Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System

Diskutiere Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System im Komplettsysteme, HTPC, Car-PC Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo Leute , ich habe mir einen neuen PC bestellt, und würde gerne von euch erfahren wie Ihr im Bios die Komponenten aufeinander abstimmen würdet. ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #1
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System

    Hallo Leute ,

    ich habe mir einen neuen PC bestellt, und würde gerne von euch erfahren wie Ihr im Bios die Komponenten aufeinander abstimmen würdet. Ich denke die meisten Systeme werden mit standart Einstellungen ausgegeben. Hier ein paar Details zu den Komponenten.......
    PS: Da ich in BIOS nicht der Erfahrenste bin, bitte Fachchinesisch vermeiden , danke.

    Prozessor:
    ANSCHLÜSSE
    CPU-Sockel : Sockel LGA775
    LEISTUNG
    Verlustleistung (TDP) : 95 Watt
    PROZESSOR
    Prozessorkern : Quadcore Taktfrequenz pro Kern : 2830MHz
    Front Side Bus (FSB) / Hyper Transport Spec : 1333MHz
    DER CHIP
    Code Name : Yorkfield
    Fertigungsprozess : 0.045 µm
    L1-Cache (insgesamt) : 256KByte
    L2-Cache (insgesamt) : 12288KByte
    L2-Cache (bei Multicore CPUs) : Ja
    AUSSTATTUNG
    Kühler liegt bei (Boxed) : Ja
    Multiprozessorfähig : Nein
    DualChannel : via Northbridge
    Prozessor Erweiterungen : MMX(+) / SSE / SSE2 / SSE3 / SSSE3 (SSE4) / 64Bit (EMT64/X86-64) / Virenschutz (NX-Bit/XD-Bit) / Virtualisierungstechnik (Intel-VT/AMD-V) / Sicherheitsfunktionen (Presidio/TXT)
    Spannungsebene : 1.15 Volt

    MOtherboard
    EIGENSCHAFTEN
    CPU-Sockel: Sockel LGA775
    Formfaktor: ATX
    Mainboardanschlüsse: ATX 2.2 (24-polig) / ATX12V (4-polig)
    Chipsatz Name: Intel P35
    Front Side Bus (FSB) / Hyper Transport Spec: 1333MHz
    STECKPLÄTZE
    Grafikkarten Bus: PCI Express
    PCI Express (x16) Steckplätze: 1
    PCI Express (x1) Steckplätze: 3
    PCI Steckplätze: 3
    PCI Express (x16) Slots
    1. PCI Express (x16) Steckplatz: 16 Lanes
    SPEICHER
    Speicher Bänke: 4
    Arbeitsspeicher Typ: DDR2-SDRAM 1066Mhz (PC2-8500)
    max. Speicherausbau: 8GB
    CONTROLLER
    Anzahl der IDE Anschlüsse: 1
    Anzahl der S-ATA Anschlüsse: 4
    Controller Chipsatz: Intel ICH9
    Festplatten-Schnittstellen: IDE 40Pin (Ultra ATA/DMA-100) / S-ATA 7Pin (SATA2 300MB/s)
    Raid Level: -
    SOUND
    Onboard Audio: 7.1
    SoundChip: Realtek ALC888
    Analoger Audio Eingang/Ausgang: Line-Out 1x (Klinke) / Line-Out 3x (Surround) / Line-In 1x (Klinke) / Mikrofon 1x (Klinke)
    Digital Audio Eingang/Ausgang (S/PDIF): Koaxialer Digitaler Ausgang / Optischer Digitaler Ausgang
    NETZWERK
    Netzwerk Schnittstellen (RJ-45): 1x
    Netzwerk Datenübertragungsrate: 1000MBit/s
    LAN Chipsatz: Realtek RTL8111B
    SCHNITTSTELLEN
    Serielle Schnittstelle: Ja
    Parallel Schnittstelle: Ja
    eSATA Schnittstelle: Nein
    USB Schnittstelle: USB 2.0
    USB Anschlüsse extern: 6
    USB Anschlüsse intern: 4
    Firewire Schnittstelle: nicht vorhanden
    MULTI-GPU-FÄHIGKEIT
    CrossFire Support: Nein
    CrossFireX multi-GPU support: Nein
    SLI Support: Nein
    SONSTIGES
    Passive Kühlung: Ja

    Speicher
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066


    Grafikkarte
    GRAFIKSYSTEM
    Grafikkarten Bus : PCI Express 2.0
    Grafik Chipsatz : nVidia GeForce 9600 Serie (G94/D9P)
    Grafik Chiptakt : 650MHz
    Shader Version : 4.0
    Unified Shader / Stream Processors : 64
    DirectX Hardwareunterstützung : v10.0
    GRAFIKSPEICHER
    Grafik Speicher : 512MB
    Grafikspeicher Typ : DDR3-SDRAM
    Grafik Speicheranbindung : 256 Bit
    AUSGÄNGE
    Punkttakt RAMDAC : 400 MHz
    Ausgang - DVI : 2x
    Ausgang - HDMI : 0x
    Ausgang - DisplayPort : 0x
    Ausgang - S-Video (Hosiden) : Ja
    Twin View : Ja
    TV-Out : Ja
    TV-In : Nein
    MULTI-GPU-FÄHIGKEIT
    CrossFire Support : Nein
    CrossFireX multi-GPU support : Nein
    SLI Support : Ja
    SONSTIGES
    Passive Kühlung : Nein
    HD Ready (HDCP) : Ja
    Leistung : 101 Watt


  2. Standard

    Hallo drapoel,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #2
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Pfeil


    OK, mal in aller Kürze:

    CPU: Intel Core 2 Quad Q9550
    Mainboard: (viel Text, keinerlei Bezeichnung)
    RAM: 2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Grafikkarte: GeForce 9600GT

    ...
    Komponenten im BIOS aufeinander abstimmen
    Also normalerweise ist das, was du vorhast, nicht nötig...großartig was einstellen muss man nicht...

    Bei mehreren Festplatten eventuell die Boot-Reihenfolge, damit das Betriebssystem weiß, von welchem Medium es booten soll um zu starten...

    Bei Vollbestückung vom RAM (also auf alle 4 Steckplätze ein 1 Riegel) muss man eventuell die Spannung für eben jenen um 0,1 nach oben setzen...da du aber nur 2 Riegel hast, fällt das auch schon wieder flach...

    Ansonsten
    Mach dir mal nicht so viele Gedanken drum :)

  4. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #3
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Blinzeln

    Zitat Zitat von Silent Gambit Beitrag anzeigen

    OK, mal in aller Kürze:

    CPU: Intel Core 2 Quad Q9550
    Mainboard: (viel Text, keinerlei Bezeichnung)
    RAM: 2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Grafikkarte: GeForce 9600GT
    ...

    Bei Vollbestückung vom RAM (also auf alle 4 Steckplätze ein 1 Riegel) muss man eventuell die Spannung für eben jenen um 0,1 nach oben setzen...da du aber nur 2 Riegel hast, fällt das auch schon wieder flach...
    Erstmal, danke für deine Zusammenfassung, Silent Gambit.
    Allerdings hast du bei dem Teil mit der Vollbestückung einen Fehler gemacht. Man muss da Teils die NB, bei manchen Herstellern auch MCH-Voltage genannt, um +0.1Volt erhöhen - nicht wie du schreibst, die RAM-Spannung, diese muss nur je nach Taktung und Herstellerangaben angepasst werden.
    @drapoel:
    Je nach Board kannst du deinen RAM eh nicht mit seinen 1066MHz laufen lassen, denn der P35 Chipsatz ist dazu (offiziell) nicht in der Lage und beim z.B. Gigabyte P35-DS3 wirst du da pech haben - das macht mit Rams über 1000MHz (eingestellt!) probleme und bootet nicht mehr richtig.
    Mach uns doch einfach mal am besten einige Screenshots aus Everest 4.60 von den "Motherboard"-Teilen - - "SPD", "Chipsatz" und "Motherboard" selber. (Oder nutze CPU-Z und mach von allen Teilen dort einen)
    Dann könnte uns noch ein Screenshot von dem "Sensoren"-Teil in Everest helfen.

  5. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #4
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    Hi , danke für die Antworten.

    Wieso kann ich den Speicher nicht auf 1066Mhz laufen lassen, wenn das Board und der Speicher dieses unterstützt? Das kann ich nicht glauben denn es wird Speicher und Motherboard mit diesen MHZ Zahlen angeboten, aber ein Chipsatz verbaut, der dieses nicht unterstützt. So nach dem Motto, das Motherboard und der Speicher kann es, und wenn es noch der Chipsatzt könnte würde alles mit 1066Mhz laufen. Das kann doch nicht sein???

    Und da kommt mir noch eine Frage auf! Wenn der FSB 1333 Beträgt dann nicht pro Kern sondern insgesammt. Also 1333 / 4 = ca. 333Mhz
    Und bei 333Mhz FSB kann ich den 1066MHZ nicht voll ausnutzen, oder? Würde dann ein DDR2 800Mhz völlig ausreichen??
    Habe ich etwa etwas gekauft was kein Sinn macht :-( ??
    (Das Motherb.: Gigabyte GA-EP35-DS3L)

  6. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #5
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Als erstes mal: Wo sind bitte deine Screenshots?! Die helfen uns schon ungemein weiter!
    Wieso kann ich den Speicher nicht auf 1066Mhz laufen lassen, wenn das Board und der Speicher dieses unterstützt? Das kann ich nicht glauben denn es wird Speicher und Motherboard mit diesen MHZ Zahlen angeboten, aber ein Chipsatz verbaut, der dieses nicht unterstützt. So nach dem Motto, das Motherboard und der Speicher kann es, und wenn es noch der Chipsatzt könnte würde alles mit 1066Mhz laufen. Das kann doch nicht sein???
    Dann: Wieso das?
    Du kannst deinen Speicher ja verwenden, nur wird es schwierig werden den zu 100% stabil auf deinem Board ans laufen zu bekommen und da jeder RAM abwärts kompatibel ist ist das kein Problem den auch auf z.B. 900 oder 950MHz, je nach gewählten Multi, laufen zu lassen! Von einem Performaceunterschied wirst du da nichts merken.
    (Intels P35 Chipsatz ist halt offiziel nicht für deinen RAM-Type ausgelegt und auch GBT gibt diese Speed nur im "OC" an und daher auch keine Garantie das es so laufen "muss".)
    Aber wie gesagt - mach dir keinen Kopf darüber ob dein RAM nun mit 1066MHz-5-5-5-20 läuft oder eben auf 800MHz-4-4-4-12, das wirst du in der Praxis nicht merken!

  7. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #6
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    (Der Rechner kommt diese Woche erst, ich wollte nur vorab mal nachfragen, deswegen werden die Screens erst später folgen )


    Also wenn ich in der Praxis nichts merke, hätte ich besser 4GB 800Mhz kaufen sollen anstatt 2GB 1066Mhz speicher ?

  8. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #7
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Also wenn ich in der Praxis nichts merke, hätte ich besser 4GB 800Mhz kaufen sollen anstatt 2GB 1066Mhz speicher ?
    Jep, hättest du ruhig machen können. ;)
    (Evtl. kannst du es ja noch ändern lassen beim Händler.)
    Ein gutes 2GB-KIT ist z.B. mein verbauter A-Data Vitesta Extreme DDRII-800er oder eben gleich ein 4GB-Kit davon. (Da laufen bei mir 4 Module von mit 950MHz 5-5-5-15 auf 2.1V)

  9. Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System #8
    Threadstarter
    Avatar von drapoel

    Mein System
    drapoel's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Q9550 Quadcore (2,83GHz)
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP35-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston HyperX DDR2 CL5 PC2-1066
    Festplatte:
    500gb
    Grafikkarte:
    NVidia GeForce 9600 GT 512MB 2xDVI
    Soundkarte:
    On board
    Monitor:
    ASUS 22"
    Gehäuse:
    Midi-Tower - TN-6630
    Betriebssystem:
    XP Prof. SP3
    Laufwerke:
    DVD Brenner Duallayer 20x

    Standard

    Neeee, Änderung der bestellung leider nicht mehr möglich :-(

    Also so wie ich dass sehe gibt es noch keinen Prozessor der über einen FSB verfügt der einen Kauf eines 10066MHz Speichers rechtfertigen würde.
    Bei 10066Mhz müsste so ein Prozessor einen FSB von 533Mhz haben um den Speicher voll auslasten zu können (beim QuadProzessor müsste die Intelangabe also bei FSB 2132Mhz liegen), oder liege ich falsch? (4 x 533Mhz)


Optimale BIOS Einstellungen für neues PC-System

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

hardware aufeinander abstimmen bios

pc hardware perfekt aufeinander abstimmen

4gb ddr3 ram optimale bios einstellung

pc teile aufeinander abstimmen

asus board opitimale bioseinstellung bei xp

pc hardware wie aufeinander einstellen

pc komponanten optimal aufeinander einstellen

optimale bios einstellungen windows 7

quad core im bios einrichten

GA-EP45-UD3L nx

bios von gigabyte ds3 richtig einstellen

ga-ep35-ds3 bios einstellungen

bios optimaler grafikspeicher

optimale abstimmung pc system

BIOS abstimmung

kingston ddr3 1333mhz 4gb optimale bioseinstellungen

bios einstellung virenschutz (nx-bit/xd-bit)

neuer pc hardware aufeinander abstimmen

pc komponenten optimal aufeinander einstellen

ga-ep35-ds3 prozessor nx funktion einstellen

bios nx einstellen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.