs ist und der Akku ist leer und man kann normale Batterien verwenden, dann ist das klar ein Vorteil der Z3. Die Sony ist mit einem kameraspezifischen Li Akku mit nur 1.220 mAh ausgestattet. Für das Geld, was hier ein Zweitakku kostet (~70 Euro!), bekomme ich für die Z3 mit Sicherheit 12 (!) Akkus mit je 2500 mAh (entspricht 3 Akkusätzen). Und Digitalkameras sind nun mal prinzipbedingt Stromfresser. Also für mich klar ein Punkt für die Z3!

    Letzte Frage: Was kostet der Spass? Die Z3 ist mit ca. 300 Euro ohne nötiges Zubehör (Speicherkarten, Akkus, Tasche, eventuell Zusatzblitz, Stativ) gut 250 Euro billiger als die V3 mit 550 Euo ohne Zubehör und stellt gleichzeitig für mich die flexiblere Kamera da und ist ganz klar die Kamera, die ich bei dieser Wahl den Vorzug geben würde. Wenn man unbedingt 550 Euro für eine Kamera ausgeben möchte, kämen auch wieder ganz andere Kameras in betracht, die ich aber jetzt nicht nennen möchte, um dich nicht zu verwirren! :)

    Cu

  5. Neue CAM gesucht! #20
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Fein, in dem Punkt seid ihr euch also auch einig.

    @Fubash: Ich nehme mal an die Sony wäre deine Empfehlung im 500 Euro Bereich?
    Die Akkus wären jetzt nicht so das große Problem da ich sie wohl überwiegend mit Netzteil betreiben werde.

    @Tiberius: Der Satz:
    Wenn man unbedingt 550 Euro für eine Kamera ausgeben möchte, kämen auch wieder ganz andere Kameras in betracht, die ich aber jetzt nicht nennen möchte, um dich nicht zu verwirren! :)
    ...kostet dich nun doch noch eine Empfehlung!
    Gibt es deiner Meinung nach eine Kamera im 500 Euro Preis Bereich die der Z3 in den relevanten Punkten überlegen ist? Ich will nicht unbedingt mehr als 300 Euro ausgeben, nur wenn es für 200 Euro mehr eine "spürbar" bessere Cam gibt, dann zahl ich die auch gerne...
    Ich bin etwas verunsichert weil ihr von der Z3 manchmal von "schlechterer" Bildqualität sprecht, im Vergleich zu der Sony aber das Preis-/Leistungsverhältnis oft kritisiert wird, also würde mich mal interessieren welche 500 Euro Cam ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet!

    :192:

  6. Neue CAM gesucht! #21
    ray
    ray ist offline
    Mitglied Avatar von ray

    Standard

    7 Megapixel halte ich für übertrieben. Gerade wenn Du auch mal ohne Blitz mit längeren Belichtungszeiten fotografieren willst, bekommst Du u.U. Probleme mit Bildrauschen.

    Kein normaler Mensch sieht den Unterschied zwischen den Bildern der Sony und der Minolta.

    MfG


    P.S.: Wie ich gerade erfahre, hat die Sony einen größeren Bildsensor als herkömmliche Digitalkameras. Damit ist das Argument mit den weniger MP hinfällig.

  7. Neue CAM gesucht! #22
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    Hey!

    Schlechtere Bildqualität ist nicht unbedingt objektiv. Ich würde es mir nicht zutrauen, Bilder im direkten Vergleich einer Kamera zuzuordnen.

    Eine passende Allroundkamera im 500+ Euro Sektor? Willst du wirklich noch eine in die Qual der Wahl einbeziehen? :c035:

    Nun gut: Die Nikon Coolpix5700. Diese Kamera ist ein Mix der Z3 und der Sony! Einziger Nachteil ist die Stromversorgung mit propietären Akkus (mit einem optionalen Batteriegriff kann man aber auch dieses Problem aus der Welt schaffen). Aber das wars dann schon. Diese Kamera ist wirklich flexibel und lässt sich auch aufrüsten. Mit optionalem Konverter sind bis zu 420 mm Brennweite drin. Die Makrofunktion ist ebenfalls sehr gut. Schau sie dir mal an. :a11145:

    Cu

  8. Neue CAM gesucht! #23
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ich muss sagen die Cam gefällt mir sehr, sehr gut. Kann auch nichts wirklich negatives über sie finden!

    Falls Fubash keine Einwände hat (schön auch mal der Noob zu sein) werde ich die wohl nehmen....zu mindest testweise! Vielleicht kann ich meine bessere Hälfte zum "Kauf" der Z3 überreden. Dann hab ich beide in den Händen und kann direkt vergleichen, 14 Tage habe ich ja...

  9. Neue CAM gesucht! #24
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Ah, ein neuer Kandidat ist im Spiel.....

    Bei der Vorgabe 500€ hätte ich ehrlich gesagt gar nicht an dieses Nikon-Modell gedacht. Ich wußte nicht, dass 1.) die Kamera inzwischen so günstig ist und 2.) überhaupt noch neu zu kaufen ist... schließlich ist das gute Stück schon locker 2,5 Jahre alt.
    Die Kamera ist natürlich erste Sahne. Flexibel und komfortabel bietet sie so ziemlich alles für den ambitionierten Fotografen. An vielen Merkmalen sieht man, dass diese Kamera mal nicht umsonst 1500€ gekostet hat (Data-LCD Display (sehr geil), Metallgehäuse, RAW-Daten, etc.).
    Eine top Bildqualität ist da schon fast selbstverständlich.

    Allerdings will ich diese Kamera nicht ohne Kritik stehen lassen... ;-)

    Man merkt beim Durchsehen des Datenblattes ganz klar, dass die Kamera schon 2,5 Jahre auf dem Buckel hat. Heutzutage würde in eine 8x-Zoomkamera ein Bildstabilisator eingebaut, ein lediglich 1,5" großes Display ist ebenfalls in der Preiskategorie eher selten und der nahezu unbrauchbare Videomodus zeigt das Alter noch mal eklatant.
    Aber: Das Schöne ist, dass dies alles Punkte sind, die nicht zwangsläufig zur Abwertung führen müssen, nur sollte man sich ihrer schon bewusst sein.

    Also, wenn du damit leben kannst, bestell dir das Teil ruhig. Falls du die tatsächlich für rund 500€ bekommst, ist das ein echtes Schnäppchen.
    Und wie du schon selbst sagtest: Wenn sie dir dann doch nicht gefällt... zurück damit.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Neue CAM gesucht!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.