welcher barton?

Diskutiere welcher barton? im Kaufberatung, Onlineshop Empfehlungen Forum im Bereich PC Börse, Kaufberatung; hi leute, wollte mal wissen welchen "barton" ihr für das "msi kt3 ultra2/r" empfehlet, den 2500+ oder den 2800+? :8 mfg seebaer...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10
 
  1. welcher barton? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    hi leute,

    wollte mal wissen welchen "barton" ihr für das "msi kt3 ultra2/r" empfehlet, den 2500+ oder den 2800+?
    :8

    mfg
    seebaer

  2. Standard

    Hallo seebaer,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. welcher barton? #2
    Senior Mitglied Avatar von Dein Vater

    Standard

    naja, die Frage ist ja eher, wie sich das Preis-Leistungs-Verhältnis im oberen Prozessor-Bereich gestaltet. Also den relativ kleinen Step von ca. 400 MhZ (1700+ zu 2500+) wirst Du sicherlich geringfügig merken. Aber ob es Dir jetzt wert ist, für 200 MhZ mehr nochmals ca. 100 Euro draufzupacken mußt Du selber entscheiden. Wenn Dir das geld nichts ausmacht würde ich natürlich den 2800er nehmen. Vielleicht würde ich sogar noch ein paar Tage/Wochen warten bis AMD mal wieder die Preise gesenkt hat und dann erst zuschlagen.

  4. welcher barton? #3
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Ich denke auch, daß der 2500er ein sehr gutes Preis-Leistungs-Niveau hat. Und ich selbst empfand den Umstieg vom 1800er auf meinen derzeitigen 2400er durchaus als "äußerst beschleunigend" :]
    Ergo denke ich, daß du vom 1700er auf den 2500er noch ein bischen mehr merkst. Nicht zuletzt soll der 2500er Barton auch sehr gut zu übertakten sein.
    MSI macht zwar keine Übertakterboards, doch ein klein wenig mehr Leistung sollten auch damit zu erreichen sein. Meinem 1800er Palomino betrieb ich ständig auf 142MHz FSB, was einem 1900er entsprach. Dein Speicher sollte das Mehr an Takt mitmachen, Infineon ist ja schlisslich ziemlich gut. 170 MHz FSB sollten keine Frage sein, evtl. 180 und mehr.

    So long...

  5. welcher barton? #4
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi,

    ich meine, daß der Umstieg auf den Barton 2500+ nur Geldverschwendung wäre.
    Wenn Du den 1700+ mit TB B-Kern hast, kannst Du dem ja 166MHz FSB verbraten, und mit dem Multi auf 12,5 gehen.
    Das ist dann in etwa ein XP 2600+ (So habe ich es auch ;-)) ).
    Und die Leistungssteigerung noch dazu ohne einen Cent dafür auszugeben, besser gehts doch nicht.
    Dann wäre ein Umstieg auf einen 2800+ auch nicht mehr der Leistungssprung.
    Ich werde mir erst wieder ein neues Board und CPU kaufen wenn:
    1. Der 200Mhz-FSB Barton in erschwingliche Regionen fällt.
    2. Ich diese Leistung auch brauche.

  6. welcher barton? #5
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Mein System
    KaiC's Computer Details
    CPU:
    C2D E6420
    Mainboard:
    GA 965P DS3P rev 3.3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB A-Data 4-4-4-12
    Festplatte:
    500GB Samsung, 320GB Hitachi
    Grafikkarte:
    Leadtek 8800GTS 640MB
    Monitor:
    Samsung 940B
    Gehäuse:
    Lian Li PC-7SE-B/III
    Netzteil:
    Enermax Liberty 400Watt
    Betriebssystem:
    Win XP

    Standard

    Originally posted by 007_Robert@3. Jun 2003, 12:26
    Hi,


    Wenn Du den 1700+ mit TB B-Kern hast, kannst Du dem ja 166MHz FSB verbraten, und mit dem Multi auf 12,5 gehen.
    wer lesen kann ist klar im vorteil :aa

    er hat einen 1700er palomino :9

  7. welcher barton? #6
    Volles Mitglied Avatar von schnaydar

    Standard

    Alos ob der Neukauf unbedingt notwenig ist weiss ich auch nit. Musst du selber entscheiden. Aber wenn dann würde ich eher den 2500 nehmen. Bietet das bessere Preis-Leistungsverhältnis und soll auch ganz gut übertaktbar sein.
    Hab den letztens für nen Kollegen besorgt. Leider fehlt die Kühlung noch und so kann man noch nichts genaues über die Leistung aussagen.

  8. welcher barton? #7
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi, @KaiC: "Wer lesen kann ist klar im vorteil" Da hast Du richtig.... :ac :af

    Ansonsten kommt es wirklich drauf an, ob man das bisschen mehr an Leistung wirklich braucht. :8
    Da sind halt doch ca. 85Euro Differenz.

  9. welcher barton? #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    danke für eure schnellen antworten.
    werde wohl noch ein wenig warten und mir dann den 2800+ holen.

    eine frage hab ich noch:
    welchen selint kühler+lüfter, mit guter kühlleistung empfehlt ihr für den barton 2800+ ??

    mfg
    seebaer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

welcher barton?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.