Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten

Diskutiere Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hi Leute, ich möchte meinen II. Rechner aktualisieren (s. Mein System). Da er nur für Office-Tätigkeiten und zum Ausprobieren neuer Linux~/BSD-Systeme dienen soll, sollte die ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #1
    Senior Mitglied Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten

    Hi Leute,
    ich möchte meinen II. Rechner aktualisieren (s. Mein System).
    Da er nur für Office-Tätigkeiten und zum Ausprobieren neuer Linux~/BSD-Systeme dienen soll, sollte die Hardware möglichst Out-of-the-Box-Kompatibel sein und das gesamte Update max. 200€ kosten.

    Meine bisherigen Überlegungen:
    CPU: Athlon X2 4050e Boxed ~ 50€
    RAM: 1x 2048Mb DDR2 667Mhz ~ 30€
    MB: ...bitte ne Empfehlung eurerseits... ~ 40-60€
    ...DVI-Ausgang, GeForce-GPU (bessere Treiber), WLan (Asus M2N-VM SE?!)...
    HDD: die Alte behalten, 80Gb ~ 0€
    Grafik: Onboardlösung ~ 0€
    ...zwecks Strom sparen fliegt die alte FX raus...
    Gehäuse: das Alte behalten XOR Compucase 6K29 o.ä. < bitte ne Empfehlung eurerseits ~ 0€ / 30€
    ...wenn Geld übrig ist würde ich gern ein kleineres Gehäuse nutzen...
    Netzteil: altes King Kong XOR Seasonic S12II 330W ~ 0€ / 45€
    ...das King Kong verursacht Probleme (Treiber taktet GraKa runter + Warnmeldung) sollte also besser ersetzt werden...
    Laufwerke: werden übernommen, min. der LG ~ 0€
    WLan ~ 0€ / 20€
    ... Onboard/PCI/USB > muss WPA2 unter Linux mitmachen, ohne all zu viel Bastelei, die bisherige DWL-G520+ is da hoffnungslos...

    Gesamt: 120€ - 275€

    Gibt es Optimierungen/Verbesserungsvorschläge eurerseits?
    Ist der Monitor per Adapter (vorläufig) weiter nutzbar (wg. unterschiedlicher DVI-Ausgänge)?

  2. Standard

    Hallo Icefox,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #2
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Also da ich auch mal eine ganze Zeit lang mit Linux gearbeitet habe kann ich aus erfahrung sagen das sich Linux sehr gut für ältere Rechner eignet. Soweit ich das beurteilen kann sind deine Vorschläge ganz ok. Allerdings würde ich dir raten mit dem Ram und der HDD nicht zu geizen aber 2 GB Ram und 80 GB HDD sind schon ok. Linux brauch nämlich im Vergleich zu Windows immer 2 Partitionen. 1 Swap für temporäre Daten und eine Ext. 2/3 als normaler Datenspeicher.
    Zu dem Monitoranschluß kann ich dir leider nichts sagen aber das ist ja auch dann vom Mainboard abhängig wenn du die Grafikkarte On-Board hast und welche Adapter du zur verfügung hast. Notfalls einfach den passenden Adapter für 5-10 € kaufen.

    Es ist schon eine ganze weile her das ich mit Linux gearbeitet habe. Falls die Sachen nicht mehr stimmen die ich hier geschrieben habe korrigiert mich bitte sofort.

  4. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #3
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Grafik: Onboardlösung ~ 0€
    Würde dir zu einer Nvidia oder Intel Onboardlösung raten.

    Als Tipp: Mein Board läuft out of the Box mit SuSE; einzig ist keine Onboard GFX vorhanden.

    Mit 2 GB Ram wird dein System die SWAP kaum benötigen.

    ATI ist in dem Bereich onboard sehr sehr kompliziert.

    Gruß,

    R

  5. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #4
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard

    Nabend,
    also 2Gb Ram is i.O. da zur Zeit sehr billig... wegen dem Monitor, in 2-3 Monaten will ich mir einen günstigen 20"/22" mit DVI holen...
    @revelead: Das Board is gut, allerdings nen Intel-Board, AMD bietet aber die günstigere Gesamtlösung. ;)

    Was sagt ihr zur Asus M2N-Serie? Chipsatz wird sehr warm... aber sonst?
    Eine Empfehlung für ein geeignetes Mainboard?

  6. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #5
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Ich würd das Board nedmal all zu sehr loben. Der Jmicci is das schwächste am Board.

    Is das immernoch so teuer?

    Gruß,

    R

  7. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #6
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard

    Zitat Zitat von revealed Beitrag anzeigen
    Der Jmicci is das schwächste am Board.
    Ähm, was ist ein Jmicci?
    Ein M2N habe ich schon mal bei Bekannten verbaut, Chipsatz wird zwar sehr warm, aber ansonsten hatte es für knapp 40€ ne gute Ausstattung und die Besitzer sind zufrieden.
    Eben weil es zig Boards in dieser Liga gibt und ich halt auch nicht so viel ausgeben möchte bräuchte ich mal nen direkten Tipp für AM2, DVI, GeForce-GPU (, Wlan)...
    Dachte FetterIT könnte mir da weiterhelfen, scheint aber nicht mehr im Forum aktiv zu sein, schade.

  8. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #7
    Foren-Guru Avatar von revealed

    Mein System
    revealed's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6600 (F6;B2) (nix OC)
    Mainboard:
    ASUS P5B (P/G965) (1803) (nix OC)
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB Corsair PC2-800 6400C4 Pro 4-4-4-12 (nix OC)
    Festplatte:
    2x Seagate 80 GB Sata II (ST3808110AS) <- reicht
    Grafikkarte:
    ASUS EAX 1950 XTX (nix OC); Hauppauge WinTV-PVR 150;)
    Soundkarte:
    Soundmax 8-channel HD Audio
    Monitor:
    Image Quest Q995 und Medion MD19980B
    Gehäuse:
    3D Mark 06 -- |6935 3D Marks|
    Netzteil:
    BeQuiet 530 Watt (BQT P6-Pro)
    3D Mark 2005:
    12336
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate SB 32 bit Deutsch; openSUSE 10.3 32 bit
    Laufwerke:
    Toshiba DvD "SD-M1912" (TM01); PLEXTOR "PX-712A" (1.09)
    Sonstiges:
    Mein Schweiss!

    Standard

    Ein Jmicci ist ein Wort das meiner Meinung nach in dem Slangduden-teil, Platz finden sollte.

    Das ist die verniedlichte Form für das Unding mit dem E-Sata vom Jmicroncontroller; Und der Intel-Controller ist nur nen normaler SATA; Und aufgrund der PCI ID des Intel ist es mir bisher noch nicht bekannt, dass jemand AHCI damit betrieben hätte. Wohl nur mit dem Jmicci.

    Oder eben unter Linux. Wenn ich mit SuSE starte kann ich AHCI und alles einstellen was ich will aber dann startet Vista nicht mehr. Und das mit dem Treiber anpassen und des wilde Zeug was da alles für Windows rumschwirrt im Netz is für das P5B der Installationstot. Also wenn jemand neu installieren will, dann unbedingt versuchen den Intel auf AHCI umzustellen.

    Also die SATA Controler Lösung ist beschnitten und der SATA der für RAID ginge wurde nach außen gelegt als E-SATA. Und das is schon bissl doof, finde ich.

    Hey micci your so fine... J- Micci

    Gruß

    R

  9. Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten #8
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Die Mainboards mit 2 Monitoranschlüssen, die ich so kenne, hatten bei der Onboard-Grafik immer nur DVI-D und VGA-Anschlüsse. Also nix mit Adapter von DVI-I auf VGA.
    Wenn Du DualView nutzen willst, sowas ist auch nicht immer möglich bei Onboard-Grafik. Meine GF7050 aufm AsRock konnte nur klonen oder horizontal/vertikal erweitern, wenn ich 2 Bildschirme dran hatte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Rechner updaten, Linuxtauglichkeit gewährleisten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.