Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen

Diskutiere Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen im Komplettsysteme, HTPC, Car-PC Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo Gemeinde, Ich plane meinem alten Herren einen Wohnzimmer PC zum Geburtstag zu kaufen. Nun habe ich viel über den Intel Atom gelesen. Dieser braucht ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von Willow

    Mein System
    Willow's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550 @ 3,5 Ghz
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45C-DS3R
    Arbeitsspeicher:
    16GB OCZ PC2-6400 CL5 KIT Vista Upgrade
    Festplatte:
    2x Samsung 250GB Raid0, 1x Samsung HD502IJ 500 GB
    Grafikkarte:
    Leadtek Geforce 8800GT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ T221W TFT
    Gehäuse:
    Chieftech
    Netzteil:
    Cooler Master RealPower M 700W
    3D Mark 2005:
    22937
    Betriebssystem:
    Windows Vista64 Sp1
    Sonstiges:
    Wakü von Coolermaster

    Standard Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen

    Hallo Gemeinde,

    Ich plane meinem alten Herren einen Wohnzimmer PC zum Geburtstag zu kaufen.

    Nun habe ich viel über den Intel Atom gelesen. Dieser braucht wenig Strom und soll ja wohl auch ganz gut sein.
    Also, sollte da so ein Teil her.

    Dieser wird nur zum abspielen von alten Filmen die ich von Videokasetten und alten Super-8 Filmen hab wandeln lassen (fragt mich nicht nach dem Preisen....die waren echt enorm bis Horror).

    Fragen:

    Taugt der Intel-Atom dazu? Wie sieht es aus mit einer Festplatte? Ich denke da sollte ein 5400 Upm Modell doch ausreichen oder?!
    Desweiteren mit der Onboard Grafik, taugt die was zum ruckelfreien abspielen oder doch eher ne Matrox dazu kaufen? Speicher sollten 2 Gigabyte sein.
    Maus und Tastatur sollten dann von Logitech sein (kabellos).

    Achso, er hat noch so eine wirklich riesige Röhre als Fernseher und daher nur einen SCART Anschluss. Hat jemand da gute Erfahrungen mit bestimmten Kabeln gemacht? Ich habe diesbezüglich keine Lust einen "Vollprofi" von Saturn etc. zu fragen. Die wollen doch nur den Mist verkaufen und so wirklich AHnung hat da keiner (meine Erfahrung!).

    Preis ist egal.....ich will ihm kein Highendgerät da hinstellen sondern ein sehr leises System, das NUR zum Filme gucken da sein soll.

    Ich danke euch.......

  2. Standard

    Hallo Willow,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #2
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Idee

    Mal kurz zu den Sachen, zu denen mir etwas einfällt..

    Zitat Zitat von Willow Beitrag anzeigen
    Wie sieht es aus mit einer Festplatte? Ich denke da sollte ein 5400 Upm Modell doch ausreichen oder?!
    Gibt es die mit 5400 RPM überhaupt noch zu kaufen?

    Ernsthaft, tu dir (und deinem alten Herren) einen Gefallen und bleib beim aktuellen 7200 RPM-Standard...
    Beispiel: Der PC von meiner Freundin ist so an sich ein gut abgestimmtes System (für ihre Bedürfnisse), allerdings hat sie noch eine alte 20 GB Seagate mit jenen 5400 RPM, das Ding ist der Horror, egal ob irgendwas starten, kopieren, anyway, der ist auf der HDD nur am Rödeln...lange wird dieser Zustand allerdings nicht mehr anhalten

    Zitat Zitat von Willow Beitrag anzeigen
    Desweiteren mit der Onboard Grafik, taugt die was zum ruckelfreien abspielen
    Kann ich zumindest mit einem "Ja" beantworten...im Allgemeinen sollte die Onboard-Grafik für reines Filme-schauen ausreichen, soweit ich weiß geht die Last eh nicht nur zur Grafikkarte, sondern auch mit zur CPU...dies sollte allerdings Jemand mit mehr Kenntnis erläutern, bin in der Thematik jetzt nicht ganz so bewandert...

  4. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #3
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Es gibt ja auch neue 5400rpm HDD's, z.B. die Samsung Eco Green und die Western Digital Green. Schnell genug sind die beiden allemal und wären auch mein erster Rat für jeden HTPC, weil die einfach sau leise sind.
    Wenn es wirklich um eine von den uralten Schnuckies geht, dann sollte man es tatsächlich lieber lassen ;-D
    Was die Onboard Grafik angeht, bin ich mir nur nicht ganz sicher, ob sie die nötige Entlastung für die CPU bieten kann um HD Material wiederzugeben, für normale .avi's und ähnliche Freunde ist die Grafikkarte egal. Der Dual Core Atom sollte aber HD Material auch hinbekommen.

  5. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #4
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Für richtiges HD-Material ist der Atom eindeutig zu lahm. Zudem sind die Chipsätze dieser Boards meist aktiv gekühlt, was mich persönlich am meisten stören würde...
    Den DualCore-Atom gibt es im Moment auch nur in einer einzigen Kombination:
    Atom 330 @ Geizhals

    Mein Vorschlag:
    Biostar TA790GX XE, 790GX
    AMD Athlon X2 5050e, 2x 2.60GHz
    Silverstone Sugo SG02-F (weiß oder schwarz)
    Seasonic S12II 330W
    Kingston ValueRAM DIMM Kit 2GB PC2-6400U CL6 (DDR2-800)
    Samsung SpinPoint M6S 320GB, SATA (HM320JI)
    Toshiba SD-H802A (HD DVD-Laufwerk, welches DVDs mit max. 5x und CDs mit max. 14x liest und dadurch extrem leise ist)
    Caseking.de » Silent PC » Fanless CPU-Kühler » Silverstone SST-NT06-E CPU-Cooler (Extrem flaches Ding, packt die 45W-CPU auch semi-passiv - der Netzteillüfter hängt genau drüber.)

    Kommt insgesamt auf roundabout 400 Euro - angemessener Preis, passt der für dich auch?

    Wenn nicht, müsstest du tatsächlich auf ein Atom-System zurückgreifen.

    Die Verbindung mit dem Fernseher kannst du in jedem Fall über ein Scart-VGA-Kabel herstellen.

  6. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #5
    Unregistriert
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Oder einfach alles als DVDs brennen, erspart den Rechner.

  7. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #6
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Sorry, den "Gast" musst ich einfach freischalten... ... ist es nicht ein schlaues Kerlchen?!

  8. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #7
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Willow

    Mein System
    Willow's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550 @ 3,5 Ghz
    Mainboard:
    GigaByte GA-EP45C-DS3R
    Arbeitsspeicher:
    16GB OCZ PC2-6400 CL5 KIT Vista Upgrade
    Festplatte:
    2x Samsung 250GB Raid0, 1x Samsung HD502IJ 500 GB
    Grafikkarte:
    Leadtek Geforce 8800GT
    Soundkarte:
    Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    BenQ T221W TFT
    Gehäuse:
    Chieftech
    Netzteil:
    Cooler Master RealPower M 700W
    3D Mark 2005:
    22937
    Betriebssystem:
    Windows Vista64 Sp1
    Sonstiges:
    Wakü von Coolermaster

    Standard

    Ebend nicht auf DVD´s!

    Weil wir einen riesen Stapel da immer stehen hätten und so die Welle ist die Sicherheit nun auch in meinen Augen nicht.
    Beim Bekannten hatten sich die Schichten abgelöst (blanker Rohling zu sehen).

    Die DVD´s sind zwar noch immer vorhanden, aber es wird nur runter kopiert und dann werden sie in einen Schrank verbannt.

    @Franklin:
    Mit den 400 Euro geht doch.

    Zu den 5400upm Platten gibt es ja auch noch folgendes zu sagen, das heute alle mit dem A/V (Audio/Video) Standart auserüstet sind. Die Zeiten der 90er Jahre, wo man Festplatten mit/ohne A/V kaufen konnte, sind ja vorbei.

    7200er Platten werde ich nicht nehmen da ich wie gesagt das Gerät nur zum abspielen von Videos nehmen will. Denke, das die "Eco Greens" da locker ausreichen sollten.

    Also sollten wir beim Intel-Atom bleiben. Da ich nicht so der Freund von Onboard-Lösungen bin, werde ich eine schicke Matrox noch reinstecken. Ein guter Bekannter meine, das gerade für Wohnzimmer Pc´s diese Matrox geeignet sein sollen.
    Auch hier sollte eine Karte der etwas "unteren Preisklasse" ausreichen (machen keinen Videoschnitte etc.).

    Ich danke allen für die Anregungen.....

  9. Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen #8
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Und welche Software willst du einsetzen? Das ist meines Erachtens nach die schwierigere Frage...


Wohnzimmer PC zum abspielen von Filmen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

memtest

filme im wohnzimmer abspielen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.