PC für ca. 700 €

Diskutiere PC für ca. 700 € im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; @Azzo: Danke, den Kaffee hab ich schon durch... ;) Hab aber ehrlich gesagt jetzt keine große Lust darauf näher einzugehen, dennoch erstens wurde darauf nie ...



Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 13 von 13
 
  1. PC für ca. 700 € #9
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    @Azzo:
    Danke, den Kaffee hab ich schon durch... ;)
    Hab aber ehrlich gesagt jetzt keine große Lust darauf näher einzugehen, dennoch
    erstens wurde darauf nie geantwortet (was ich auch voll verstehen kann... da kommt "einer" mit solch einem "Problem" bei nem P45 Board!) und
    zweitens wurde der Kerl auch nie wieder gesehen im Forum...
    Wie gesagt P45 Chipsatz - nix AN-AUS-AN "Bug" mit RAM! :)
    Und dieses "Strap"-Problem hatten so gut wie alle genannten "aufgebohrten" Intel-Chipsätze (im OC) von allen Herstellern... und sowas von einem mit nem AMD-System, nich Azzo?!... ;)

    PS:
    Gut das es sich zumindest Gigabyte mal auf die Fahne geschrieben hat ein deutschsprachiges Support-Forum zu betreiben... sollte sich "jeder" MB-Hersteller mal zu überwinden!

  2. Standard

    Hallo ec8or,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC für ca. 700 € #10
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard

    Zitat Zitat von usch65 Beitrag anzeigen
    .. und sowas von einem mit nem AMD-System, nich Azzo?!... ;)
    Klingt irgendwie diskriminierend.

    Läuft aber fehlerlos. Wollt ich nur mal gesagt haben.

    Stimmt, dem hat keiner geantwortet.
    Ich sollte erst den Kaffee wirken lassen oder morgens zwischen 4 und 5 keine Links posten.

    Also ist der Hinweis überflüssig und das Board generell geeignet.

    Wenn dann also Videokonvertierung doch nicht so wichtig ist, gibt es an der Auswahl nix zu meckern.

  4. PC für ca. 700 € #11
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Zu den Gehäuselüftern:
    Auf jeden Fall einen der Scythe-Lüfter. Die haben momentan definitiv den besten Ruf. Insbesondere der Slipstream ist ein sehr, sehr guter Kompromiss aus Leistung, Preis und Lautstärke. Der S-Flex ist teurer, soll dafür aber eine deutlich höhere Lebenserwartung haben.
    Der AC Lüfter soll ein mieses Lager haben und der Silenteagle schnitt auch in allen Tests schlechter ab, die ich gelesen habe.

    Und nochmal zum Thema Quad oder nicht: Der Punkt ist auch einfach der, dass mit jedem Tag der vergeht, mehr Multicore-Anwendungen erscheinen. D.h. irgendwann nützen dir eben die brachialen Mhz-Zahlen deines E8500 nicht mehr.
    Leider kann niemand absehen, WANN das so sein wird, also mit Glück kommst du bis zum nächsten Rechner damit aus.
    Du brauchst übrigens auch definitiv keine 500+ Watt, 450 sollten schon mehr als ausreichend sein.

  5. PC für ca. 700 € #12
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    den CPU-Kühler würde ich nach dem verbauten Prozessor und dem "Verwendungszweck" auswählen. Soltest du wirklich etwas an der Leistungsschraube drehen wollen, dann müsste vllt. auch ein anderer Kandidat her.

    Als Gehäuselüfter kann ich noch Diese hier in den Raum werfen. Sehr leise bei guten Förderleistungen.

    MfG - Frank

  6. PC für ca. 700 € #13
    Volles Mitglied Avatar von athlonfan

    Mein System
    athlonfan's Computer Details
    CPU:
    C2Q9400@ 3,4 Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte P35 DS3L
    Arbeitsspeicher:
    4 Gigs DDR2-800
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce GTX 460 OC 1024MB
    Soundkarte:
    Creative XFi
    Monitor:
    HP ZR24w
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500 W
    Betriebssystem:
    Win XP Prof. & Win 7 x64

    Standard

    @threadstarter:

    ich stoße hiermit ins selbe horn wie die anderen und empfehle dringend einen quadcore. ich kanns auch ein wenig begründen.
    ich benutze selbst den von dir vorgeschlagenen e8500 (siehe "mein system"), transcodiere regelmäßig videos (als futter für meinen ipod), arbeite häufig mit photoshop & co., spiele gern aktuelle spiele (stichwort gtaIV), habe regelmäßig diverse apps gleichzeitig offen und stelle im lichte der alltagserfahrung mit dieser cpu fest: sobald mir irgendwann ein besonderes quad-schnäppchen vor die füße stolpert, fliegt der dualcore in hohem bogen raus.
    schon klar, der 8500 ist eine brave cpu, keine frage. trotzdem ergibt sich für mich im alltag laufend irgendein szenario wo mehr kerne hilfreich wären; mal abgesehen davon ist absehbar, dass immer mehr multicore-aware apps aus dem boden sprießen, und man muss kein prophet sein um zu sehen, dass dieser trend unumkehrbar ist.
    kurzum: quadcore (bzw. alles was mehr als 2 kerne hat) und ein 64bit system wären für mich must-have kriterien für ein neues system. immerhin soll es ja auch eine zeitlang mit wachsenden anforderungen mithalten.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

PC für ca. 700 €

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.