Fragmentierung bei Raid0

Diskutiere Fragmentierung bei Raid0 im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Danke für die erklärung jetzt bin ich wieder nen Tick schlauer. Aber was mich nervt ist warum das mit den 2 Samsung net gut gehen ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 12 von 12
 
  1. Fragmentierung bei Raid0 #9
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Danke für die erklärung jetzt bin ich wieder nen Tick schlauer. Aber was mich nervt ist warum das mit den 2 Samsung net gut gehen soll das machen ja andere auch mit den Samsung Platten.

  2. Standard

    Hallo cleener1982,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fragmentierung bei Raid0 #10
    Junior Mitglied Avatar von necro_LA

    Standard

    Was wirklich viele beim Raid übersehen:
    Je mehr Platten du ins Raid nimmst, umso höher wird zwar deine MB/s aber die Zugriffszeit wird langsamer. Wenn du eine nicht fragmentierte 500MB-Datei von einem Raid0 auf ein anderes Raid0 oder in den Arbeitsspeicher liest, geht das sicher traumhaft schnell, aber wann macht man sowas schonmal (sequentielles Schreiben/Lesen)? Viel mehr hätte bei dir gebracht, wenn du die Auslagerungsdatei auf die eine Platte und Windows und die Spiele auf die andre packst. Dann können beide Platten unabhängig von einander arbeiten, was bei RAID nicht möglich ist. Du hast sicher bemerkt, dass Windows öfter auf der Platte rumackert wie blöd. Genau in diesem Fall bringt dir dein RAID0, auch wenn es 500MB/s hätte, garnichts. Die Leseköpfe rattern wild hin und her und lesen einzelne Cluster. Um das zu verhindern oder zu beschleunigen gibts nur zwei Lösungen: Mehr Arbeitsspeicher oder eine wirklich schnelle Festplatte. Bei mir kommt in jeden Spielerechner mindestens eine Raptor. In etlichen Disziplinen schlägt diese sogar ein Raid0: http://www2.tomshardware.de/storage/...ptor-x-14.html
    wie es Jack-G schon sagt, die Platte ist schneller als jede andre Desktop-Platte. Und zwarnicht nur ein paar Prozent sondern hat als minimalen Datentransfer was die meisten Platten gerade mal als Mittelwert erreichen. Und die über 30% schnellere Zugriffszeit macht sich deutlich bemerkbar. Etwas peinlich ist, dass es die Raptor nun schon fast 3 Jahre gibt und noch kein anderer Hersteller die Performance toppen konnte/wollte.
    Im Euro pro Megabyte Test schneidet sie allerding sehr schlecht ab. Die Top-Performance will WD natürlich bezahlt haben. 150 Euro für 75GB ist schon heftig, aber mir kommt nichts andres mehr als Systemplatte rein. Wenn's nur für's Sytem und Spiele sein soll, reicht die mit 36GB aber auch. Für Modder dürfte die WD740ADFD intressant sein. Durch ein Plexiglasausschnitt kann man dem Lesekopf beim zucken zuschaun.
    p.s: Die Samsung gehen schon gut, sind günstig, schnell und leise, aber halt für Raid nicht so geeignet.

  4. Fragmentierung bei Raid0 #11
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Kann da necro_LA nur zustimmen, denn er erklärt den Unterschied Raptor vs. RAID0 gut.

    Ich füge noch hinzu, dass es inzwischen eine noch schnellere S-ATA-Platte gibt,
    nämlich die Raptor X mit 150GB, Native Command Queueing und Plexiglasscheibe.

  5. Fragmentierung bei Raid0 #12
    Junior Mitglied Avatar von necro_LA

    Standard

    Allerdings find ich die vom Preis her total abgehoben. OK, sie hat den doppelten Speicherplatz, dafür aber auch fast den doppelten Preis. Ich weiß ja nicht wie speicherhungrig Windows Vista sein wird, aber 150GB ist als Systemplette doch zuviel. Und als was andres ist die Platte ja nicht zu gebrauchen, bzw. zu teuer (höchstens noch für IDE-Raid5 im Serverbereich). Wer bisl aufs Geld schaut wie ich, greift da lieber zu zwei 75GB oder drei 36GB. Dann könnte man zwei zu Raid0 machen als Arbeitsplatte für Videoschnitt usw. und auf die dritte kommt dann die Auslagerungsdatei. Oder auf eine Windows, auf die zweite die Games und die dritte die Auslagerungsdatei. Das haut sicherlich wesentlich mehr rein als die Raptor X (die in manchen Bereichen sogar langsamer als die WD740 ist).


Fragmentierung bei Raid0

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Raid 0 fragmentierung

raid immer fragmentiert

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.