"DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N

Diskutiere "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Moin! Kurz zu meinem Problem: Habe gestern meinen Rechner ausgeschaltet, als ich ihn ein paar Stunden später wieder hochfahren wollte, kam die "obligatorische" "DISK BOOT ...



 
  1. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #1
    Newbie Standardavatar

    Standard "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N

    Moin!

    Kurz zu meinem Problem:

    Habe gestern meinen Rechner ausgeschaltet, als ich ihn ein paar Stunden später wieder hochfahren wollte, kam die "obligatorische" "DISK BOOT FAILURE" Meldung...also kann das BIOS keinen BOOT-Eintrag finden...da dachte ich, es hätte bei der vorangegangenen Installation meiner EPSON Druckertreiber irgendein Problem gegeben...
    Gut, Platte in externes Gehäuse gebaut und per USB an den Laptop gehangen, um R-Studio (Datenrettungssoftware) drüberlaufen zu lassen...das Programm hängt sich auf, bringt nur CRC-Fehler in allen möglichen Sektoren...also hab ich es erstmal gelassen mit der Datenrettung...
    Dann hab ich HUTIL (v2.02) drüberlaufen lassen, mit folgendem Ergebnis (LOG-Datei):

    =================================================

    [SELF DIAGNOSTIC (Hutil v2.02)]
    Model Name : SAMSUNG SP1614N
    Rom Revision : TM100-24
    Serial Number : S016J10X218358
    Drive Size : 152627MB (LBA : 312581808)
    Start Time : Sat Nov 18 00:27:36 2006


    -------------------------------------------------
    Test Loop Number : 1/1
    -------------------------------------------------
    >> READ DMA : Testing...
    Error : Abort command
    >> CHECK M.C. : Testing... Pass !
    >> CHECK S.M.A.R.T. : Testing... Pass !
    >> SPIN DOWN / UP : Testing... Pass !
    >> SIMPLE READ / WRITE : Testing... Pass !
    >> SIMPLE SURFACE SCAN : Testing... Pass !
    >> WRITE VERIFY : Testing...
    Error : Abort command
    >> AVERAGE SEEK TIME : Testing... Pass !
    >> MAXIMUM SEEK TIME : Testing... Pass !
    >> RANDOM SURFACE SCAN : Testing... Pass !
    >> READ SURFACE SCAN : Testing... Pass !

    Scan Elapsed Time : 00:58:18
    Error Occured Test Loop Number 1
    End Time : Sat Nov 18 01:28:13 2006
    Test was completed.
    =================================================

    Also scheint die Platte physikalisch in Ordnung zu sein, zumindest hat der Oberflächenscan (der ausführliche) keinerlei Fehler gefunden...die einzigsten zwei Fehler waren:

    READ DMA (Error : Abort Command)
    WRITE VERIFY (Error : Abort Command)

    So, und nun bin ich mit meinem Latein am Ende...sieht wohl doch eher nach Hardwaredefekt aus (warum auch immer aus heiterem Himmel)...
    Wie kann ich herausfinden, was der Platte fehlt und am besten auch noch meine Daten retten (also wie komme ich um einen LOW-LEVEL-FORMAT herum???)??? Evtl. S.M.A.R.T.-Daten auslesen, aber wie mache ich das am besten???

    Bin über jeden Tipp dankbar, die zur Rettung der Platte und am besten auch noch meiner Daten beitragen!!!

    THX

    Blare

  2. Standard

    Hallo Blare,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #2
    Senior Mitglied Avatar von Nehll

    Mein System
    Nehll's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo 2,4GHz 3MB Cache
    Mainboard:
    Apple MBP
    Arbeitsspeicher:
    4096MB DDR2 Ram 667
    Festplatte:
    Hitachi 200GB 7200rpm
    Grafikkarte:
    nVidia GeForce 8600m GT 256MB GDDR3
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    15,4" LED
    Gehäuse:
    Apple Mac Book Pro
    Netzteil:
    85W MagSafe
    Betriebssystem:
    Mac Os X Leopard
    Laufwerke:
    SuperDrive 8x

    Standard

    wir die festplatte im Arbeitsplatz angezeigt?
    hast du es mit get data back von Runtime versucht?

    mfG

  4. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Moin!

    Nein, Festplatte wird garnicht erst angezeigt, Windows erkennt zwar, dass eine Platte angeschlossen ist, ich kann sie aber nicht partitionieren oder dergleichen!
    "Get Data Back" hab ich noch nicht probiert, kenne ich auch nicht, ist wahrscheinlich sowas wie R-Studio (Datenrettungssoftware), oder??? Werd ich aber mal probieren, danke für den Tipp!!!

    cya

    Blare

  5. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Get Data Back bringt mir bei nahezu jedem Sektor einen E/A-Error (Fehler 23) bei Read DMA...kann mir das einer erklären???

    Genaue Fehlerbezeichnung:

    Fehler 23 in HD129: während ReadLBA: LBA=xxx, CHS=-1x-1x-1, Cnt=64

    cya

    Blare

  6. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Platte in einem anderen Rechner testen...

  7. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Die Platte wird ja sowohl in meinem alten Rechner, als auch als externe Platte im USB-gehäuse am Laoptop erkannt, aber eben nur, dass die Platte vorhanden ist (Gerätemanager), ich kann nicht paritionieren oder auf die Daten zugreifen (Platte wird in der Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung NICHT angezeigt)!

    cya

    Blare

  8. "DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N #7
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Ist dann defekt... An die Daten kommst Du nicht ran, ds können nur Datenrettungsunternehmen (Ontrack, Ibas, Convar), aber bei größeren Defekten wird der Betrag schnell vierstellig...
    Übrigens sind Defekte nicht gerade selten bei Samsung-Platten.


"DISK BOOT FAILURE" bei SAMSUNG SP1614N

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

getdataback fehler 23

hutil read dma - error sector error

r-studio crc fehler 23

get data back fehler 23

sektoren fehler 23

sp1614n lba

fehler 23 in hd129 getdataback

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.