Schniekes leises Notebook

Diskutiere Schniekes leises Notebook im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; Moin, von Notebooks habe ich nicht allzu viel Plan, da frag ich mal schön nach: Also allgemeine Anforderungen bzw. Wünsche sind: Leise (nicht hörbar sollte ...



Ergebnis 1 bis 7 von 7
 
  1. Schniekes leises Notebook #1
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard Schniekes leises Notebook

    Moin,
    von Notebooks habe ich nicht allzu viel Plan, da frag ich mal schön nach:

    Also allgemeine Anforderungen bzw. Wünsche sind:

    Leise (nicht hörbar sollte nach meinen Kenntnisständen locker machbar sein)
    15,4" (Subnotebook wäre wohl viel zu teurer)
    ansehnlich (sowas finde ich vom Design her nicht schlecht)
    wenn möglich kein Glare Type Display, wobei ich die von HP noch erträglich finde, Acer's z.B. nicht
    vernünftiges Touchpad
    Akkulaufzeit sollte sich um einen Mindestwert von 3h bei Officebetrieb/Filmen drehen

    Leisten muss es nicht viel, eigentlich nur HD Material wiedergeben können und ab und an mal ein wenig CS 1.6 und AoE II.
    Dual Core und min. 2GB RAM (aufrüsten kann man letzteren ja eh fast immer) sind wohl "Standard", Festplatte ist nicht allzu wichtig, das meiste würde dann eh extern zur Verfügung stehen, optisches Laufwerk habe ich in drei Jahren fünf mal benutzt...

    Es soll sich eher um einen Kostenvoranschlag drehen, ich würde nach dem momentanen Stand der Dinge gern möglichst bald auf irgendwas mobiles umsteigen, evtl. wird's auch ein Netbook (Lenovo Ideapad S10e, aber hier geht's mir erstmal um ein Notebook)

    Diese Anforderungen würde ich gern in einem möglichst niedrigen Preis unterkriegen. Wenn's irgendwo Sinn macht, ein paar Zehner mehr zu zahlen ist bestimmt eine Überlegung wert.

    Danke vielmals

  2. Standard

    Hallo MasterAndrew,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schniekes leises Notebook #2
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Ich kann dir nur die Erfahrungen mitteilen die ich mit meinem Thinkpad (T500) gemacht habe, ob es dir den Preis wert ist musst du dann selber wissen. Auch das Design ist ja bekanntlich geschmackssache, ich finds eigentlich ziemlich schick *gg*.

    Das NB ist bis auf die Platte absolut unhörbar, selbst bei Games dreht es selten auf. Akkulaufzeit liegt momentan mit meinem 6-Cell Akku, gedimmter Helligkeit(3/15), WLAN an, Bluetooth aus, bei 4h. Das Display ist matt und mit der WSXGA+ Auflösung mehr als genial, für CAD sehr gut geeignet (falls man das macht).
    Praktisch ist, dass das Notebook 2 Grafikkarten besitzt, die Intel kann man für unterwegs benutzen, die ATI für den Spiele- oder stationären Betrieb. Weiterer Vorteil ist die Dockingstation (seperat erhältlich).... Ich nutze meinen großen Rechner seitdem ich die Dock habe so gut wie gar nicht mehr, nur für aufwendigere Spiele. Es gibt einfach nichts genialeres nach Hause zu kommen, den ganzen Tag mit dem Noti gearbeitet zu haben und mit nur einem Klick sofort mit externer Tastatur, Maus etc. weiter machen zu können!
    Achja FullHD fahig ist das Noti natürlich .

  4. Schniekes leises Notebook #3
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Sehr empfehlenswert sind auch die Notebooks von Dell. Ganz besonders hervorzuheben ist der Support. Viele Notebooks werden gleich mit 3 oder gar 4 Jahren Vor-Ort-Service angeboten. Wenn dann mal ein Defekt vorliegt, steht am nächsten Tag der Techniker vor der Tür.

  5. Schniekes leises Notebook #4
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Ein Thinkpad wäre natürlich was feines, allerdings sind mir die brauchbaren (Pentium Dual Core sollte man eher nicht nehmen, richtig?) schon ein ganzes Stück zu teuer. Das Design vom T500 mag ich, weil schlicht, eigentlich auch recht gerne.

    An Dell habe ich noch gar nicht gedacht. Service ist mir ehrlich gesagt nicht sooooo wichtig, aber Inspiron 15 und Studio 15 ziehe ich schonmal in nähere Betrachtung.

    Von der Leistung her finde ich jedenfalls das HP 6730s ganz nett (sind unsere Schulnotebooks), auf dem Niveau sollte es sich dann minimal bewegen, mehr wird jedenfalls nicht gebraucht

    Danke euch beiden schonmal :)

    Was kann denn generell zu den mobilen Prozessoren sagen, ist es da (?immer noch?) so, dass Intel auf dem Markt die bessere Wahl ist, oder sollte man AMD in Betracht ziehen? Komischerweise ist mir der Name nur bei Desktops nicht gleichgültig...

    EDIT:
    Gibt's außer notebooksbilliger.de noch Seiten, die im größeren Stil "4 students" Angebote haben?

  6. Schniekes leises Notebook #5
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Unterschätze einen guten Service nicht !

    Wenn du glück hast bekommst du IBM leute für deinen Thinkpad Support. Die habens drauf ;). Viele Leute von Lenovo lernen mal grob was ein PC ist und werden dann auf die Kunden losgelassen (böses Gerücht). Sowas ärgerliches wie ein Pixelfehler kann einen Tag dauern, oder eben 4 wochen wenn du was einschicken musst.

    SL reihe ist nicht soo toll..
    Vor-Ort-Service gibts ab der T serie für 3 Jahre. Auch erweiterbar.

    Bei Lenovo biste bei ca. 1000€.
    Haben hier ein R61 und ein T61. Das R61 ist eher stationär, mein T schlepp ich immer mit rum. Leider sieht man das schon an den Kanten. Das Design ist aber über alles erhaben und 15,4" WSXGA (1680x1050)machen auch bei Office viel mehr laune.
    Mit knapp 3 kilo aber auch nicht winzig.
    Neuerdings hab ich probleme mit Vista Treibern mit dem VPN client von Cisco.
    XP ist wohl das bessere Os. Und auch mit in der Vista Business Lizenz enthalten.
    Werd ich mal wechseln wenn ich zeit hab. Erst hat mich das nicht gestört, allerdings summieren sich langsam die Probleme mit Vista (mehr viren, öfter neu installieren , nun probleme mit dem uni VPN, mir uneinsichtige Netzwerkeinstellungen)
    Toll ist am TP auf jedenfall die Sicherungspartition die beim druck auf den blauenknopf das system von alleine wiederherstellt. Nervig ist, dass keine Recovery Medien beiliegen und selbst gebrannt werden müssen.

    --> mit XP bestellen !

    Gerne wieder TPs

  7. Schniekes leises Notebook #6
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Also die Lenovo Studentenmodelle sind echt nicht zu verachten. Ich habe jetzt 4 Jahre Service (einschicken) und habe das eine Jahr extra durch einen Sonderdeal umsonst bekommen. Standardmäßig haben die ja schon 3 Jahre Garantie.
    Über Dell kann ich nur etwas über die XPS Serie sagen, ich hatte vorher ein XPS M1210 und war damit auch relativ zufrieden, nur hätte ich dann im nachhinein doch gerne die 3 Jahre Service gehabt! Im Vergleich habe ich für mein Thinkpad nur 100€ mehr gezahlt (auch damals spezieller Rabatt bei Dell) und viel mehr bekommen. Momentan gefällt mir bis auf die Latitude und die Precision Reihe eigentlich kein Dell. Die Precision und Latitudes sollen aber je nach config nicht gerade leise sein. Unter anderem deswegen habe ich mich auch gegen Dell entschieden.

    In Sachen AMD oder Intel kann ich momentan nur sagen Intel, auch wenn es weh tut....

    Edit:

    Vergiss die Tools bei den Lenovo Notebooks nicht! Die hatte ich zumindest bei meinem XPS M12010 nicht in der Art direkt vom Hersteller zur Auswahl, evtl. liege ich da aber auch falsch. Das wäre dann eine Sache für Frank der in Sachen Dell mehr Erfahrung hat als ich :).

  8. Schniekes leises Notebook #7
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    1000€ sind auf jeden Fall zu viel, das geben meine bescheidenen Einkünfte keinen Fall her :-D Ich möchte wirklich so billig wie möglich wegkommen, ohne dabei im Nachhinein Müll zu kaufen.
    Wenn ich die Studentenmodelle angucke ist es im Vergleich zu dem HP 6730 und ähnlichen Geräten die's im Grunde ja auch leisten würden, natürlich schon ein riesiger preislicher Unterschied. Der qualitative ist natürlich leider ebenfalls nicht zu verachten ;-D

    Wo Anbu grad noch das Gewicht anspricht: Allzuviel transportieren werde ich es nicht, wird sich ab und zu mal ein paar Zimmer und Häuser weiterbewegen, die meiste Zeit aber stehen und meinen rauminternen Wegen folgen. Ich denke nicht, dass es sich dabei um eine sehr langfristige Investition (sprich Studium) handelt.

    AMD werde ich dann also eher fernbleiben, und wie sieht's mit den Pentium und Celeron Dual Cores aus? Letzterer sagt mir so gar nichts, bei ersterem schreckt mich das "Pentium" ab...

    EDIT:
    Mein "Chef" vom Praktikum ist mir allerdings auch noch was schuldig, er hat mir damals angeboten, über ihn ein bisschen Hardware ohne MWSt. etc. zu beziehen. Wobei die verleibenden 800€ (sofern der überhaupt an Lenovo/IBM rankommt, das weiß ich grad gar nicht) für mich immer noch eine Menge Geld sind, die ersteinmal aufgetrieben werden müssen...


Schniekes leises Notebook

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.