Raid 0 einrichten

Diskutiere Raid 0 einrichten im Laufwerke, Festplatten & Speichermedien Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Leute, ich habe vor, mit meinen 2 Festplatten mit einen Raid0 Betrieb einzurichten. Dazu habe ich ein paar Fragen, weil ich dahingehend noch keine ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Raid 0 einrichten #1
    AgO
    AgO ist offline
    Newbie Avatar von AgO

    Standard Raid 0 einrichten

    Hallo Leute,

    ich habe vor, mit meinen 2 Festplatten mit einen Raid0 Betrieb einzurichten.
    Dazu habe ich ein paar Fragen, weil ich dahingehend noch keine Erfahrung habe.

    Erstmal das System:
    ASUS K8V SE-DL
    1.HDD: SATA Samsung SP1614C 160GB
    2.HDD: SATA Western Digital 1600JD 160 GB
    Ich habe vor, die Platten am VIA Controller auf dem Board anzuhängen.

    Nun die Fragen:
    - Kann ich mit unterschiedlichen HDD überhaupt Raid0 einrichten?
    - Müssen beide Platten vorher leer sein oder irgendwie partitioniert? (Die Samsung ist nämlich schon randvoll. Müsst ich alles brennen vorher).
    - Im Handuch steht was von Master/Slave jumpern. Muss man das bei Sata?
    - Braucht Windows (XP SP2) einen extra Raid-Treiber oder reicht der normale Sata-Treiber?
    - Laut Handbuch geht das Einrichten über ein Bios-Menü. Dort kann man die Größe von "array block size (4,8,16,32,64)" auswählen. Was ist da zu empfehlen für Video, Audio, Spiele, Bildbearbeitung?
    - Wenn das array als boot definiert ist, kann ich die boot-Reihenfolge dann im normalen Bios noch ändern?

    So, hoffe das war nicht zuviel Fragerei...
    MfG AgO

  2. Standard

    Hallo AgO,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raid 0 einrichten #2
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Hi,

    Also zunächst mal ist es nicht empfehlenswert ein Raid mit Platten unterschiedlicher Hersteller zu erstellen.
    Es könnte durchaus funktionieren, nur nicht zu empfehlen. Ideal wären zwei absolut identische Platten!
    Wenn Du das Raid array erstellst sind ALLE Daten auf beiden Platten hoffnungslos verloren!
    Master Slave Jumpern hat sich mit SATA erledigt, weil du ja nur eine Platte pro Kanal anschliessen kannst.
    In der Regel musst Du eine WinXP Treiber Disk für den entsprechenden Raid Controller haben, Bei der Installation musst du dann "Festplattencontroler eines drittanbieters" auswählen und dann läd er den Treiber von der Disk.
    Ausgenommen der Controller wird von winXP Unterstützt.
    Mit der Block size, Keine ahnung. Egal wie ich es lese, bei mit zu hause läuft's irgendwie anders. Ich hab alle auf 64 Block Size und habe damit in allen Bereichen die beste Performance.
    Klar kannst Du im Bios auswählen von welcher Quelle Du Booten willst, entweder ist der Controller in der Bootfolge namentlich genannt oder als "SCSI PCI Device" oder ähnlich benannt.


    MfG
    Michael

  4. Raid 0 einrichten #3
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    - Kann ich mit unterschiedlichen HDD überhaupt Raid0 einrichten? Müsste gehen da sie gleich groß sind!


    - Müssen beide Platten vorher leer sein oder irgendwie partitioniert? (Die Samsung ist nämlich schon randvoll. Müsst ich alles brennen vorher). NEIN- die mußt du eh formatieren bei der Raiderstellung!

    - Im Handuch steht was von Master/Slave jumpern. Muss man das bei Sata? Beide auf Master!

    - Braucht Windows (XP SP2) einen extra Raid-Treiber oder reicht der normale Sata-Treiber? Ja Extra Raidtreiber. Musst du bei der Neuinstallation von XP mit Diskette und F6 implementieren soviel ich weiss! Schau bei deinem Mobo Gerödel nach ob du da was findest.

    - Laut Handbuch geht das Einrichten über ein Bios-Menü. Dort kann man die Größe von "array block size (4,8,16,32,64)" auswählen. Was ist da zu empfehlen für Video, Audio, Spiele, Bildbearbeitung? Für die von dir genannten 64 k!

    - Wenn das array als boot definiert ist, kann ich die boot-Reihenfolge dann im normalen Bios noch ändern? JA kannst du gan z normal ändern. SCSI Device First ist meistens die richtige Bootreihenfolge. Raid geht bei mir nicht. Hängt vom BIOS ab. Mußt du herumprobieren.

  5. Raid 0 einrichten #4
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Hier noch ein kleiner Erfahrungsbericht.

    Hatte ein Array mit 2x 60Gig IBM Platten der AVV2-Serie. Nach einem Jahr meldete DFT einen Fehler obwohl die Platte noch einwandfrei ging. Naja, alle Daten gesichert und das Teil eingschickt, wurde auch kommentarlos ausgetauscht.
    Nur die neue Platte hatte, aus was für einem Grund auch immer, nur 60.0 Gig anstatt 61.2 - vielleicht waren sie in der Fertigung auf andere Platters umgestiegen - was weiß ich?

    Damit hatte ich auf jeden Fall tierische Probs. Das Sys brauchte ewig zum Booten und Arbeitsplatz öffnen, Kopiervorgänge brachen unvermittelt ab, usw.
    Ich bestellte dann noch eine weitere AVV2 neueren Fertigungsdatums mit ebenfalls 60.0Gig und das Sys lief wieder problemlos.

    Aufgrund dieser Erfahrung würde ich ein Array aus zwei Platten verschiedener Hersteller ehrlich gesat nicht in Erwähgung ziehen.

    ABER mit den richtigen Platten ist das eine feine Sache - ich vermisse dier Performance tatsächlich...

  6. Raid 0 einrichten #5
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    @DreamChatcher

    Sag ich ja! Immer die gleiche Größe dann sollte es funtzen. Du hattest mit der neuen ja nur 60 Gig und mit der alten 61,2 Gig. (Kommisch eigentlich) Wobei ich anmerke das die IBM AVVxx Serie sowieso problematisch war.

    Ich betone "SOLLTE"! ^^ Garantie gibt es dafür natürlich nicht! Wie immer halt bei der ganzen PC Geschichte. *ggg*

  7. Raid 0 einrichten #6
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Ago,

    meine Erfahrungen beziehen sich auf einen SIL3112 Chip und nicht auf den von Promise, so daß es Abweichungen geben kann!!

    Zu allererst: Bei derartigen Plattenmanipulationen ist es immer dringend anzuraten Datensicherung vor der gesamten Operation anzufertigen. So eine CD-Brennsession dauert zwar, aber das Suchen von verlorgengegangenen Daten dauert meist länger - manches läßt sich zudem gar nicht wieder beschaffen! Also Sichern ist Pflicht!!!

    Zu deinen Fragen:

    1.
    Idealerweise solten es zwei identische Platten vom gleichen Hersteller sein - das Wichtigste ist allerdings, daß beide Platten die gleiche Kapazität haben. Da beide Platten von der Performance der SATA-Norm folgen und somit annähernd gleich schnell sind, würde ich es in diesem Fall auch mit den verschiedenen Platten versuchen.

    2.
    Die zweite Platte muß ganz leer und mit dem gleichen Dateisystem (FAT, NTFS, etc.) formatiert sein.

    3.
    Richtig: bei SATA ist nix zu jumpern.

    4.
    Für das Betriebssystem genügt der normale SATA-Treiber, den du bereits verwendest. Das Raid wird durch den Promise Chip hergestellt, d.h. wir haben es hier mit einem Hardwareraid zu tun.

    5.
    BIOS-Menue: achte beim nächsten Bootvorgang nocheinmal genau auf die angezeigten Hardwareerkennungen. Da müßte als letzte Anzeige - bevor sich Windows bemerkbar macht - etwas über deine SATA-Platten angezeigt werden. Da wird auch angezeigt, welche Taste du drücken muß, um in die Konfiguration des SATA-Raid zu kommen.
    In dem dann folgenden Menue ist dann das Raid auszuwählen (0 oder 1) und die Größe des "array block size".
    Hierzu folgende Anmerkung: Das Raid 0 bietet eine Perfomancesteigerung, aber keine zusätzliche Sicherheit. Im Gegenteil: sollte eine der beiden Platten ausfallen, sind alle Daten verloren (ja, auch die Daten auf der intakten Platte sind nicht mehr verwendbar). Die Auswahl der Größe des array blocks beeinflußt die Performance des Systems. Es kann nicht allgemeingültig gesagt werden, welche Blockgröße die beste Performance bringt. Hier habe ich schon die verschiedensten Ergebnise gelesen (ich würde die Mitte mit 16k wählen).
    Nachdem du deine Einstellungen vorgenommen hast und abschließt, erstellt die hardware selbstständig das Raid, in dem es in der gewählten Blockgröße die Daten auf beide Platten verteilt und völlig neu anordnet. Da deine erste Platte "randvoll" ist, wird dieser Prozeß eine ganze Weile dauern und die Platten rattern vor sich hin - geh ruhig Kaffee trinken, shoppen, ein Nickerchen ist auch nicht schlecht.
    Wenn du es dir igendwann überlegen solltest und aus dem Raid 0 ein Raid 1 machen willst - dann würden alle Daten unrettbar verloren gehen - also vergiß es.

    6.
    Klar kannst du nach Erstellen des Raid die Bootreihenfolge im Bios ändern. Das Bios fasst das Raid wie eine Bootmöglichkeit auf, die neben der Floppy oder dem CDROM wählbar sind, wie vorher auch.

    Also, da das Raid 0 keine zusätzliche Sicherheit bietet, würde ich bei dieser Gelegenheit ein vollständiges Backup brennen. Ich empfehle hier das Tool von Acronis. Damit lassen sich später dann auch die neuen, hinzukommenden Daten sichern, und zwar nur noch die neuen - der Aufwand ist dann nicht mehr so groß pro Sicherungsaktion.

  8. Raid 0 einrichten #7
    AgO
    AgO ist offline
    Newbie
    Threadstarter
    Avatar von AgO

    Standard

    WOW, nicht übel!

    Vielen Dank für die schnellen und vielen Antworten! Danke schön!

    Bin ich doch wieder schlauer geworden.

    Werde mal schauen, ob ich für die WD-Platte nicht ne zweite Samsung bekomme. Mal bei Ebay ein wenig handeln. Das erscheint mir vielleicht doch vernüftiger.
    Meine Daten werde ich mit vorher auf DVD sichern. Gute Gelegenheit, meine Platte mal wieder zu entmisten.
    Vielleicht besorg ich mir zur Sicherheit noch ne kleine IDE-Platte für die wirklich wichtigen Sachen.

    Zum Controller:
    Ihr habt vom Promise-Controller geredet. Eigentlich hatte ich vor, das Raid am VIA-Controller zu betreiben.
    Gibt es da Vor- oder Nachteile?
    Promise und Via sind beide vorhanden.

    Mir ist noch was aufgefallen:
    Ich wollte den Smart-Status von meiner Samsung-Platte überprüfen mit AIDA32. Das Programm zeigt aber, dass Smart nicht unterstützt würde.
    Muss ich noch was installieren dafür oder im Bios was einstellen? Ich hab nichts gefunden...

    Gruß AgO

  9. Raid 0 einrichten #8
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Tjo ich hatte bisher nur mit Promisecontrollern zu tun.

    Manche sagen High Point sei am besten aber mit denen habe ich noch nichts zu tun gehabt. Manch der Promisebiose waren Ligthversionen bei der die von dir angesprochenen Stripe Size das ist das mit den 8,16,32k usw. Einstellungen nicht vorgenommen werden konnten. Da habe ich dann ein Lumberjackerbios (gehacktes Raidbios) draufgehauen und dann konnte man die verstellen.

    Mit den VIA Controllern habe ich auch keine Erfahrung. Musst du gucken! Aber wen du "Raidguide" in Google eingibst dann kommen 1000 Seiten zu dem Thema. Hab ich auch so gemacht. *lol* Kannst ja mal deine Werte mit HDTach (Google) messen und vergleichen bzw. hier posten.

    Wenn du ohnehin ein Backup von deiner Samsungplatte machst würde ich dir empfehlen es mal mit den verschiedenen Platten zu versuchen. Dauert nicht lange und probieren kostet ja bekanntlich nichts. Wenn es nicht funzt kannst die Ebayoption immer noch machen. ^^ Um das Neuaufsetztzen des OS kommst du ohnehin nicht umhin.

    Viel Glück! *ggg*


Raid 0 einrichten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.