IBM Platten und ihre Lebensdauer

Diskutiere IBM Platten und ihre Lebensdauer im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Ich benutze die Hitachi T7K250 mit 250 Gigabyte als Systemplatte und bin vollends zufrieden. Schnelle Zugriffszeiten und hohe Übertragungsraten machen Hitachi für mich zum "Muss" ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920
Ergebnis 153 bis 156 von 156
 
  1. IBM Platten und ihre Lebensdauer #153
    Volles Mitglied Avatar von Badetuch

    Mein System
    Badetuch's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium 4 2,66ghz+1aCooling 1aHV2
    Mainboard:
    MSI MS-6701
    Arbeitsspeicher:
    1024mb ddr333mhz (2*512mb Nanya)
    Festplatte:
    Hitachi T7k250+Seagate ST30014A+Seagate ST3120023A
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 2 MX 400
    Soundkarte:
    Onboard AC97 5.1
    Monitor:
    Medion MD9404QB
    Gehäuse:
    Medion 8000
    Netzteil:
    Elan Vital Greenerger 400 Watt
    Betriebssystem:
    Fedora Core 3 | Kernel 2.6.12-1.1381_FC3
    Laufwerke:
    Lite-ON DVDRW SHW-160P6S

    Standard

    Ich benutze die Hitachi T7K250 mit 250 Gigabyte als Systemplatte und bin vollends zufrieden. Schnelle Zugriffszeiten und hohe Übertragungsraten machen Hitachi für mich zum "Muss" bei hohen Leistungsanforderungen und bei einem fairen Preis-Leistungsverhältnis. Die Raptoren sind zwar noch schneller, kosten aber dafür unnötig viel Geld und sind sehr laut.
    In meinem externen HDD Gehäuse kommt zudem eine Hitachi 4K40 zum Einsatz. Die Festplatte ist zwar aufgrund des (billigen) USB Wandlerchips nicht sonderlich schnell, dafür ist sie aber sehr robust und leise.

  2. Standard

    Hallo Yetie,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IBM Platten und ihre Lebensdauer #154
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Hatte im August '04 bereits geschrieben:
    So ging es mir auch mit meinen damaligen beiden IC35L060 (ob AVER oder AVVA weiß ich nicht mehr), seitdem nehme ich nur noch Maxtor. Zwar etwas langsamer und nicht so pralle im Raid0 (benutze ich eh nicht, Raid0 ist eh kein "richtiges" Raid), dafür sind es mit die zuverlässigsten Platten (bei mehreren 7200er übereinander ist Kühlung mit einen Lüfter pflicht, gilt aber auch für andere Hersteller). Die 40GB und 60GB Platten waren wirklich grausame Serien.

    Hat aber auch Vorteile, denn wenn es die Systemplatte ist, dann hat man immer ein frisches Windows... :003-aa:

    Edit: Meine 80er IBM (IC35L080...) läuft seit 2 Jahren gut (habe ich als Ersatz für die erste 60er bekommen, als die 2. 60er hochging, bin ich zu Maxtor gewechselt).
    November 2005 ist die verbliebene 80er IBM abgenippelt, lautes Laufgeräusch (-> Spindellager) und auch die ersten defekten Sektoren. Sie bekam einen würdigen Nachfolger (war die Systemplatte): 74er WD-Raptor!

    Die Raptoren sind zwar noch schneller, kosten aber dafür unnötig viel Geld und sind sehr laut.
    Sind zwar teuer, aber auch robust und langlebiger (ist ne SCSI-Platte aus dem Server-Beriech, nur mit ner SATA-Schnittstelle). Die Geschwindigkeit ist gut (je mehr Zugriffe umso mehr kann man es merken), bei sehr vielen Zugriffen (z.B. O&O Defrag) geht das Ding ab wie Zäpfchen. Die Lautstärke geht, man hört nur die Zugriffe recht deutlich (nen Sportwagen will man ja doch auch hören, oder?), aber nicht zu laut. Hatte mir eher das Laufgeräusch ziemlich laut vorgestellt wegen den 10.000 U/min, aber die hört man nicht (zumindest wenn irgendwo ein Lüfter läuft, auch wenn dieser gedrosselt ist).

  4. IBM Platten und ihre Lebensdauer #155
    Volles Mitglied Avatar von Badetuch

    Mein System
    Badetuch's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium 4 2,66ghz+1aCooling 1aHV2
    Mainboard:
    MSI MS-6701
    Arbeitsspeicher:
    1024mb ddr333mhz (2*512mb Nanya)
    Festplatte:
    Hitachi T7k250+Seagate ST30014A+Seagate ST3120023A
    Grafikkarte:
    Asus Geforce 2 MX 400
    Soundkarte:
    Onboard AC97 5.1
    Monitor:
    Medion MD9404QB
    Gehäuse:
    Medion 8000
    Netzteil:
    Elan Vital Greenerger 400 Watt
    Betriebssystem:
    Fedora Core 3 | Kernel 2.6.12-1.1381_FC3
    Laufwerke:
    Lite-ON DVDRW SHW-160P6S

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    (nen Sportwagen will man ja doch auch hören, oder?)
    Bei einem auf "silent" getrimmten System geht einem das Laufgeräusch einer Festplatte schon sehr auf die Nerven, in punkto Perfomance sind die Raptoren im SOHO Bereich aber ungeschlagen.

  5. IBM Platten und ihre Lebensdauer #156
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    also ich habe 2 raptoren im raid 0 und habe jede platte in einem hd silencer rev.2 von silentmaxx reingepackt und ich höre sie nicht mehr und nicht weniger als meine samsung SP1614C...also die hd silencer sind wirklich geil...die Temp ist auch in ordnung...ca, 40Grad bei last...selbst wenn ich eine virenprüfung mache oder O&O defrag läuft höre ich sie nicht...nur wen nich mit dem ohr direkt ans gehäuse gehe sonst nicht...

    Zu den IBM pladden...ich hatte früher 4 ibm platten die mir regelmäßig kaputt gegangen sind. ich hatte jede platte 2 mal zum austausch...seit dem habe ich nie wieder IBM gekauft...


IBM Platten und ihre Lebensdauer

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

ibm festplatten lebensdauer

lebensdauer ibm rechner

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.