Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie?

Diskutiere Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hardwareversand.de kenn ich zwar nicht aber ich hab dort die gleiche Platte wie ich habe, für meinen Kumpel her, weil sie zu der Zeit bei ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 16 von 16
 
  1. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #9
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Hardwareversand.de kenn ich zwar nicht aber ich hab dort die gleiche Platte wie ich habe, für meinen Kumpel her, weil sie zu der Zeit bei Mindfactory nicht lieferbar war.

    Das mit dem Rückgaberecht ist Käse. Deine Platte ist ja abgeraucht und du willst ja die gleiche Platte wieder.
    Rückgaberecht wäre ja z.B. du käuft Klamotten die nicht passen und die schickste wieder zurück um was anderes zu kaufen oder die Kohle zurück zu erstatten.
    Bei dir ist es ja nen Garantie-, Reklamations- oder halt RMA-Fall.

    Ich weiß jetzt nicht mehr genau aber ich meine, daß bei der Rechnung von Hardwareversand.de auch nen Reklamationsschein dabei war.
    Den füllst du so gut aus wie es nur geht. Da bei dir deine Platte geräusche gemacht hat geb ich dir mal nen Tipp wie ich es gemacht hatte.
    Ich hab den Reklamationsschein gar nicht großartig ausgefüllt sondern nur "siehe Anhang" draufgeschrieben und das Reklamationsschreiben im Word gemacht.
    Vorher hatte ich noch das Web nach Festplattengeräuschen durchforstet und hatte diese Seite gefunden, auf der Haargenau das gleiche Geräusch drauf zu finden war, wie das was meine Platte von sich gab.
    Den Link zu diesem Geräusch habe ich im Reklamationsschreiben eingefügt. Damit die Jungs genau bescheid wussten was passiert war.

    Und das war auch schon alles gewesen.
    War für mich auch nicht das erste mal, daß ich irgendwo was Reklamiert oder zurückgeschickt hab. Hab ich letztens auch wieder bei nem Händler bei Ebay gemacht, weil mir die Klamotte nicht gefallen oder richtig gepasst hat.
    Gut, da muß man natürlich vorher ganz genau schaun ob mal 14 Tage Rückgaberecht hat oder nicht.

  2. Standard

    Hallo kjuu,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #10
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Aha, das ist interessant. Exakt die Geräusche meiner Platte sind nicht dabei, aber so ähnliche.
    Das seltsame ist nur: Jetzt, wo ich die SeaTools-Diagnose drauf angesetzt habe, scheint das Ding wieder zu funktionieren und die Geräusche sind auch weg!
    Beim 1. Versuch gab's einen Fehler mit anschließendem Systemabsturz (das DOS von der Boot-CD hat sich verabschiedet), so dass ich kein Log davon habe. Dann beim 2. Versuch konnte das Tool aber dann die ganze Platte problemlos mit Nullen beschreiben.

    Weil da drei gleiche Platten im System sind und die SATA-Ports ganz seltsam nummeriert sind, hab ich jetzt mal zwei anderen auch noch getestet, eine ohne Probleme, die andere ist grad noch in der Mache, bis jetzt aber ok ("73% complete"). So ein Lese-Durchlauf dauert 1 1/2 Stunden, nochmal so lange beim Schreiben...

    Bei der Nummerierung der SATA-Platten blicke ich nicht richtig durch: Beim Booten werden zuerst die AHCI-Ports gescannt, und z.B. der Anschluss, der da als Port 4 gelistet wird, gilt in der RAID-Konfiguration als Port 2, während das Diagnose-Tool ihn als Port 1 betrachtet . Auf dem Board ist er mit "SATA5" beschriftet. Na, was denn nun? Da denkt man immer, Computer seien durch und durch logisch.

    Ist am Ende doch der Raid- oder AHCI-Conroller schuld (Intel ICH8R)? Der neueste Treiber ist drauf, das Board ist neu, die Platten auch, das Ganze treibt mich langsam in den Wahnsinn... Nie wieder Eigenbau ... jetzt verstehe ich, warum Kompettsysteme wesentlich teurer sind als die Summe ihrer Teile...

  4. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #11
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von kjuu Beitrag anzeigen
    ...jetzt verstehe ich, warum Kompettsysteme wesentlich teurer sind als die Summe ihrer Teile...
    Die sind deshalb teurer, weil die Jungs, die sie zudammenschrauben auch noch was verdienen wollen, außerdem muss der Benz vom Geschäftsführer bezahlt werden!

    Computer sind eigentlich saudoof, man muss ihnen ganz genau sagen, was sie zu tun haben, sonst kommt nix dabei raus. Schlussendlich ist ein Computer vom Mensch gemacht und somit maximal so logisch wie jener.

    Anyway, wenn es irgendwie mögich ist, probiere ich grundsätzlich eine Platte zunächst mit einem Lowlevelformat, bzw. Zerowrite wieder fit zu bekommen, so lange mir die Diagnose keine "Defektive Drive Component" Meldung ausspuckt.

    Jenen hatte ich bisher nur einmal bei einer meiner 60Gig Hitachi aus der AVVA Serie. RMA habe ich damals direkt über Hitachi abgewickelt - nee, sorry, war damals noch IBM! Bei dem Onlineformular gab es ein Feld für den Fehlercode; selbigen habe ich eingetragen und am Schluss hat mir die Seite eine Adresse und eine RMA-Nummer ausgespuckt. Hab' das Teil eingeschickt und eine Woche später hielt ich eine jungfräuliche HD in der Hand.

  5. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #12
    Volles Mitglied Standardavatar

    Mein System
    uli67's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64, 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    1024 MB MDT (2x512MB)
    Festplatte:
    160 GB, 1, Seagate, Sata2
    Grafikkarte:
    ATI Radeon 850 GTO²
    Soundkarte:
    Nvidea MCP04 Onboard
    Monitor:
    Scott CRT 17"
    Netzteil:
    Seasonic M12 350 Watt
    Betriebssystem:
    XP Home SP2

    Standard

    Zitat Zitat von DreamCatcher Beitrag anzeigen
    Ich schliekße mich TEX2000s Aussage an und möchte noch hinzufügen, dass es von Vorteil ist, die Platte mit den SeaTools nochmals zu checken und den ausgespuckten Fehlercode bei der RMA mit anzugeben.

    Unter dem Link lassen sich die SeaTools als Image für eine Diskette oder eine Boot-CD herunterladen. Ich empfehle letzteres, selbiges dann brennen (Image brennen - nicht als Daten-CD!) und den ausführlichen Test machen. Am Ende wird ein Fehlerbericht erstellt (Textdatei), den man idealerweiße beilegt.
    Mal ne Frage dazu: Wie zuverlässig ist dieses Seagate-Tool?

    Hintergrund: Mir ist mal mein PC heruntergefallen und seitdem ist er ein wenig langsamer als früher. Seagate-Tool sagt alles ok. Ich bin aber der Meinung das es an der Festplatte liegt.

  6. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #13
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    In Prinzip macht so ein Tool nichts anderes, als einen Fehlerspeicherauszulesen, wie bei modernen PKWs. Zusätzlich kann es noch einen Test initiieren, mit dem sich physikalische Fehler ermitteln und defekte Sektoren markieren lassen. Beim Überprüfen der Hardware wird gecheckt, ob die eine oder andere Aufgabe innerhalb eines Zeitraumes korrekt ausgeführt wird.
    All dies ersetzt natürlich nicht das Öffnen einer HD, es ist nur ein Anhaltspunkt - wenn auch meist ein sehr guter.

    Dass das Tool bei deiner HD keinen Fehler findet könnte daran liegen, dass die Leistungswerte noch innerhalb der Grenzen liegen, die z.B. für durch AM (Acustic Management) gebremste Laufwerke gelten. Allerdings sollte das Tool auch feststellen können, ob AM aktiv ist oder nicht.

    Hier würde das Einschicken Klarheit bringen, wenn es die Platte jedoch nicht war ist außer Spesen nix gewesen...

  7. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #14
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Tja, es sieht traurig aus mit meiner Seagate Platte. Trotz Check OK hat sie sich schon wieder verabschiedet. Spätestens beim Formatieren ist Schluß. Manchmal wird schon beim Booten "Failed" angezeigt und wenn nicht, dann verschwindet sie bald im Windows.

    Ein Formatierversuch unter Win XP verlief äussert langsam und stoppte dann bei 17% mit "Die Formatierung verlief nicht fehlerfrei" – die baugleichen beiden anderen hatten sie da schon bis 40% überholt, obwohl deren Formatierung ca. 5 min. später gestartet wurde. Nicht mal der Gerätemanager zeigt sie jetzt noch an.

    Ein letztes Mal probiere ich's noch mit anderm Datenkabel und anderem Stromversorgungs-Stecker. Wenn sie dann wieder nur halblebig tut, versuch' ich mich wohl vor Freude im Festplattenweitwurf...

  8. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #15
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard Problem gelöst ?!

    Möchte noch berichten, wie es weiterging:

    Die verdächtige Platte läuft jetzt endlich stabil, wie es aussieht.

    Erstens habe ich sie an einen anderen Stecker des Netzteils angeschlossen. Das ging etwas besser, aber sie fiel trotzdem noch öfters aus, wenn auch in längeren Abständen. Andere Platten fielen aber manchmal auch aus.

    Nach vielem Googeln war die Sache klar: Der Teiber des onboard RAID-Controllers (Intel ICH8R) schickte anscheinend LPM-Steuersignale an die Platten, die nur für mobile Geräte gedacht sind. Nach einer entsprechenden Änderung in der Registry hörte der Spuk endlich auf und seit Tagen ist alles stabil.

    Intel hat den Fehler und dessen Beseitigung für Windows Vista hier dokumentiert. Anscheinend gilt das gleiche aber auch für Windows XP, wie ein User in einem amerikanischen Forum berichtete.

    Der böse Schlüssel bei XP ist HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Servic es\iaStor.
    Man muss ihn komplett löschen oder umbenennen oder zumindest dort LPMDSTATE für alle Disks auf 0 (Null) setzen (letzteres hab' ich gemacht).

    Übrigens:
    Viele haben mir geraten, einen "richtigen" RAID-Controller anzuschaffen, das onboard-Zeug tauge nichts. Klar, das Schreiben auf RAID5 geht erwartungsgemäß langsam, aber damit kann ich leben. RAID0 ist wirklich schnell und bei RAID1 gibt's auch nichts zu meckern. Mein System bootet von RAID1 und wichtige Daten, die ohnehin nur ein mal geschrieben werden müssen, sind auf RAID5. Alles andere läuft pfeilschnell auf RAID0. Mehr brauch' ich nicht. Muss ja auch nicht unbedingt einen teueren BMW fahren, wenn mich ein billiger FIAT auch ans Ziel bringt. Schade nur, dass man erst mal im Motor (Registry) herumbasteln muss, bevor man erstmalig losfahren kann und dass man sich die entprechende Info zuerst in aller Welt zusammenklauben muss...

  9. Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie? #16
    Senior Mitglied Avatar von TEX2000

    Standard

    Zitat Zitat von kjuu Beitrag anzeigen

    Nochmal @TEX2000 und @DreamCatcher betreffs Seagate RMA:
    Habt ihr das denn schon mal gemacht? Und hat's geklappt?

    Klappt einwandfrei.


Neue Seagate Festplatte kaputt – Garantie?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

seagate festplatte keine garantie obwohl neu

seagate festplatte garantie versandkosten

bitcasa laufwerk umbenennen

wie erkennt man eine originalverpackte neue seagate festplatte

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.