FlexOS

Diskutiere FlexOS im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Forum! In der Steinzeit der Computertechnik gab es einmal ein Unix-Derivat von Digital Research, welches von Siemens fuer CNC-Steuerungen verwendet wurde. Spæter uebernahm Siemens ...



 
  1. FlexOS #1
    Newbie Standardavatar

    Standard FlexOS

    Hallo Forum!

    In der Steinzeit der Computertechnik gab es einmal ein Unix-Derivat von Digital Research, welches von Siemens fuer CNC-Steuerungen verwendet wurde. Spæter uebernahm Siemens das gesamte Projekt. Noch spæter stellte man die Steuerungen auf Windoze um.

    Der Code ist meines Wissens inzwischen offen und frei erhæltlich.

    Mein Anliegen an die Profis hier:

    Ich habe einen Kunden, der eine CNC-gesteuerte Fræsmaschine mit Siemens-Steuerung einsetzt. Diese Steuerung basiert noch auf FlexOS. Leider hat diese Steuerung keinen LAN-Anschluss, so dass die CNC-Programme *seriell* uebertragen werden. Bei Programmgroessen von teilweise bis zu 50MB und einer Uebertragungsgeschwindigkeit von 9600 BPS kein echtes Vergnuegen ... Bitte warten ...

    Achso, ich erstelle Fræsprogramme im Kundenauftrag, Formenbau usw.

    Jetzt wære es natuerlich grossartig, wenn man diese Steuerung irgendwie ins LAN bekommen koennte. Siemens schlægt den Austausch der gesamten Steuerung vor, fuer læcherliche €30000. Verstændlicherweise ein nicht akzeptables Angebot.

    Habt Ihr vielleicht eine Idee oder sogar schon eine Løsung? Die Steuerung selbst hat einen mehr-oder-weniger-Standard-Industrie-PC auf 486er Basis. Eine Uralt ISA-LAN Karte wære wohl noch das geringste Problem, aber ein Treiber? Und die Einbindung? Oder kønnte man das ganz anders løsen? Ich stelle mir z.B. eine direkte Anbindung der Festplatte des Steuerungsrechners an einen externen LAN-Verteiler (->PC), denn gewuenscht ist ja nur, Programme von Extern *irgendwie* schnell in die Steuerung zu bekommen.

    Mir erscheint der Vorschlag mit der *virtuellen Festplatte* für die Lösung des beschriebenen Problems am sinnvollsten. Das Filesystem von FlexOS ist wohl FAT, schließlich läuft ein Original DR-DOS darunter ... Staub, Hust.

    So würde ich mir das dann vorstellen: USB-Adapter, der an die interne Festplatte angeschlossen wird. Gleichzeitig dürfte aber das Betriebssystem nichts vom kurzzeitigen Verschwinden 'seiner' Festplatte merken. Leider glaube ich nicht, dass das ATA-Protokoll eine doppelte Nutzung einer Festplatte vorsieht und zuläßt...

    Die Maschine sollte aber *nicht* ausgeschaltet werden müssen, um die Daten einzuspielen. Das wäre natürlich die einfachste Variante: Maschine aus, Festplatte raus, Daten drauf, Platte rein, Maschine an, los geht's.

    Es muss auch einfacher gehen.

    ???

    Achja: Der betroffene Kunde würde für sämtliche Spesen, Reisekosten usw. Aufkommen, wenn das dann jemand vor Ort einrichtet / einbaut.

    Die übliche Ausstattung (Oszi, Lötkolben, Multimeter usw.) ist vorhanden. :)

    Grüße aus Norwegen,


    Stefan

  2. Standard

    Hallo KING_OF_CNC,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FlexOS #2
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    du schreibst dass das FlexOS auf DR-DOS läuft? Es sollte wohl kein so großes Problem sein, darunter eine alte Netzwerkkarte (ISA) zum laufen zu bringen und damit die Daten auszutauschen. Den Vorschlag mit dem USB-Adapter würde ich mal eher als Murcks einstufen.

    Gruß

    Manfred

  4. FlexOS #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Bei Programmgroessen von teilweise bis zu 50MB und einer Uebertragungsgeschwindigkeit von 9600 BPS kein echtes Vergnuegen ... Bitte warten ...
    Und ich werde schon ungeduldig, wenn ich 50KB(!) mit 9600bps in die uralt-Heidenhain übertragen muss (die neueren Heidenhains haben ab ca. 1995 (oder wann die TNC4xx rauskamen) wenigstens 38400bps, Festplatten kamen erst noch später)...

    Die Maschine sollte aber *nicht* ausgeschaltet werden müssen, um die Daten einzuspielen. Das wäre natürlich die einfachste Variante: Maschine aus, Festplatte raus, Daten drauf, Platte rein, Maschine an, los geht's.
    Schade, man bräuchte dann nur einen Wechselrahmen in die Tür vom Schaltschrank einsetzen (aber so, dass kein Öl gegenspritzen kann), in einem PC ebenso. Dann ein IDE-Kabel aus der Steuerung rausführen und an den Wechselrahmen anklemmen. Die Maschine wäre auch nicht lange aus zum "Übertragen" (ca. 5 Minuten)...

    Gleichzeitig dürfte aber das Betriebssystem nichts vom kurzzeitigen Verschwinden 'seiner' Festplatte merken. Leider glaube ich nicht, dass das ATA-Protokoll eine doppelte Nutzung einer Festplatte vorsieht und zuläßt...
    Im laufenden Betrieb kann man keine IDE-Platte abstecken (nicht HotSwap-fähig), zwei Controller können nicht auf eine Platte zugreifen.

    Das Problem ist, dass ich mich mit den Siemens-Dingern nicht auskenne, wir schwören bei uns an den Fräsmachinen auf Heidenhain (und deren Klartext-Sprache, ich wüsste nicht mehr, was bei G02/G03 rechts und links rum wäre, da wir ISO nicht verwenden...).

    Schau auch mal in einem CNC-Forum (Peters CNC-Ecke, http://www.cncecke.de) nach, vielleicht wirst Du da fündig.


FlexOS

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

flexos

flex os cnc
flexos betriebssystem
flexos download
flex-os
flexos siemens download

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.