Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu?

Diskutiere Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi, http://www.de.tomshardware.com/stora...912/index.html Gigabyte i-Ram ist jetzt im kommen und wollte mal drüber diskutieren. Auf das Produkt bin ich gestoßen, als ich nach Ramlaufwerken geschaut habe. ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 23
 
  1. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu?

    Hi,

    http://www.de.tomshardware.com/stora...912/index.html

    Gigabyte i-Ram ist jetzt im kommen und wollte mal drüber diskutieren.

    Auf das Produkt bin ich gestoßen, als ich nach Ramlaufwerken geschaut habe.
    Eigentlich gab es doch mal die Idee, dass das Betriebssytem nicht auf einer Festplatte sitzt sondern auf einem Chip (Ram). Dies sollte doch die Bootzeit verkürzen, aber wenn ich 31s windows bootup time gegenüber von 36s mit der Festplatte sehe, find ich das wieder sehr ernüchternd.
    Aber jedenfalls ist es ein kleiner Schritt in richtung nicht-mechanischer-festplatten.

    Doch nun sagt, was ihr davon denkt!

  2. Standard

    Hallo Ohki,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #2
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Der Sata-1 Anschluss ist mit Sicherheit viel zu knapp bemessen, ein, besser 2 Sata2 Anschlüsse wären sicher noch besser gewesen. Ebenso hätte ich es besser gefunden, wenn die benötigte Spannung durch einen ATX-Zwischenstecker erfolgt hätte, und nicht durch die PCI Slots. Wenn man z.B. 4 oder mehr solcher I-Rams benutzen könnte, wäre das sicher sehr praktisch und im Raid 5 sehr schnell und einigermaßen sicher.

    MfG
    Iopodx

  4. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #3
    Volles Mitglied Avatar von THe Bang 2

    Mein System
    THe Bang 2's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3500+ @ 2900MHz
    Mainboard:
    DFI Lanparty UT nF4 Ultra-D/G
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1024 MB Speedline @ 264 MHz
    Festplatte:
    2 x Samsung SP160C SATA @ Raid 0, 1 x Samsung SP160C SATA, 1x Maxtor PATA 200GB
    Grafikkarte:
    XFX 7900 GT/470 ViVo, Vmod auf 1,5 V
    Soundkarte:
    Onboard :D
    Monitor:
    Syncmaster 930 BF 19"
    Gehäuse:
    Antec Bigtower
    Netzteil:
    Tagan TG430-U15
    3D Mark 2005:
    ~ 10000
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof SP2
    Laufwerke:
    LG 4163b-DVD-Brenner

    Standard

    Und vor allem sehr teuer....

  5. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #4
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Ach watt...

    Ein Kasten mit SATA Anschlüssen und mindestens 10GB wären halbwegs sinnvoll aber doch nicht so'n Quatsch!
    Bestück das Ding doch mal mit 8GB, man wär das ein Stapel an Festplatten.
    Technisch wäre es kein Problem ein vernünftigen Karton mit richtig Kapazität zu Konstruiren! Und die halten uns mit so'nem Spielzeug hin!
    Was ist eigendlich aus der Tesa Harddisk geworden?
    Mördergeile Erfindungen setzen sich eben eigenartiger weise nie durch, warum denn nur...

    so...

  6. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #5
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    Die Idee an sich finde ich eigentlich genial, vor allem wenn man einen RAID Verbund mit zwei dieser Speichermedien aufbaut, hier ist dann zum einen eine brauchbare Kapazität vorhanden, zum anderen ein deutlicher Geschwindigkeitsvorteil. Bedauerlicherweise sind die Preise für diese Lösung jenseits der für Endverbraucher akzeptablen preise. Sollte sich jedoch mal ein Hersteller dazu herrablassen, beispielsweise 8Gbyte fest in eine solche Lösung zu verbauen, sodass ein "erschwinglicher" Endkundenpreis bei rauskommt, wäre ich nicht abgeneigt. Grade für das Cachen von Daten, Betriebssystem usw. ...

  7. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #6
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Jau zum Cachen wär datt watt, auf zu Altbewärten und der Cachecontroller mit seinen 4MB damals war die Hölle und alle waren neidisch!
    Aber meine Daten würd ich doch lieber einem nicht flüchtigen Flash Rom anvertrauen.
    Ich würde auch mit 8X8GB nicht auskommen und die PCI können nur auf Maximal4 gleichzeitig rumwurschteln, wenn se sich fest an die PCI Spezifikationen halten.
    Und warum einen Festspeicher auf PCI Basis, wo liegt da der Sinn?
    Ich kann da drinn keine wirklich sinnvolle lösung entdecken

  8. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #7
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Und warum einen Festspeicher auf PCI Basis, wo liegt da der Sinn?
    Wo steht denn was von PCI? Die Daten gehen über SATA, der PCI dient nur zur Stromversorgung...
    Ebenso hätte ich es besser gefunden, wenn die benötigte Spannung durch einen ATX-Zwischenstecker erfolgt hätte, und nicht durch die PCI Slots. Wenn man z.B. 4 oder mehr solcher I-Rams benutzen könnte, wäre das sicher sehr praktisch und im Raid 5 sehr schnell und einigermaßen sicher.
    Und dann so viele ATX-Zwischenstecker... Wie soll man denn noch ne saubere Spannung aufs Board kriegen? Zwischenstecker sind ja nicht pralle, dann lieber statt PCI nen 5-1/4"-Anschluss, da kann man auch mit Y-Kabeln arbeiten, weil da nicht so viel Strom rübergeht...

    Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu?
    Leider "nur" 4 Slots, mit so einer Art "Dualchannel" und insgesamt 8 Slots könnte man mehr draufpacken. Und wenn dann noch die RAMs etwas günstiger wären...
    Aber von dem i-RAM profitieren meist nur Anwendungen mit viel Zugriffen pro Sekunde, denn da sind Festplatten sehr langsam.

  9. Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu? #8
    Foren-Guru Avatar von Xell

    Mein System
    Xell's Computer Details
    CPU:
    Pentium M 1400MHz
    Mainboard:
    Asus(i855PM)
    Arbeitsspeicher:
    1024MB DDR333 CL2
    Festplatte:
    80GB Seagate 5400.3
    Grafikkarte:
    Radeon Mobility 9600
    Soundkarte:
    integriert(ICH-4M)
    Monitor:
    15,4'' WXGA
    Gehäuse:
    Asus M6700N
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    1. Ob PCI oder SATA - WAYNE??
    Das hier ist RAM, da will ich VIERstellige MB-Durchsaetze und keine niedrigen dreistelligen.
    Vielleicht wuerde es auf Basis von PCIe besser funktionieren...

    Der Preis ist nicht schlecht, auch wenn ich erst ab 8GB und unter 400 eur ueberhaupt drueber nachdenken wuerde...


Gigabyte i-Ram - was sagt ihr dazu?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.