Rechnerupgrade

Diskutiere Rechnerupgrade im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Hallo, Nachdem ich jetzt nach zwei Wochen Recherche es endlich geschafft habe mir einen passenden Monitor für meine Bedürfnisse auszusuchen, versuch ich nun den Weg ...



Ergebnis 1 bis 8 von 8
 
  1. Rechnerupgrade #1
    Nom
    Nom ist offline
    Newbie Standardavatar

    Standard Rechnerupgrade

    Hallo,

    Nachdem ich jetzt nach zwei Wochen Recherche es endlich geschafft habe mir einen passenden Monitor für meine Bedürfnisse auszusuchen, versuch ich nun den Weg über dieses Forum. Die Vielfalt auf dem Markt für Computerkram ist ja unüberschaubar wenn man sich nicht täglich damit auseinandersetzt. Darum hoffe ich nun auf eure Hilfe, hier gibt es ja schließlich Leute die sich mit Computerkram auskennen!

    Im Folgenden sind die Komponenten aufgelistet, die ich brauche:

    - Monitor: Die Wahl ist hier schon auf den Belinea 101920 gefallen.

    - Motherboard: Das vorhandene Gehäuse/Netzteil ist ein ATX-Gerät. Das Motherboard sollte also da rein passen. Angeschlossen werden soll eine ATA100 Festplatte (Western Digital WD 800BB) und ein DVD-Brenner (NEC ND 3520 A), also nix Wildes.

    - RAM: Es sollte ein Riegel sein, 512 MB.

    - Prozessor: Ich bin im Prinzip ein Fan von AMD Prozessoren, weil diese bei mir immer gut und zuverlässig liefen. Andere Vorschläge sind aber auch willkommen.

    - Lüfter für den Prozessor: Er sollte möglichst leise sein. Am besten was Temperaturgesteuertes!?

    - Grafikkarte: Ich kenne mich mit Grafikkarten nicht so aus, jedoch sollte sie passiv gekühlt sein. Was auch schön wäre ist ein Ausgang, mit dem ich meinem PC an den Fernseher anschließen kann. Das ist allerdings kein must-have. Weil ich allerdings die Vorzüge meines neuen Monitors nutzen möchte, braucht die Karte auf jeden Fall einen digitalen Ausgang, an den ich den Monitor direkt anschließen kann.

    Das Anwendungsgebiet ist grob gesagt der Officebereich/Softwareentwicklung. Es ist mir also ein scharfes und angenehmes Schriftbild sehr wichtig. Hin und wieder wird auch mal ein Film geschaut, das ist allerdings selten. Wenn ich spiele, dann ist das Solitär, und selbst das kommt nur einmal in 5 Jahren vor. ;-)

    Was mich an Rechnern nervt, ist das Geräusch, das sie entwickeln. Deshalb auch die passiv gekühlte Grafikkarte und der temperaturgesteuerte Lüfter etc ... Das sollte auf jeden Fall in eure Überlegungen und Vorschläge einfließen.

    Also, der Monitor ist praktisch schon da, jetzt fehlt nur noch das Rechnerupgrade. Weil es kein GamerPC ist, kann der finanzielle Spielraum eingeschränkt werden. Ich würde mal sagen 250€ (ohne Monitor) sollten vollkommen ausreichen, wenn es weniger wird bin ich noch glücklicher. Was würdet ihr mir raten zu kaufen?

    Grüße Nom

  2. Standard

    Hallo Nom,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rechnerupgrade #2
    Foren-Guru Avatar von Feyamius

    Mein System
    Feyamius's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3.500+ Venice E6
    Mainboard:
    MSI K8N SLI Platinum
    Arbeitsspeicher:
    MDT 2x 1024MB DDR-400
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint 160GB S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek Winfast GeForce 7800GTX
    Soundkarte:
    Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Medion 17" CRT ;)
    Gehäuse:
    Thermaltake Tsunami Dream schwarz/window
    Netzteil:
    Tagan easyCon 530W
    3D Mark 2005:
    -----
    Betriebssystem:
    Windows XP Home SP2
    Laufwerke:
    Plextor 130A & BenQ DW1640

    Standard

    Hallo.

    - Mainboard ~ 35€
    - Prozessor ~ 45€
    - CPU-Kühler ~ 10€
    - Grafikkarte ~ 40€
    >> insgesamt: 130€

    Billig genug?


    Bye, Feyamius...
    ...sich umguckend.

  4. Rechnerupgrade #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Er wollt eine gute 2D Qualität, eine schlechtere Karte als die FX 5200 kann man da eigentlich schon garnicht mehr empfehlen!


    Die Frage ist, wie professionell machst du das ganze? Von Matrox zum Beispiel gibt es hervorragende 2D Karten, die liegen bei ca. 120 Euro. Würde ich aber nur empfehlen wenn du damit wirklich Geld verdienst...

    Ansonsten würde ich zu einer günstigen Radeon greifen (9600 oder ähnliches).

  5. Rechnerupgrade #4
    Foren-Guru Avatar von Feyamius

    Mein System
    Feyamius's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3.500+ Venice E6
    Mainboard:
    MSI K8N SLI Platinum
    Arbeitsspeicher:
    MDT 2x 1024MB DDR-400
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint 160GB S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek Winfast GeForce 7800GTX
    Soundkarte:
    Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Medion 17" CRT ;)
    Gehäuse:
    Thermaltake Tsunami Dream schwarz/window
    Netzteil:
    Tagan easyCon 530W
    3D Mark 2005:
    -----
    Betriebssystem:
    Windows XP Home SP2
    Laufwerke:
    Plextor 130A & BenQ DW1640

    Standard

    @ Tobias:
    Ah, wusst ich nicht, sorry.
    Ich hab nur "passiv gekühlt" gelesen und ein wenig auf den Preis geguckt... zu der Zeit, als die Karte aktuell war, hatte ich noch gar keine Ahnung von Hardware... (was sich im letzten halben Jahr zumindest marginal geändert hat).

    Vielleicht eine Radeon 9250? Hat die 'ne akzeptable 2D Qualität?


    Bye, Feyamius...
    ...nicht zweidimensional.

    P.S.: Gibt's vielleicht irgendwo im Netz eine Tabelle oder ähnliches mit verglichener 2D-Qualität von verschiedenen Grafikkarten?

  6. Rechnerupgrade #5
    Nom
    Nom ist offline
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    danke euch schonmal soweit für die Hilfe. Und richtig, 2D ist gefragt, nicht 3D. ;-) Um es nochmal deutlich zu sagen: Die Grafikkarte braucht wirklich keine tolle 3D Beschleunigung. Selbst wenn ich spielen wollte würde es nicht funzen, weil der neue Monitor dafür viel zu schlechte Reaktionszeiten hat, es würde jede Menge Schlieren geben. Eine super tolle 3D Grafikkarte macht also recht wenig Sinn.

    Hm, 120 € ist schon ein Haufen Holz für ne Grafikkarte. Und weil es mein HeimPC ist und ich nur selten Kram von der Arbeit mitnehme denke ich darüber eher zweimal nach. Um es mal zu verdeutlichen schreibe ich jetzt wie der Rechner im Moment bestückt ist:

    - Athlon 1GHz
    - Motherboard: QDI KinetiZ 7B
    - 2 * 256 MB SD-RAM @ 100Mhz
    - DVD NEC ND 3520 A
    - Festplatte Western Digital WD 800BB
    - Gehäuse (inkl. Netzteil) Arctic Cooling Silentium T2
    - Grafik: ATI Rage 128 pro (32 MB RAM)
    - irgend eine Netzwerkkarte und irgend eine Soundkarte, weiß leider auswendig nicht mehr welche.

    Mein Monitor gibt gerade den Geist auf, deshalb kommt ein Neuer her. Der neue hat allerdings ein DVI Eingang, den ich natürlich nutzen möchte. Also muß eine neue Grafikkarte her, sie sollte besser sein als die alte, aber das ist wohl kein Problem. Die Leistung des PC ist eigentlich ok, er schafft alles was er soll, allerdings schafft er es nur langsam. Er dürfte also gern etwas schneller werden. Deshalb der Austausch der im ersten Post genannten Komponenten. Das Silentium T2 hat eine hervorragende Luftzirkulation, es ist fast ein Kühlschrank. ;-) Es darf also passiv gekühlt werden (bis auf die CPU ;-)), damit die Kiste schön leise bleibt.

    Also eine Radeon würde sich als günstige 2D Variante anbieten? Mit welchen Motherboards harmoniert sie denn besonders gut? Für den RAM kann ich ja dann die Herstellerempfehlungen des Motherboardherstellers befolgen.

    Im Prinzip ist mir klar was ich für Komponenten brauche. Ich möchte lediglich Erfahrungswerte von euch, die mir sagen welche Grafikkarte eine tolle 2D Performance hat und mit welchem stabil laufenden Mainboard sie gut harmoniert. Und als letztes wäre ich noch froh über Hinweise bezüglich eines Prozessors. Ein Athlon oder Sempron? Welchen würdet ihr nehmen?

    Grüße Nom

  7. Rechnerupgrade #6
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Hi!

    Bezüglich 2D-Qualität kommt es nicht so sehr auf den Grafikchip, sondern auf den Hersteller der Karte an. Sapphire hat z.B. eine scharfe Darstellung. Ich habe die Radeon9600. Ist passiv gekühlt, für ca. 80€ zu haben.

    Beim Mainboard würde ich auf jeden Fall eines mit passiv gekühlter Northbridge nehmen, keine Ahnung, ob das beim NF7-S2 so ist.

    Sempron oder AthlonXP ist im Grunde egal, es steckt das selbe Innenleben drin. Ein Sempron2200+ sollte daher reichen.
    CPU-Lüfter z.B. der ArcticCooling CopperSilent2 TC - ist super leise, billig und für diese CPU ausreichend.

    Gruß, Andreas

  8. Rechnerupgrade #7
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Das Problem bei den älteren Karten ist in erster Linie der DVI Ausgang, die Daten werden x-mal von analog in digital Umgewandelt und das geht auf die Signalqualität....

    Aber eine Radeon ab 9000 ist in jedem Fall besser als eine Geforce...

  9. Rechnerupgrade #8
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Du meinst sicher den VGA/SubD-Ausgang, oder?
    DVI ist doch digital, da muß nix gewandelt werden...?


Rechnerupgrade

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.