Neuer AM3-PC

Diskutiere Neuer AM3-PC im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hallo, nachdem der alte PC nun 3 Jahre auf dem Buckel hat, wird es mal wieder Zeit für ein neues System. Nun wollte ich fragen ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Neuer AM3-PC #1
    Senior Mitglied Avatar von meister

    Mein System
    meister's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X4 945 EE
    Mainboard:
    Gigabyte GA-790XTA-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4 GB Adata DDR3 1333
    Festplatte:
    Intel 80 GB SSD - 1,5 TB WD
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 4
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 203B
    Gehäuse:
    CS 1019
    Netzteil:
    Enermax Liberty 400W
    Betriebssystem:
    W7 UE

    Standard Neuer AM3-PC

    Hallo,

    nachdem der alte PC nun 3 Jahre auf dem Buckel hat, wird es mal wieder Zeit für ein neues System. Nun wollte ich fragen was ihr davon haltet.

    Gigabyte GA-790XTA-UD4 AMD 790X AM3 USB3/SATA3
    AMD Phenom II X2 550 AM3 2x3.10 GHz Black Edition
    Corsair DDR3 1333 PC3-10667U 4096MB (2x 2GB) XMS3 DHX Kit
    Super Talent Ultradrive GX MLC 64GB SATA-2 2,5" SSD
    be quiet! BQT Straight Power BQT E7-550W ATX2.3

    Graka bleibt einige Zeit noch die ATI 3870er.
    Die restlichen Laufwerke habe ich auch noch.

    Danke und Grüße
    Paul

  2. Standard

    Hallo meister,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neuer AM3-PC #2
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Nunja... an deiner Stelle würde ich bei Board, RAM und Netzteil (450W reicht dicke) etwas sparen und dafür nen Phenom II X4 nehmen...

  4. Neuer AM3-PC #3
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von meister

    Mein System
    meister's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X4 945 EE
    Mainboard:
    Gigabyte GA-790XTA-UD4
    Arbeitsspeicher:
    4 GB Adata DDR3 1333
    Festplatte:
    Intel 80 GB SSD - 1,5 TB WD
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 4
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 203B
    Gehäuse:
    CS 1019
    Netzteil:
    Enermax Liberty 400W
    Betriebssystem:
    W7 UE

    Standard

    Das Mobo wird wohl bleiben, hätte schon gerne eines mit USB 3.0.
    Bei Ram und NT werde ich dann etwas sparen, danke.
    Aber im Großen und Ganzen gebe ich gerne 50€ mehr aus und habe dann auch TOP-Komponenten.

    Bei der CPU stellt sich mir die Frage ob sich ein Quadcore wirklich auszahlt,
    denn ich habe keine Applikation/Spiel das mir den Dualcore auch ausnutzt.
    Somit denke ich mir dass 2x3,1 GHz mehr leisten als 4x2,5.
    Oder sehe ich das falsch?
    Nächster Punkt ist das TDP, der Phenom Dualcore hat 80W, ein guter Quad hätte dann schon 125W (bei 4x3,2GHz).
    Vielleicht wäre besser ich nehme einen Athlon II X2 240e mit 45W (2x2,8GHz)? Welcher dann weniger gekühlt werden muss und somit habe ich ein leiseres System? Besonders weil das System dann auch wieder 24/7 laufen wird. Oder brauchen die CPUs in idle-Mode eigentlich immer nahezu gleichviel Strom?

    Fragen über Fragen ;-)
    Danke für die Antworten.

  5. Neuer AM3-PC #4
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Nunja, kommt natürlich ganz drauf an, wofür du den PC benutzen willst...
    Wenn du nur weniger anspruchsvolle Anwendungen nutzt reicht ein x2 natürlich aus... ein x4 bringt eben mehr Reserven. Gerade, wenn du keine Spiele spielst, die evtl. nur 2 Kerne nutzen können bringt eine 4-Kern-CPU durchaus etwas, da die ganzen verschiedenen Anwendungen auf die 4 Kerne verteilt werden können und somit kein Kern so stark ausgelastet wird, wie bei 2 Kernen...
    Natürlich ist die Verlustleistung dann höher...

    Musst du wissen, was du eher brauchst...
    Zu Stromsparmodellen von AMD gibts hier nen ausführlichen Test...

  6. Neuer AM3-PC #5
    Volles Mitglied Avatar von Sanderson

    Mein System
    Sanderson's Computer Details
    CPU:
    C2D E8400
    Mainboard:
    P5N-E SLI
    Arbeitsspeicher:
    4GB Corsair XMS
    Festplatte:
    250GB/320GB Seagate Barracuda
    Grafikkarte:
    X4870
    Soundkarte:
    X-fi Gamer
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 740BF
    Gehäuse:
    Compucase-Standard
    Netzteil:
    530Watt BeQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    XP Prof. 64Bit

    Standard

    also so wie ich das verstanden habe (bitte nicht hauen) kommt es vor allem auf den einzelnen kern und dessen geschwindigkeit an. heißt, wenn du dich zwischen 2x3 und 4x2.5ghz entscheiden musst und du das ding vornehmlich zum spielen benutzt, nimm lieber den mit 2x3ghz.
    was in zukunkft kommt kann ich (und KEINER hier) jetzt mit bestimmtheit sagen, also ob bis zu deinem nächsten pc alle spiele quad unterstützen oder nicht...aber andererseits hast ja mit dem am3 in jedem fall ne plattform für die es noch ne ganze weile cpus gibt (vorraussichtlich).
    am MB würde ich an deiner stelle auch auf keinen fall sparen, wäre ein großer fehler

  7. Neuer AM3-PC #6
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Spiele stehen bei ihm ja eh nicht an und wies aussieht braucht er eher die gesamte Leistung von nem Quad Core nicht...
    Man kann aber auch nicht grundsätzlich sagen, dass bei Spielen 2 x 3GHz besser als 4 x 2,5GHz sind... bei mir laufen z.B. jederzeit ne Menge Anwendungen im Hintergrund und da werden beide Kerne auch bei Spielen, die nur einen unterstützen, gut ausgelastet...

    am MB würde ich an deiner stelle auch auf keinen fall sparen, wäre ein großer fehler
    Viele gute Mainboards gibt es bereits zu nem ganz günstigen Preis... aus der gleichen Serie gibts auch teurere, was aber nicht heißt, dass diese besser sind... sie haben lediglich ne umfangreichere Ausstattung, die man allerdings nicht unbedingt braucht... da kann man also durchaus mal sparen ohne auf Qualität verzichten zu müssen ;-)

  8. Neuer AM3-PC #7
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard

    @meister

    Deine erste Zusammenstellung ganz oben war doch völlig in Ordnung.
    Spar nicht an den Komponenten wie Netzteil,Speicher,Mobo. Dann mußt du sie nur einmal kaufen (wer billig kauft, kauft zweimal ).

    Sollte die Leistung des X2 einmal nicht mehr reichen ist es einfach aufzurüsten.
    Die EngergyEfficient Varianten sind zu teuer und sparen nur Strom unter Vollast, die du nach eigenen Angaben kaum hast. Daher plempern die CPUs im Leerlauf herum und der Unterschied im Verbrauch liegt dann bei 4 - 7 Watt. Das lohnt sich nicht.

    @Carville

    Was soll das? Er schreibt oben, das seine Anwendungen/Spiele nicht mal einen Dualcore auslasten und du drückst ihm, mit dem selbem Argument das dagegen spricht, einen Quadcore auf?
    Die Anwendungen werden nicht gleichmäßig auf alle Kerne verteilt, sondern wenn die Last eines Kerns über 50% liegt wird der Thread(!) vom nächsten Kern erledigt. Dann fällt die Aufgabe wieder dem ersten Core zu. Windows startet grundsätzlich erst mal alle Tasks auf dem ersten Core. Die letzten beiden Kerne eines Quadcores sind zum nichtstun verurteilt. Der Thread ist nicht eine Anwendung sondern nur eine der Aufgaben die eine Anwendung zwischendurch abgearbeitet haben möchte. Windows und die meisten Apps starten seltenst mehr als 2 Threads (einer innerhalb der Prozeßebene der Anwendung und der zweite auf dem nächsten freien Kern) da Wartezeiten auf das Threadende sonst das Threadscheduling ad absurdum führen.

    *Nixraff*

  9. Neuer AM3-PC #8
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Billig kaufen heißt nicht an Qualität zu sparen!
    Du kannst bei RAM, Board und NT locker paar Euro sparen, ohne deswegen gleich etwas qualitativ schlechteres zu bekommen!
    Und wie du vielleicht sehen kannst habe ich einen Post vor dir geschrieben, dass meister wohl die Leistung einer Quad Core CPU nicht benötigt! Meine Empfehlung ging eher in die Richtung, dass er eine CPU hat, die in wieder problemlos paar Jahre begleitet...

    Über den Stromverbrauch der sparsameren CPUs informierst du dich bitte auch erst nochmal, bevor du gleich rummoserst...

    Meine Güte... erstmal richtig lesen, bevor man meckert!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Neuer AM3-PC

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.